Sky Ticket

Social Media | Folge uns!

HANSA NEWS auf Facebook HANSA NEWS auf Twitter HANSA NEWS via RSS
Sky Ticket

+ + + Liveticker + + +

In unserem Hansa Rostock Live Ticker berichten wir live von den Heimpsielen des FC Hansa Rostock.

Jetzt zum Hansa Live Ticker »

Top 10 | Beliebte Fanartikel

Top 10 der beliebten Fanartikel, Bücher, DVDs und Musik vom FC Hansa Rostock.

  • FC Hansa Rostock - wir lieben dich total
  • Eierbecher-Set  F.C. Hansa Rostock
  • Flaschenöffner F.C. Hansa Rostock
  • Kaffeebecher Tasse Pott F.C. Hansa Rostock
  • Gartenzwerg F.C. Hansa Rostock
  • 30 Jahre FC Hansa Rostock - Die Hansa Story
  • FC Hansa Rostock. Wir lieben Dich total
  • Tintenroller F.C. Hansa Rostock
  • Bettwäsche F.C. Hansa Rostock
  • Wimpelkette F.C. Hansa Rostock

Viel Spaß beim Stöbern der Hansa Rostock Fanartikel!

Stimmung | Unsere aktuelle Umfrage

Schafft der FC Hansa Rostock den erneuten Wiederaufstieg in die 2. Bundesliga?


 Ja
 Nein
 Ich weiß nicht

Wahlergebnis: 1718 Stimmen
Alle Ergebnisse anzeigen »
Sonntag, 29.08.2021
Profis

Hansa-Kogge geht im Weserstadion unter

Hansa Rostock verlor am 5. Spieltag der 2. Bundesliga im Weserstadion bei Werder Bremen sehr deutlich mit 0:3.

Hansa Rostock verlor am 5. Spieltag der 2. Bundesliga im Weserstadion bei Werder Bremen sehr deutlich mit 0:3.

Stürmische See für die Hansa-Kogge im Bremer Weserstadion. Nach 14 Jahren Abstinenz an der Weser musste Aufsteiger Hansa Rostock mit dem 0:3 (0:1) eine derbe Niederlage gegen den Bundesliga-Absteiger erleiden. Dadurch riss die Serie von acht ungeschlagenen Auswärtsspielen für die Mannschaft von Jens Härtel.

Bei norddeutschem Schmuddelwetter legten die Hausherren gleich ordentlich los und zogen das Spiel auf ihre Seite. Hansa mauerte mit einer neuformierten Fünferkette, die im ersten Durchgang den Werder-Angriffen (noch) standhalten konnte. Echte Torchancen boten sich aber zuerst den Gästen, die ohne Rizzuto (Nasenbeinbruch) und Behrens auskommen mussten. So wurde Streli Mamba von Bahn geschickt und vergab mit einem Schuss aufs kurze Eck (13.). Nur fünf Minuten später war es wieder der pfeilschnelle Mamba, der an Werder-Keeper Zetterer scheiterte (18.). Die Bremer blieben meist nur bis zum Strafraum gefällig mit dem Ball unterwegs, Hansa ließ wenig zu. Dann flog eine scharfe Hereingabe Julian Riedel im Zweikampf an den Arm und Schiedsrichter Seibert bekam vom Video Assistant Referee (VAR) aus Köln die Vorgabe auf Elfmeter zu entscheiden. Diesen verwandelte 3,5-Millionen-Neuzugang Marvin Ducksch zur 1:0-Führung (39.), Hansa-Kapitän Markus Kolke sprang in die falsche Ecke. Kurz vor dem Bremer Pausentee dann wieder Mamba mit seiner dritten und besten Chance zum Ausgleich. Kevin Schumacher, der in der Hansa-Startelf debütierte, legte ein Scherff-Hereingabe am Elfer ab und Mamba nahm aus 16 Metern Maß und verfehlte das Tor nur knapp (45.).

Die zweite Hälfte begann Hansa mit Meier und Omladic für Scherff und Schuhmacher und geriet von der SVW-Elf mächtig unter Druck. Die Härtel-Elf wirkte unsortiert und schlichtweg überfordert. „Undiszipliniert“, nannte es Hansa-Coach Härtel. Werder erspielte sich nun Torchancen im Dreiminutentakt. Im dritten Anlauf traf Ducksch mit seinem zweiten Treffer des Tages zum 2:0 (53.). Wieder musste sich der VAR einschalten und auf Tor für Werder entscheiden, da keine Abseitsposition vorlag. Zuvor scheiterte der neue Angreifer von Hannovrer 96 nach einem Doppelpass frei vor Kolke an seiner Zielgenauigkeit (47.) und im Anschluss mit einem Lattenknaller (50.), der von der Latte auf die Linie und wieder ins Feld sprang, was auch der VAR bestätigte. Anschließend traf Dingci nur den Pfosten (56.) und Assalé schoss nach einer Ecke knapp daneben (83.). Etwas Entlastung brachte lediglich ein schneller Konter über Mamba, Meier und Omladic, doch Omladic konnte die Kugel nicht entscheidend aufs Tor bringen. Den Schlusspunkt der Partie setzte Rapp mit dem 3:0 in der vierten Nachspielminute, Keeper Kolke parierte erst stark und war beim Nachschuss machtlos.

„Werder war in allen Belangen überlegen, mit drei Toren waren wir noch gut bedient.“, so Trainer Jens Härtel nach dem unterlegenen Nordduell im Weserstadion, welches gleichzeitig die erste Auswärtsniederlage der noch jungen Zweitliga-Saison 2021/2022 darstellte. Hansa rangiert nach dem fünften Spieltag mit vier Punkten auf dem 13. Tabellenplatz.

2. Bundesliga 2021/2022, 5. Spieltag
SV Werder Bremen - FC Hansa Rostock 3:0 (1:0).

Bremen: Zetterer - Agu, Toprak, Veljkovic, Jung - Rap, Groß (90. Mai), Schmidt (75. Gruev) - Dinkci (75. Assalé), Ducksch (83. Füllkrug), Schmid (83. Nankishi).

Rostock: Kolke - Riedel (79. Malone), Meißner, Roßbach - Neidhart, Bahn, Ingelsson (65. Rhein), Scherff (46. Meier) - Mamba (75. Munsy), Verhoek, Schumacher (46. Omladic).

Tore: 1:0 Ducksch (39., Strafstoß), 2:0 Ducksch (53.), 3:0 Rapp (94.).

Schiedsrichter: Daniel Seibert (Berlin).

Zuschauer: 21.050 im Bremer Weserstadion.

Verfolge uns auch auf Facebook, Twitter und unserem Hansa Liveticker.