Unsere neuesten Fotostrecken

Portrait | FC Hansa Rostock

Der FC Hansa Rostock ist ein deutscher Fußballverein aus Rostock in Mecklenburg-Vorpommern mit rund 7.500 Mitgliedern. Hansa Rostock Chronik: Gegründet wurde der FC Hansa als Fußballclub am 28. Dezember 1965 mit der Ausgliederung der Fußballabteilung aus dem am 11. November 1954 gegründeten SC Empor Rostock. Seine Ursprünge hat der Verein jedoch im sächsischen Erzgebirge - aus Empor Lauter wurde Empor Rostock.

Hansa Rostock in Europa

Der FC Hansa Rostock im Europacup, vor Jahren war das Realität. Zuletzt standen die Rostocker als als DDR-Meister im Europacup der Landesmeister in der Saison 1991/92 dem FC Barcelona gegenüber. Insgesamt bestritten die Hanseaten zwölf Europacup-Spiele und errangen dabei fünf Siege. Über die zweite Hauptrunde kamen die Norddeutschen in der Vergangenheit allerdings jedoch nicht hinaus.

Größte Erfolge der Hansa-Kogge

Seine größten Erfolge verbuchte der FC Hansa 1990/1991 mit dem Gewinn der unter der Bezeichnung NOFV-Oberliga letztmalig ausgespielten DDR-Meisterschaft sowie des 1991 unter der Bezeichnung NOFV-Pokal letztmalig ausgetragenen Pokalfinals der Deutschen Demokratischen Republik.

Aktuelle Situation bei Hansa

2010 stieg der in der Nachwendezeit als „Stolz des Ost-Fußballs“ geltende Verein erstmals in die 3. Spielklasse ab. Nach dem sofortigem Wiederaufstieg 2011 stieg Rostock im Jahr 2012 zum zweiten Mal in die 3. Liga ab und konnte unter Trainer Marc Fascher die Klasse halten. In der Saison 2013/14 spielt FC Hansa Rostock wiederum in der Dritten Liga. Diesmal unter einem neuen Trainer, Andreas Bergmann hält seit 2013 Ruder auf der Hansa-Kogge.

Social Media | Folge uns!

HANSA NEWS auf Facebook HANSA NEWS auf Twitter HANSA NEWS auf Google+ HANSA NEWS via RSS

Magazin | Im Archiv gefunden

Heute vor zwölf Jahren

Heute vor 13 Jahren

Statistik | Torverteiler

Der Torverteiler - präsentiert von weltfussball.de 
Alles über Fußball oder direkt zur 3. Liga 
Profis
Hansas neuer Trainer Christian Brand bei seiner offiziellen Vorstellung am 7. Dezember 2015 im Ostseestadion Rostock. Foto: Verein

Bis zum Saisonende

Hansa Rostock: Christian Brand neuer Trainer

Der FC Hansa Rostock hat einen neuen Chef-Trainer: der ehemalige Bundesliga-Profi und Spiegel-Kolumnist Christian Brand (43) übernimmt mit sofortiger Wirkung das Amt. Brand tritt damit die Nachfolge des am vergangenen Sonnabend beurlaubten Karsten Baumann an und erhält vorerst einen Vertrag bis zum Saisonende mit der Option auf Verlängerung um ein weiteres Jahr. Der einstige Mittelfeldspieler war zwischen 1999 und 2002 für den FC Hansa aktiv und erzielte dabei in 48 Bundesligaspielen fünf Treffer für die Hansa-Kogge.

Facebook
Profis
Hansa-Trainer Karsten Baumann in Aktion. Foto: Joachim kloock

Interview mit Hansa-Trainer

Karsten Baumann vor dem Spiel gegen Stuttgart II

Am Mittwoch sprach Karsten Baumann mit dem Youtube-Fan-Channel Hansa-TV. Hansa-TV ist, laut eigener Aussage, „von Fans für Fans” gemacht. Es dreht sich also dort alles um die Mannschaft. Im Interview sprach der Chef-Trainer über das Spiel gegen den VfB Stuttgart II und erwähnte das harte Training, dem sich die Spieler derzeit unterziehen. Am Freitagabend findet also das Spiel gegen die Stuttgarter Mannschaft statt und der Trainer machte deutlich, dass er die Fähigkeiten der Konkurrenz nicht unterschätzt.

Profis
Echte Fans unterstützen den FC Hansa Rostock im Stadion. Foto: Joachim Kloock

Live-Übertragung

Hansa Rostock im Fanradio oder TV

Wie wir alle wissen, ist der FC Hansa Rostock nicht gerade gut in die aktuelle Drittliga-Saison 2015/2016 gestartet. Nach zwölf Spielen hat Hansa lediglich 13 Punkte auf dem Konto und steht somit auf 15. Tabellenplatz. Lediglich vier Punkte trennt Hansa von den Abstiegsrängen. Und nachdem wir gerade Zuhause gegen den Tabellenführer aus Dresden verloren haben, kommen mit dem Tabellenzweiten aus Münster und dem Tabellendritten aus Großaspach direkt zwei weitere dicke Brocken auf uns zu.

Profis
Niederlage im Ostseestadion: Hansa Rostock unterliegt Drittliga-Spitzenreiter Dynamo Dresden mit 1:3. Foto: Joachim Kloock

Niederlage gegen Spitzenreiter

Hansa Rostock unterliegt Dynamo Dresden mit 1:3

Der FC Hansa Rostock hat sein Heimspiel gegen die SG Dynamo Dresden vor 17.600 Zuschauern mit 1:3 verloren. Für die Gäste trafen Hartmann, Testroet sowie der Rostocker Dorda per Eigentor, den Treffer für die Hausherren erzielte Jose-Alex Ikeng. Die Partie fand aufgrund der Vorkommnisse im letzten Heimspiel gegen Magdeburg vor leerer Südtribühne statt, der Verein hatte sie für dieses Spiel schließen lassen.

Profis
Kurz vor Ende der Transferperiode verpflichtete der FC Hansa Rostock den Schweizer Offensivspieler Stephan Andrist. Foto: Verein

Transferendspurt

Hansa Rostock verpflichtet Benyamina, Andrist und Lukowicz

Kurz vor Ende der Transferperiode hat der FC Hansa Rostock Stürmer Soufian Benyamina und Offensivspieler Stephan Andrist verpflichtet. Der in Berlin geborene Benyamina (25) mit algerischen Wurzeln wechselt vom Drittliga-Konkurrenten SV Wehen Wiesbaden nach Rostock, wo er bis zum 30.0 Juni 2018 unterschrieb. Der 27-Jährige Schweizer Andrist erhält einen Vertrag bis zum 30. Juni 2017 und kommt ablösefrei an die Küste.

Empfohlene Online-Angebote: DDR-Fußball, Warnemünde, Kreuzfahrten, WordPress Agentur, Mediation Berlin, all-inkl.com