Unsere neuesten Fotostrecken

Hansa-Lexikon | Top-Elf des Tages

Hansa Rostock Spieler und Trainer aus unserem Hansa-Lexikon. Mit Namen von Ronald Adam, Sergej Barbarez über Kevin Hansen, Jari Litmanen, Igor Pamic, Mike Werner bis Andreas Zachhuber.

  • Igor Pamic#1
  • Ralf Ewen#2
  • Marc Stein#3
  • Enrico Maaßen#4
  • Marko Tredup#5
  • Helgi Valur Danielsson#6
  • Alexander Fogel#7
  • Christian Rahn#8
  • Peter Wibrån#9
  • Kreso Kovacec#10
  • Mario Fillinger#11

Jetzt auch empfehlen und kommentieren!

Social Media | Folge uns!

HANSA NEWS auf Facebook HANSA NEWS auf Twitter HANSA NEWS auf Google+ HANSA NEWS via RSS

Kurzportrait

Karsten Sänger

Geburtstag
Donnerstag, 08.11.1962

Nationalität
Deutschland   

Körpermaße
1,82 m / 75 kg

Hansa-Bilanz
73 Spiele / 0 Tore

Vereinszugehörigkeit
01.07.1992 bis 30.06.1994

Stationen
Rot-Weiß Erfurt, FC Sachsen Leipzig, FC Carl Zeiss Jena, FC Sachsen Leipzig, FC Hansa Rostock, Rot-Weiß Erfurt

Portrait
In der DDR-Oberliga spielte Carsten Sänger ab 1980 schon als Siebzehnjähriger für den FC Rot-Weiß Erfurt. Sein Debüt in der DDR-Nationalmannschaft gab er am 28. März 1984 beim 2:1 gegen die Tschechoslowakei beim Heimspiel in seiner Heimatstadt Erfurt.

1992 wechselte der Libero zusammen mit Jörg Schmidt zum FC Hansa und bestritt 73 Zweitliga-Spiele. Von 1994 bis 1999 pendelte er zwischen dem FC Sachsen Leipzig und dem FC Carl Zeiss Jena. In seiner letzten Spielzeit kehrte er nach Erfurt zurück.

Am 18. September 1999 verunglückte Sänger in angetrunkenem Zustand auf der Rückfahrt von einem Punktspiel in Zwickau in seinem Heimatdorf Kerspleben schwer und verlor dabei ein Bein.

Zuletzt war Sänger Trainer beim Oberligisten FC Erfurt Nord, wo er am 11. März 2004 entlassen wurde.

Kommentare powered by Disqus

Zurück zum Hansa-Lexikon

Empfohlene Online-Angebote: DDR-Fußball, Warnemünde, Kreuzfahrten, WordPress Agentur, Mediation Berlin, all-inkl.com