Unsere neuesten Fotostrecken

Hansa-Lexikon | Top-Elf des Tages

Hansa Rostock Spieler und Trainer aus unserem Hansa-Lexikon. Mit Namen von Ronald Adam, Sergej Barbarez über Kevin Hansen, Jari Litmanen, Igor Pamic, Mike Werner bis Andreas Zachhuber.

  • Clemens Lange#1
  • Olaf Bodden#2
  • Frank Engel#3
  • Björn Laars#4
  • Hannes Grundmann#5
  • Marcus Lantz#6
  • Fin Bartels#7
  • Perry Bräutigam#8
  • Rainer Jarohs#9
  • Fiete Sykora#10
  • Marcel Schied#11

Jetzt auch empfehlen und kommentieren!

Social Media | Folge uns!

HANSA NEWS auf Facebook HANSA NEWS auf Twitter HANSA NEWS auf Google+ HANSA NEWS via RSS

Kurzportrait

Joachim Streich

Geburtstag
Freitag, 13.04.1951

Nationalität
Deutschland   

Vereinszugehörigkeit
01.07.1963 bis 30.06.1975

Stationen
1. FC Magdeburg, FC Hansa Rostock, Aufbau Wismar

Portrait
Der Rekord-Stürmer Streich stammt aus Wismar und begann als 6-Jähriger bei der BSG Aufbau Wismar, mit 12 Jahren kam er zum FC Hansa, mit 21 war er Kapitän der Rostocker. 1969 machte er sein erstes Länderspiel. Für Hansa schoss Streich in 229 Spielen 58 Tore. 1975 wechselte der Mittelstürmer zum 1. FC Magdeburg.

Er war WM-Endrundenteilnehmer 1974 und Gewinner der olympischen Bronzemedaille 1972 in München. Streich war ein Torjäger dessen 55 Länderspiel- und 229 Oberligatreffer ewige Rekordmarken bleiben.

Das britische Magazin »World Soccer« schrieb einmal: »Streich ist ein Phänomen ... und der eigentliche Fußballer Europas 1983. Seit einem Duzend Jahren behauptet er sich an der Spitze gegen härteste Konkurrenz, schießt trotz Sonderbewachung seine Tore, ist weiter erfolgreich, obwohl das Spiel immer schneller wurde. Seine Stärken: tolle Tricks und Finten, schnelles erkennen der Situation und Ausnutzen jeder sich bietenden Chance.«

Kommentare powered by Disqus

Zurück zum Hansa-Lexikon

Empfohlene Online-Angebote: DDR-Fußball, Warnemünde, Kreuzfahrten, WordPress Agentur, Mediation Berlin, all-inkl.com