Details zum Artikel

  • Kategorie: Junioren
  • Status: 9 Jahre alt
  • Interesse: 2490

Social Media | Folge uns!

HANSA NEWS auf Facebook HANSA NEWS auf Twitter HANSA NEWS auf Google+ HANSA NEWS via RSS

+ + + Liveticker + + +

In unserem Hansa Rostock Live Ticker berichten wir live von den Heimpsielen des FC Hansa Rostock.

Jetzt zum Hansa Rostock Live Ticker »

Top 10 | Beliebte Fanartikel

Top 10 der beliebten Fanartikel, Bücher, DVDs und Musik vom FC Hansa Rostock.

  • Badeente FC Hansa
  • Aufkleber F.C. Hansa Rostock
  • Flaschenöffner F.C. Hansa Rostock
  • 30 Jahre FC Hansa Rostock - Die Hansa Story
  • FC Hansa Rostock. Wir lieben Dich total
  • FC Hansa Rostock - wir lieben dich total
  • Spardose F.C. Hansa Rostock
  • Wimpelkette F.C. Hansa Rostock
  • Hansa Rostock. Der Osten lebt
  • Eierbecher-Set  F.C. Hansa Rostock

Viel Spaß beim Stöbern der Hansa Rostock Fanartikel!

Stimmung | Unsere aktuelle Umfrage

Schafft der FC Hansa Rostock den erneuten Wiederaufstieg in die 2. Bundesliga?


 Ja
 Nein
 Ich weiß nicht

Wahlergebnis: 1499 Stimmen
Alle Ergebnisse anzeigen »
Sonntag, 29.04.2007
Junioren

A-Junioren sind bereits Tabellenfünfter

Zwei Siege gegen Sachsen aus Leipzig

Die A-Junioren des FC Hansa Rostock sind in der Junioren-Bundesliga Staffel Nord/Nordost derzeit das Team der Stunde. Nach dem verdienten 5:2 (1:0)-Sieg gegen den Tabellennachbarn FC Sachsen Leipzig sind die Mannen von Trainer Gerald Dorbritz, da auch Cottbus Federn ließ (0:5 gegen Bremen), nun sogar schon Tabellenfünfter. Mit einer erneut starken Leistung konnte der FCH die Sachsen aus Leipzig, gegen die man im Hinspiel immerhin ein 2:2 ergatterte, vom holprigen Rasen des Volksstadions fegen. So deutlich, wie sich dieses 5:2 anhört war die Sache dann aber dann doch nicht.

In der ersten Hälfte sprach noch nicht viel für ein derart torreiches Endresultat. Hansa hatte etwas mehr vom Spiel und konnte sich auch die eine oder andere verheißungsvolle Möglichkeit herausspielen, Sachsen kam in den ersten 45 Spielminuten dagegen kaum zu Torchancen. So war dann auch die Führung durch Patrick Kühn nach Vorarbeit von Torsten Lemke und den nach Rot-Sperre (ebenso wie Tom Kruse) wieder spielberechtigten Darren White nach 26 Minuten leistungsgerecht. Mit dieser knappen Führung ging es dann auch in die Pause.

Nach der Pause ging es dann Schlag auf Schlag. Die Gäste spielten nun mit und kamen zu eigenen Chancen. Nach einer knappen Stunde hatte es erstmals im Kasten von Keeper Andreas Kerner eingeschlagen (59.). In dieser Phase waren die Gäste drauf und dran selbst in Führung zu gehen. Gut, das der FCH nur vier Minuten später mit der erneuten Führung durch Guido Kocer nach Vorarbeit von Tobias Jänicke (63.) antworten konnte. Die Verwirrung und den Schockzustand in den Reihen der Leipziger nutzten die Gastgeber nun eiskalt mit einem weiteren Treffer wenige Sekunden nach dem 2:1. Diesmal war es wieder Patrick Kühn, der auf 3:1 erhöhen konnte (63.). Rene Lange gelang dann mit einem sehenswerten Schuss aus etwa 20 Metern das vor entscheidende 4:1 (70.). Nur zwei Minuten später kamen die nicht aufsteckenden Gäste dann zu ihren zweiten Treffer (72.). Den alten Abstand und damit auch den Endstand konnte dann Tom Buschke besorgen (80.).

„Ein toller Sieg der Mannschaft. Wir freuen uns sehr über diesen Erfolg gegen Leipzig. Es war aber wirklich nicht so klar, wie es sich am Ende anhört. Gerade in der Phase nach dem 1:1 Ausgleich hatten wir Glück, nicht selbst in Rückstand geraten zu sein, wer weiß wie es dann weitergegangen wäre. Durch den dreifach Schlag haben wir die Partie dann aber entschieden. Wir haben momentan das Glück auf unserer Seite, präsentieren uns aber auch stabiler und besser als in der Hinrunde. So kann und soll es weitergehen“, freute sich Trainer Gerald Dorbritz über den zehnten Saisonsieg.

Am 13.05. geht es mit dem schweren Auswärtsspiel beim Tabellenvierten Hamburger SV weiter.

A-Junioren-Bundesliga Nord/Nordost 2006/07
FC Hansa Rostock – Sachsen Leipzig 5:2 (1:0)

Rostock: Kerner - Lange, Pittwehn (85. Strehlow), Kruse Lemke - Jänicke (87. Peucker), Krasse (75. Drecoll), Buschke Kühn - Kremer (22. White), Kocer.

Tore: 1:0 Kühn (26./nach Vorarbeit von Lemke und White), 1:1 Ronneburg (59.), 2:1 Kocer (63./nach Vorarbeit von Jänicke), 3:1 Kühn (63.), 4:1 Lange (70./Schuss aus 20 Metern aus zentraler Position), 4:2 Berger (72.), 5:2 Buschke (80.).

Schiedsrichter: Stefan Brauer (Hildesheim).

Zuschauer: 40 im Rostocker Volksstadion.

Gelbe Karten: Kocer - Berger.

__________

Die B-Junioren des FC Hansa Rostock konnte ihre kleine Negativserie von zwei Niederlagen in Folge (0:2 gegen Hertha BSC Berlin und 0:1 in Magdeburg) stoppen und landeten gegen den Tabellendritten FC Sachsen Leipzig einen verdienten 1:0 (0:0) Heimsieg. Den goldenen Treffer des Tages erzielte dabei Davis Klak nach 68 Spielminuten. Durch den wichtigen Heimsieg gegen die kampfstarken Leipziger konnte der FCH seinen Platz unter den ersten sieben Teams der Liga weiter festigen. Zudem bleibt der FCH mit 40 Punkten auf dem vierten Tabellenplatz und ist nun nur noch einem Punkt hinter Sachsen Leipzig (3./41 Punkte) und vier hinter Tebe (patzten beim 2:2 gegen Tasmania Berlin / 2./44 Punkte).

Das Spiel gegen Sachsen Leipzig wurde von Beginn, wie im Vorfeld von Trainer Roland Kroos auch erwartet, die erwartet umkämpfte Partie. Die Leipziger gingen robust zu Werke, die jungen Rostocker, bei denen Juniorennationalspieler Felix Kroos weiterhin fehlte (Muskelverletzung), hielten dagegen. Vor allem bei Standardsituationen konnte der FCH für Gefahr vor dem Tor der Sachsen sorgen. So hatte Felix Bloch bei seinem Kopfball aus drei Metern nicht das Glück auf seiner Seite. Bei einem schön heraus gespielten Angriff über Bredeveldt und Wieprecht kam dann Zittlau einen Schritt zu spät. Die Gäste waren eher defensiv orientiert und konnten sich kam nennenswerte Torchancen herausspielen. Zudem stand die Defensivabteilung des FC Hansa auch recht ordentlich. In der zweiten Halbzeit blieb es dabei, das die Rostocker mehr vom Spiel hatten, mehr für einen Dreier investierten. In der 68. Spielminute wurden diese Bemühungen dann schließlich auch belohnt. Davis Klak sorgte für das umjubelte, letztlich entscheidende Tor. In der verbleibenden Zeit wagten die Gäste nun gezwungenermaßen mehr, doch mit Glück und Geschick verteidigten die Platzherren den knappen und wertvollen Vorsprung bis zum Ende.

„Es war auf jeden Fall ein verdienter Sieg gegen den wie erwartet harten Gegner. Am Ende wurde es dann zwar noch mal eng, aber mit dem Glück des Tüchtigen haben wir diese Situationen auch überstanden. Den dritten Platz würden wir uns schon gerne noch holen, wäre toll wenn das noch klappen sollte. Wir werden weiter hart arbeiten, um dieses Ziel zu erreichen“, war Trainer Roland Kroos zufrieden.

Am kommenden Wochenende (Länderpokalturnier in Duisburg) ist in der Regionalliga Nordost spielfrei, danach geht es dann am 12.05./Beginn 11 Uhr) bei Dynamo Dresden (8./30 Punkte) zur Sache.

B-Junioren-Regionalliga Nordost 2006/07
FC Hansa Rostock – Sachsen Leipzig 1:0 (0:0)

Rostock: Müller – Schumski, Grupe, Gusche, Lübke – Wieprecht (79. Wilke), Rausch, Zittlau, Bloch – Klak (70. Brügmann), Bredeveldt (72. Simdorn).

Tor: 1:0 Davis Klak (68./Davis Klak wird durch einen Pass durch die Mitte frei gespielt und schießt aus etwa sechs Metern unter dem Torwart der Leipziger hindurch ein).

Schiedsrichter: Mathias Arbeiter (Rostock).

Zusammengestellt von ARNE TARON

Verfolge uns auch auf Facebook, Twitter und Google+. Exklusiv mit Fotostrecken, Liveticker, Kurzmeldungen und mehr.

Kommentare powered by Disqus
Empfohlene Online-Angebote: DDR-Fußball, Warnemünde, Kreuzfahrten, WordPress Agentur, Mediation Berlin, all-inkl.com