Details zum Artikel

  • Kategorie: Kolumne
  • Status: 9 Jahre alt
  • Interesse: 1304

Social Media | Folge uns!

HANSA NEWS auf Facebook HANSA NEWS auf Twitter HANSA NEWS auf Google+ HANSA NEWS via RSS

+ + + Liveticker + + +

In unserem Hansa Rostock Live Ticker berichten wir live von den Heimpsielen des FC Hansa Rostock.

Jetzt zum Hansa Rostock Live Ticker »

Top 10 | Beliebte Fanartikel

Top 10 der beliebten Fanartikel, Bücher, DVDs und Musik vom FC Hansa Rostock.

  • Spardose F.C. Hansa Rostock
  • Wimpelkette F.C. Hansa Rostock
  • Tintenroller F.C. Hansa Rostock
  • Hansa Rostock. Der Osten lebt
  • FC Hansa Rostock - wir lieben dich total
  • 30 Jahre FC Hansa Rostock - Die Hansa Story
  • Kaffeebecher Tasse Pott F.C. Hansa Rostock
  • Eierbecher-Set  F.C. Hansa Rostock
  • Flaschenöffner F.C. Hansa Rostock
  • FC Hansa Rostock. Wir lieben Dich total

Viel Spaß beim Stöbern der Hansa Rostock Fanartikel!

Stimmung | Unsere aktuelle Umfrage

Schafft der FC Hansa Rostock den erneuten Wiederaufstieg in die 2. Bundesliga?


 Ja
 Nein
 Ich weiß nicht

Wahlergebnis: 1501 Stimmen
Alle Ergebnisse anzeigen »
Mittwoch, 19.09.2007
Kolumne

Verzweiflung

Was bleibt, außer Trübsal zu blasen?

Schon nach sechs Spieltagen rechnen gegen wen wir vielleicht noch Punkte holen können? Nein danke. Foto: Joachim Kloock

Schon nach sechs Spieltagen rechnen gegen wen wir vielleicht noch Punkte holen können? Nein danke. Foto: Joachim Kloock

In Gedanken hatte ich diese Kolumne schon vor Tagen geschrieben. Ihr hättet darin was gelesen von: „Jetzt geht’s los! Keiner hat uns mehr auf dem Zettel. Feld von hinten aufrollen, am Ende UI-Cup Platzierung“. Natürlich hatte auch ich die (verzweifelte) Hoffnung, daß HANSA auf der Bielefelder Alm endlich anfängt zu punkten. Aber? Naja, dat war nix, setzen Sechs! Oder besser gesagt: Scheiße!

Ich hatte den Spielbericht in der Sportschau gesehen, mir danach einige Spielberichte durchgelesen und auch meine Fanclubkumpels von der „Südwestkurve“ gefragt, überall die gleiche Beobachtung: trostlos, nicht ligatauglich! Mann, was ist los mit der Mannschaft?! Ich denke den meisten von euch geht es wie mir, ihr seid auch nicht dicht genug dran, um sie direkt fragen zu können (und vorgefertigte Interviewantworten oder beschönigende Pressemitteilungen kann ich momentan gar nicht haben). Also was bleibt uns, außer Trübsal zu blasen? Schon nach sechs Spieltagen rechnen gegen wen wir vielleicht noch Punkte holen können, wie es unser Professor Klinkmann macht? Nein danke. Die Realität ausknipsen und sich mit Hymne und akustischen Spielberichten aus der letzten Saison in ein geistiges HANSA-Paradies schwärmen? Nicht mein Ding. (Wobei das mit dem Erinnern an die letzte Saison vielleicht was für die Mannschaftsbesprechungen wäre!) Oder plötzlich wieder nicht mehr zu HANSA halten, weil sie verlieren? Das geht ja wohl gar nicht! Nein, man muss Erklärungen für diese Misere finden. Und ich meine nicht dafür, wie man, mit einem Ausgleichstreffer direkt nach Wideranpfiff im Rücken, in neun Minuten drei Gegentreffer kassieren kann. Das kann man nicht erklären. Nein ich denke, wir müssen die Erklärungen woanders suchen.

Ich war zum Beispiel überzeugt davon, dass wir, bei unserem ersten Spiel in München, die Chance auf eine Überraschung hatten. Wie wir alle wissen, hat das nicht geklappt. Warum? Weil die Bayern in ihrem ersten Pokalspiel gegen Oberhausen so peinlich schlecht waren, dass sie gegen uns einfach gewinnen mussten. Oder das Spiel in Frankfurt, bei dem ich dabei war. Seit ich eine Digicam besitze, nehme ich in jedem Stadion, in dem ich bin, einen kurzen Film auf (ihr wisst schon, Atmo und so). Habe ich in Frankfurt, warum auch immer, nicht gemacht. Und was ist passiert? HANSA hat verloren. Oder eben das letzte Wochenende. Bisher habe ich die Spiele, wenn ich zu Hause war (meine treuen Leser wissen das mittlerweile), in der Premiere- oder Hörfunkkonferenz verfolgt. Keine Ahnung wieso, aber am letzten Samstag wollte ich mir das nicht antun. Also setzte ich mich für zwei Stunden in die Sonne und las Christoph Biermann's „Wie ich einmal vergaß, Schalke zu hassen“. Wieder zu Hause schaute ich die Sportschau, und was war? HANSA hatte wieder verloren. Irgendwo muss doch eine Erklärung für diese Niederlagenserie zu finden sein. Sucht auch mal bei Euch!

Im Moment scheint die Mannschaft jede Hilfe zu brauchen. Mir fällt grad noch ein Feuerzeug ein: Ich habe es eine Woche vor dem ersten Spieltag in Mecklenburg gekauft. Es gefiel mir, weil es mit unseren Vereinsfarben gestaltet war. Dieses Feuerzeug gab Samstagabend den Geist auf....

Keine Ahnung was ihr jetzt macht, aber ich werde bei den nächsten drei Spielen im Ostsee- und Olympiastadion meine Digicam dabei haben, und benutzen. Sicher ist besser!

Ein blau-weißes »Sport frei« vom Rhein an die Ostsee!
OLAF PETERS, Ludwigshafen

Verfolge uns auch auf Facebook, Twitter und Google+. Exklusiv mit Fotostrecken, Liveticker, Kurzmeldungen und mehr.

Kommentare powered by Disqus
Empfohlene Online-Angebote: DDR-Fußball, Warnemünde, Kreuzfahrten, WordPress Agentur, Mediation Berlin, all-inkl.com