Details zum Artikel

  • Kategorie: Junioren
  • Status: 8 Jahre alt
  • Interesse: 2331

Social Media | Folge uns!

HANSA NEWS auf Facebook HANSA NEWS auf Twitter HANSA NEWS auf Google+ HANSA NEWS via RSS

+ + + Liveticker + + +

In unserem Hansa Rostock Live Ticker berichten wir live von den Heimpsielen des FC Hansa Rostock.

Jetzt zum Hansa Rostock Live Ticker »

Top 10 | Beliebte Fanartikel

Top 10 der beliebten Fanartikel, Bücher, DVDs und Musik vom FC Hansa Rostock.

  • Flaschenöffner F.C. Hansa Rostock
  • Gartenzwerg F.C. Hansa Rostock
  • 30 Jahre FC Hansa Rostock - Die Hansa Story
  • Hansa Rostock. Der Osten lebt
  • Aufkleber F.C. Hansa Rostock
  • Spardose F.C. Hansa Rostock
  • Eierbecher-Set  F.C. Hansa Rostock
  • Tintenroller F.C. Hansa Rostock
  • Bettwäsche F.C. Hansa Rostock
  • Wimpelkette F.C. Hansa Rostock

Viel Spaß beim Stöbern der Hansa Rostock Fanartikel!

Stimmung | Unsere aktuelle Umfrage

Schafft der FC Hansa Rostock den erneuten Wiederaufstieg in die 2. Bundesliga?


 Ja
 Nein
 Ich weiß nicht

Wahlergebnis: 1499 Stimmen
Alle Ergebnisse anzeigen »
Sonntag, 31.08.2008
Junioren

Weiter ohne Niederlage

Torreiches Remis gegen Concordia

Die A-Junioren des FC Hansa Rostock erwischten definitiv einen starken Start in die neue Saison erwischt. Nachdem zu Beginn ein 2:0-Heimsieg gegen den VfL Osnabrück, gefolgt von einem Unentschieden beim deutschen Vizemeister VfL Wolfsburg gelangen, folgte nun ein 2:1 (1:1)-Arbeitssieg gegen Eintracht Braunschweig. Durch diesen Sieg konnte sich der FCH Platz zwei in der Junioren-Bundesliga Staffel Nord/Nordost sichern.

Die Rostocker fingen im Spiel gegen die Braunschweiger Eintracht gut an und hatten einige gute Kombinationen im Spiel nach vorne – allein am Torabschluss haperte es noch. In der Defensive präsentierte sich der FCH jedoch nicht so sicher, wie zuletzt. Immer wieder gab es Probleme nach langen Bällen der und mit den schnellen Spitzen der Braunschweiger. So dann auch beim Gegentreffer, als sich die Hintermannschaft des FCH nach einem langen Ball erneut nicht von der besten Seite zeigte (17.). Die Rostocker versuchten nun weiter nach vorne zu spielen und wurden dafür kurz vor der Pause belohnt. Nach Vorlage von Kevin Pannewitz ließ Michael Borchert Eintracht-Keeper Fahlteich mit einem Flachschuss keine Chance (40.). Pech hatte der FCH bei einem Freistoss von Maximilian Rausch, der nur knapp am Gehäuse der Gäste vorbei strich.

Nach der Pause bauten die Gastgeber dann vor allem in den ersten 30 Spielminuten jede Menge Druck auf. In der 66. Minute war es dann soweit – nach einem Freistoss von Borchert konnte Keeper Fahlteich die Kugel nur an den eigenen Mann Maczuga abwehren, von diesem trudelte der Ball dann ins Tor. Den Sack hätte dann Rausch nach Vorlage von Georg Schumski zumachen können. Sein Schuss landete jedoch nur am Außennetz. So wurde es dann gegen Ende der Partie wieder spannend. Die Mittel der Gäste waren zwar recht beschränkt, doch nicht immer wirkte die Defensive des FCH in dieser Phase sattelfest. Letztlich wurde der knappe und kostbare Vorsprung gerettet und der zweite Saisonsieg eingefahren.

„Von der Moral war der Sieg natürlich in Ordnung und erfreulich. Man sieht jetzt schon, dass hier eine echte Truppe auf dem Platz steht. Am Ende hatten wir etwas Glück, das wir uns aber auch verdient hatten. Hinten waren wir heute nicht so sicher, wie zuletzt. Es ist in jedem Fall ein guter Saisonstart für uns. Damit kann man schon sehr zufrieden sein. Wir haben aber noch mehr Potential und werde da Woche für Woche dran arbeiten.“, so ein zufriedener Trainer Michael Hartmann.

Für den FCH geht es erst am 13. September um 13 Uhr) mit dem Auswärtsspiel beim Aufsteiger 1. FC Union Berlin weiter.

A-Junioren-Bundesliga 2008/09
FC Hansa Rostock – Eintracht Braunschweig 2:1 (1:1)

Rostock: Müller - Schumski, Götzl, Schindel, Zittlau - Starke (30. Bloch), Rausch, Pannewitz, Albrecht (79. Tsiatouchas) - Kroos (87. Lübke), Fikic (23. Borchert).

Tore: 0:1 Gos (17.), 1:1 Borchert (40.), 2:1 Maczuga (66., Eigentor).

Schiedsrichter: P. Müller (Berlin).

Gelbe Karten: Zittlau, Kroos - Behrens, Behrmann, Gos.

Zuschauer: 35.

__________

Nach einem überaus turbulenten und torreichen Bundesligaspiel trennten sich die B-Junioren des FC Hansa Rostock und die Kicker von Aufsteiger Concordia Hamburg 4:4 (2:3)-Unentschieden. Für die Rostocker waren es im dritten Saisonspiel die ersten Gegentreffer und auch der erste Punktverlust. Auch wenn einige individuelle Fehler die Gegentreffer der Hamburger begünstigten, eines kann man der jungen Mannschaft auf jeden Fall attestieren – eine tolle Moral! So wurden durchweg Rückstände aufgeholt und am Ende waren die Gastgeber deutlich näher am 5:4 als die Hamburger.

Das Spiel begann für den FCH denkbar schlecht – nach 23 Spielminuten klingelte es das erste mal im Kasten von Johannes Brinkies, nur drei Minuten später dann das nächste mal. Noch in der ersten Halbzeit gelang es den Platzherren durch zwei Treffer von Edison Jordanov (28., 34.) auf 2:2 zu egalisieren. Damit erhöhte Jordanov sein Trefferkonto nach drei Bundesligaspielen auf bereits drei Treffer. Noch vor der Pause dann aber der nächste Nackenschlag für den FCH, der sich an diesem Tage im Defensivbereich einfach zu viele Fehler erlaubte. Mohr markierte das dritte Tor der Hamburger (39.).

Nach der Pause sollte sich das Torfestival fortsetzen. Zunächst gelang Tommy Grupe mit einem verwandelten Foulstrafstoss, nach Foul an Tom Pohanka, der 3:3-Ausgleich (62.). Die Freude darüber dauerte jedoch einmal mehr nur ganze zwei Minuten – dann musste Johannes Brinkies erneut die Kugel aus dem eigenen Kasten holen (64.). Erneut kamen die jungen Hanseaten dann aber ins Spiel zurück und wiederum drei Minuten später konnte der junge Tom „Hille“ Weilandt nach Vorlage von Tommy Grupe den Ball in den Winkel des Hamburger Gehäuses zum umjubelten Ausgleich setzen. Nun blieb dem FCH eigentlich noch genug Zeit, den fünften Treffer zu erzielen. Die Besseren Chancen, zum Beispiel bei einem Schuss von Weilandt und einem Kopfball von Grupe in die Arme des Hamburger Schlussmannes hatte man jedenfalls, nur ein weiteres Tor wollte nicht mehr gelingen. So blieb es nach turbulenten und unterhaltsamen Spiel beim 4:4.

„Wir haben heute einfach zu viele Fehler gemacht und den Gegner ein paar mal regelrecht zum Tore schießen eingeladen. Nach der Pause wollten wir dann konzentrierter die Sache angehen, das hat aber auch nur bedingt geklappt. Das Positive war heute natürlich unsere Einstellung. Wir haben uns immer wieder nach Rückständen zurück gekämpft und waren am Ende dem Sieg auch näher als Concordia. Zu viele individuelle Fehler haben uns heute leider am Ende den Sieg gekostet.“, urteilte Trainer Roland Kroos.

B-Junioren-Bundesliga 2008/09
FC Hansa Rostock – SC Concordia Hamburg 4:4 (2:3)

Rostock: Brinkies - Bremer, Zolinski, Grupe, Bürger - Jordanov (46. Schiller), Trybull, Pohanka, Weilandt - Uecker (66. Kemsies), Klak.

Tore: 0:1 Ahmadi (23.), 0:2 Suntic (26.), 1:2 Jordanov (28.), 2:2 Jordanov (34.), 2:3 Mohr (39..), 3:3 Grupe (62., Foulstrafstoß), 3:4 Anic (64.), 4:4 Weilandt (67.).

Schiedsrichter: Gavrilas (Bielefeld).

Gelbe Karten: Bremer, Zolinski – Acar.

Gelb-Rote Karte: Mohr (64., wiederholtes Foulspiel).

Zuschauer: 90.

Zusammengestellt von ARNE TARON

Verfolge uns auch auf Facebook, Twitter und Google+. Exklusiv mit Fotostrecken, Liveticker, Kurzmeldungen und mehr.

Kommentare powered by Disqus
Empfohlene Online-Angebote: DDR-Fußball, Warnemünde, Kreuzfahrten, WordPress Agentur, Mediation Berlin, all-inkl.com