Warning: mysqli_affected_rows() expects exactly 1 parameter, 0 given in /www/htdocs/fchansa/news.php on line 72
B-Junioren unterliegen Dresden: Toller Heimsieg gegen den Tabellenführer - HANSA NEWS
Telefonieren Internet und TV_728x90

Social Media | Folge uns!

HANSA NEWS auf Facebook HANSA NEWS auf Twitter HANSA NEWS auf Google+ HANSA NEWS via RSS

+ + + Liveticker + + +

In unserem Hansa Rostock Live Ticker berichten wir live von den Heimpsielen des FC Hansa Rostock.

Jetzt zum Hansa Live Ticker »

Top 10 | Beliebte Fanartikel

Top 10 der beliebten Fanartikel, Bücher, DVDs und Musik vom FC Hansa Rostock.

  • Tintenroller F.C. Hansa Rostock
  • Aufkleber F.C. Hansa Rostock
  • Bettwäsche F.C. Hansa Rostock
  • Spardose F.C. Hansa Rostock
  • FC Hansa Rostock - wir lieben dich total
  • Hansa Rostock. Der Osten lebt
  • 30 Jahre FC Hansa Rostock - Die Hansa Story
  • Badeente FC Hansa
  • Kaffeebecher Tasse Pott F.C. Hansa Rostock
  • Flaschenöffner F.C. Hansa Rostock

Viel Spaß beim Stöbern der Hansa Rostock Fanartikel!

Stimmung | Unsere aktuelle Umfrage

Schafft der FC Hansa Rostock den erneuten Wiederaufstieg in die 2. Bundesliga?


 Ja
 Nein
 Ich weiß nicht

Wahlergebnis: 1575 Stimmen
Alle Ergebnisse anzeigen »
Montag, 12.11.2007
Junioren

B-Junioren unterliegen Dresden

Toller Heimsieg gegen den Tabellenführer

Die A-Junioren des FC Hansa Rostock bleiben in der Junioren-Bundesliga weiter in der Tabellenspitze. Am neunten Spieltag gelang den Mannen um Trainer Gerald Dorbritz im Spitzenspiel gegen Tabellenführer VfL Wolfsburg ein toller 2:1 (1:0)-Erfolg. Damit sind die Rostocker nun mit 18 Punkten Tabellenzweiter, zwei Punkte hinter dem aktuellen Tabellenführer aus Wolfsburg.

Die Rostocker konnten sich im Vergleich zum letzten Punktspiel in Jena (1:1), als man in letzter Sekunde den Ausgleich kassierte, deutlich steigern und boten dem aktuellen Spitzenreiter einen harten Kampf. In einem über weiter Strecke ausgeglichenen und guten Spiel hatten die Wolfsburger leichte spielerische Vorteile, die besseren Chancen hatten allerdings die Rostocker. Belohnt wurden die Bemühungen der Gastgeber kurz vor dem Pausenpfiff. Max Kremer hatte Patrik Kühn mit einem Pass in die Tiefe bedient, dieser setzte sich stark durch, umspielte den Keeper und schob ins leere Tor ein. Der Treffer zur 1:0-Führung fiel in der Nachspielzeit der ersten Hälfte und damit natürlich zu einem absolut günstigen Zeitpunkt für den FCH.

Den besseren Start in die zweite Halbzeit erwischten dann die Autostädter. Nachdem die Platzherren einen Eckball nicht weit genug klären konnten, nutzten die Gäste die Verwirrung und schlossen kurz entschlossen mit einem Schuss an Freund und Feind vorbei zum Ausgleich ein (56.). In der Folgezeit lieferten sich beide Teams ein Spiel auf gutem Niveau, die etwas gefährlichere Mannschaft war dabei aber die Mannschaft von Gerald Dorbritz. Nur acht Minuten nach dem Ausgleich dann die erneute und letztlich entscheidende Rostocker Führung. Diesmal hatte Georg Schumski mit einem feinem Dribbling erneut Patrik Kühn mustergültig bedienen können. Kühn bewies dann wieder seine Vollstreckerqualitäten, umspielte den Keeper und schob zum umjubelten 2:1 ein (64.). Im Anschluss hätte Max Kremer dann alles klar machen können, verpasste aber im Alleingang das womöglich vor entscheidende 3:1. So blieb es bis zum Ende eng und umkämpft. Die Rostocker verteidigten mit Glück und Geschick die wertvolle Führung und durften so am Ende den fünften Saisonsieg feiern.

„Es war ein Spiel auf gutem Niveau. Die Wolfsburger waren uns vielleicht im spielerischen Bereich überlegen, wir hatten aber die besseren Möglichkeiten, insofern geht das schon in Ordnung. Es war in jedem Fall eine deutliche Steigerung zum Jena-Spiel“, freute sich Trainer Gerald Dorbritz.

Am kommenden Sonnabend (Beginn 12 Uhr) geht es beim Tabellenvorletzten FC Sachsen Leipzig um die nächsten Punkte.

A-Junioren-Bundesliga 2007/08
FC Hansa Rostock – VfL Wolfsburg 2:1 (1:0)

Rostock: Schenk - Person (57. Navotke), Pittwehn, Gusche, Zittlau - Kupfer, Rausch, Schumski, Drecoll - P. Kühn, Kremer (90. Tsiatouchas).

Tore: 1:0 Patrik Kühn (45./nach Pass von Max Kremer in die Tiefe), 1:1 Flettner (56./nach einem Eckball wird der Ball nicht weit genug geklärt, den Nachschuss verwandeln die Gäste), 2:1 Patrik Kühn (64./nach Vorarbeit von Georg Schumski, setzt sich Patrik Kühn erneut klasse durch, umspielt erneut den Keeper und schiebt ins leer Tor ein).

Schiedsrichter: Sascha Thielert (Buchholz).

Gelbe Karten: Rausch, P. Kühn, Drecoll - Schulze.

Zuschauer: 40.

__________

Nach ihrem tollen Saisonstart sind die B-Junioren des FC Hansa Rostock mittlerweile etwas ins Straucheln geraten. Nach der 0:3-Heimniederlage gegen Energie Cottbus und der 2:4-Auswärtsschlappe beim VfL Wolfsburg gab es nun auf heimischen Geläuf gegen Dynamo Dresden beim 0:1 (0:0) die dritte Niederlage in Serie. In der Tabelle rutschten die Rostocker (17 Punkte) damit vom dritten auf den vierten Tabellenplatz ab.

Im Spiel gegen die Dresdner, die bis dato eher im unteren Tabellendrittel angesiedelt waren, waren die Rostocker zwar die deutlich überlegene Mannschaft, klare Chancen blieben jedoch weitgehend Mangelware. Die Elbflorenzer standen von Beginn an sehr tief und griffen erst ab der Mittellinie an, nur ganz vereinzelt wagten sich die Gäste bei Kontern aus der eigenen Hälfte. Die Gastgeber fanden jedoch gegen diese destruktive Spielweise kaum Mittel. Die Schützlinge von Trainer Roland Kroos kamen zwar haufenweise zu Ecken und Standards, machten jedoch viel zu wenig daraus. Bei einem guten Freistoss von Felix Kroos hatte der FCH in der ersten Hälfte dann Pech. Bis zur Pause wollte die Kugel einfach nicht ins Dresdner Gehäuse, auch in der zweiten Hälfte sollte es nicht besser werden.

Im Gegenteil, nach 75 Spielminuten kamen die Dresdner nach einem Konter, als die Rostocker zu weit aufgerückt waren, zum 1:0. Kurz nach dem 0:1 hatte dann Florian Brügmann die große Chance zum Ausgleich, kam jedoch einen Schritt zu spät. Bis zum Ende ließen die Rostocker nicht unversucht, es blieb jedoch beim 0:1 – die dritte Niederlage in Serie konnte nicht mehr verhindert werden.

„Die Dresdner waren schon sehr defensiv eingestellt. Sie wollten in allererster Linie die Null hinten halten, dass sie am Ende sogar mit drei Punkten nach Hause fahren, ist schon sehr ärgerlich. Aber uns ist einfach nicht wirklich viel eingefallen, wir haben uns aus dem Spiel heraus kaum Chancen erspielt. Schon schade, dass wir in diesem Spiel nicht wenigstens einen Punkt holen konnten – aber solche Spiele gibt es eben. Auch diese Niederlage wird uns nicht umwerfen – unser Saisonziel ist und bleibt Platz vier bis sechs und wir werden weiter hart an uns und an dieser Zielvorgabe arbeiten“, so Trainer Roland Kroos.

Am kommenden Wochenende geht es beim vorletzten FC Sachsen Leipzig (Beginn 12 Uhr) darum, die Negativserie zu beenden.

B-Junioren-Bundesliga 2007/08
FC Hansa Rostock – Dynamo Dresden 0:1 (0:0)

Rostock: K. Müller - Wilke, Jensen, Steinfeldt, Grupe - Zolinski, Brügmann, Uecker (53. Klak), Starke - F. Kroos, Georg (57. Brochert).

Tor: 0:1 Lewerenz (75.).

Schiedsrichter: Michael Ehrenfort (Hamburg)

Gelbe Karte: K. Müller, Grupe, Jensen - keine.

Gelb-Rote Karte: Steinfeldt (70., wegen wiederholtem Foulspiel).

Zuschauer: 85.

Zusammengestellt von ARNE TARON

Telefonieren Internet und TV_468x60

Verfolge uns auch auf Facebook, Twitter und Google+. Exklusiv mit Fotostrecken, Liveticker, Kurzmeldungen und mehr.

Kommentare powered by Disqus
Empfohlene Online-Angebote: DDR-Fußball, Warnemünde, Kreuzfahrten, WordPress Agentur, Mediation Berlin, all-inkl.com