Details zum Artikel

  • Kategorie: Zweite
  • Status: 8 Jahre alt
  • Interesse: 1020

Social Media | Folge uns!

HANSA NEWS auf Facebook HANSA NEWS auf Twitter HANSA NEWS auf Google+ HANSA NEWS via RSS

+ + + Liveticker + + +

In unserem Hansa Rostock Live Ticker berichten wir live von den Heimpsielen des FC Hansa Rostock.

Jetzt zum Hansa Rostock Live Ticker »

Top 10 | Beliebte Fanartikel

Top 10 der beliebten Fanartikel, Bücher, DVDs und Musik vom FC Hansa Rostock.

  • Gartenzwerg F.C. Hansa Rostock
  • Kaffeebecher Tasse Pott F.C. Hansa Rostock
  • Aufkleber F.C. Hansa Rostock
  • Eierbecher-Set  F.C. Hansa Rostock
  • Wimpelkette F.C. Hansa Rostock
  • Bettwäsche F.C. Hansa Rostock
  • FC Hansa Rostock. Wir lieben Dich total
  • Flaschenöffner F.C. Hansa Rostock
  • Spardose F.C. Hansa Rostock
  • Badeente FC Hansa

Viel Spaß beim Stöbern der Hansa Rostock Fanartikel!

Stimmung | Unsere aktuelle Umfrage

Schafft der FC Hansa Rostock den erneuten Wiederaufstieg in die 2. Bundesliga?


 Ja
 Nein
 Ich weiß nicht

Wahlergebnis: 1485 Stimmen
Alle Ergebnisse anzeigen »
Sonntag, 16.11.2008
Zweite

Gegentore zu billig

Spitzenteam erneut unterlegen

Der FC Hansa Rostock II verlor das Heimspiel gegen den Halleschen FC ebenso knapp wie unglücklich mit 0:1 (0:1). Erneut spielten die Rostocker gegen ein Team der oberen Tabellenhälfte stark mit, hatten die besseren Spielanteile und gute Chancen, standen am Ende jedoch wieder mit leeren Händen da. Durch die siebente Saisonniederlage bleiben die Mannen von Trainer Thomas Finck bei 14 Punkten und befinden sich in der Tabelle weiter vor den Abstiegsplätzen.

Die Gastgeber begannen die Partie gegen Hallenser couragiert und konnten bereits in den ersten Spielminuten eine leichte Feldüberlegenheit erzielen. Das erste und leider auch einzige Tor machten allerdings die Gäste. Nach einem langen Ball kam Keeper Andreas Kerner aus seinem Kasten, Verteidiger Steffen Schrod ging ebenfalls in Richtung Ball und köpfte diesen über seinen Torwart hinweg Richtung eigenes Tor. Der Hallenser Neubert sagte danke und nickte die Kugel aus Nahdistanz in den verlassenen Kasten (15.) – ein absolut kurioses und unglückliches Gegentor! Die jungen Rostocker brauchten jedoch nicht allzu lange, um diesen Schock zu verdauen und versuchten nun mehr Druck auszuüben. Bis zur Pause blieb es beim schmeichelhaften Vorsprung.

Mit Beginn der zweiten Halbzeit erhöhten die Hausherren die Schlagzahl und kamen nun auch zu guten Gelegenheiten. Die beste hatte Sebastian Albert, der mit einem Alleingang am starken HFC-Keeper scheiterte. Neun Minuten vor dem Abpfiff holte sich der in der 22. Spielminute eingewechselte Hannes Grundmann den Roten Karton ab. Der Allrounder hatte seinen Gegenspieler, als letzter Mann, am Trikot gezerrt – dies wurde von Schiedsrichter Schriever als Notbremse gewertet. Doch selbst in Unterzahl bekamen die Gastgeber die große Chance zum Ausgleich. Nach feinem Pass von Felix Kroos war Addy Waku Menga in der Nachspielzeit durch und scheiterte aus Nahdistanz am erneut stark parierenden Gäste-Schlussmann. Es sollte einfach nicht sein, erneut wurde das gute Spiel des Aufsteigers nicht mit zumindest einem Punkt belohnt.

„Das heutige Spiel reiht sich die äußerst unglücklichen Niederlagen gegen einige Spitzenteams der letzten Wochen nahtlos ein. Wir hatten sicherlich gefühlte 70 Prozent Ballbesitz. Gerade in der zweiten Halbzeit waren wir die dominierende Mannschaft und hatten beste Chancen. Selbst in Unterzahl hätten wir noch den Ausgleich markieren können. Kämpferisch und spielerisch kann ich der Mannschaft keinen Vorwurf machen. Wir bekommen unsere Gegentore jedoch einfach viel zu billig. Gerade Spitzenmannschaften nutzen das natürlich eiskalt aus. Wir haben die fünf Teams aus der oberen Tabellenhälfte nun weg und spielen nun auf Augenhöhe gegen Teams der unteren Tabellenhälfte. Wir müssen nun unsere Lehren aus den letzten Partien ziehen, dann werden wir auch wieder punkten. Ich bin da absolut optimistisch, denn ich weiß was die Jungs können.“, so Trainer Finck.

Am kommenden Ssmstag geht es für die Rostocker um 14 Uhr zum Tabellenletzten FC Energie Cottbus II. Die Cottbusser haben lediglich fünf Punkte auf dem Konto und laufen latente Gefahr den Anschluss an davor platzierten Teams zu verlieren.

ARNE TARON

Regionalliga Nord 2008/09, 13. Spieltag
FC Hansa Rostock II – Hallescher FC 0:1 (0:1)

Rostock: Kerner - Buschke, Freitag, Schrod (22. Grundmann) - Albert, Pett (75. Haufe), Tüting (60. Becker), R. Lange, Kocer - Menga, Kroos.

Tor: 0:1 Neubert (15.).

Schiedsrichter: Schriever (Dorum).

Gelbe Karten: Buschke, Albert, Tüting – keine.

Rote Karte: Hannes Grundmann (81., Notbremse)

Zuschauer: 875.

Verfolge uns auch auf Facebook, Twitter und Google+. Exklusiv mit Fotostrecken, Liveticker, Kurzmeldungen und mehr.

Kommentare powered by Disqus
Empfohlene Online-Angebote: DDR-Fußball, Warnemünde, Kreuzfahrten, WordPress Agentur, Mediation Berlin, all-inkl.com