Details zum Artikel

  • Kategorie: Junioren
  • Status: 9 Jahre alt
  • Interesse: 1903

Social Media | Folge uns!

HANSA NEWS auf Facebook HANSA NEWS auf Twitter HANSA NEWS auf Google+ HANSA NEWS via RSS

+ + + Liveticker + + +

In unserem Hansa Rostock Live Ticker berichten wir live von den Heimpsielen des FC Hansa Rostock.

Jetzt zum Hansa Rostock Live Ticker »

Top 10 | Beliebte Fanartikel

Top 10 der beliebten Fanartikel, Bücher, DVDs und Musik vom FC Hansa Rostock.

  • FC Hansa Rostock. Wir lieben Dich total
  • Tintenroller F.C. Hansa Rostock
  • Flaschenöffner F.C. Hansa Rostock
  • Eierbecher-Set  F.C. Hansa Rostock
  • Aufkleber F.C. Hansa Rostock
  • FC Hansa Rostock - wir lieben dich total
  • Bettwäsche F.C. Hansa Rostock
  • Wimpelkette F.C. Hansa Rostock
  • Gartenzwerg F.C. Hansa Rostock
  • Badeente FC Hansa

Viel Spaß beim Stöbern der Hansa Rostock Fanartikel!

Stimmung | Unsere aktuelle Umfrage

Schafft der FC Hansa Rostock den erneuten Wiederaufstieg in die 2. Bundesliga?


 Ja
 Nein
 Ich weiß nicht

Wahlergebnis: 1512 Stimmen
Alle Ergebnisse anzeigen »
Montag, 03.12.2007
Junioren

Erfolgreich gegen Hertha

Spätes Tor durch Christian Schindel

Der Höhenflug der A-Junioren des FC Hansa Rostock hält weiterhin an. Die Schützlinge von Trainer Gerald Dorbritz kamen im heimischen Volksstadion gegen Hertha BSC zu einem hart erkämpften 2:1 (0:0)-Erfolg. Damit bleibt man auf dem ersten Tabellenplatz und hat nun nach elf Spielen 24 Punkte auf dem Konto. Ärgster Verfolger ist der VfL Wolfsburg (2./23 Punkte), vor Werder Bremen (3./20) und Braunschweig (4./20).

Begonnen hatte die interessante Partie eigentlich mit einer überlegenen Mannschaft aus Berlin. Die Hauptstädter hatten mehr Spielanteile und auch einige gute Möglichkeiten, Hansa kam zunächst nicht über einige gefährliche Konteransätze hinaus. Trotzdem ging es mit einem torlosen Unentschieden in die Pause. Nach dem Wechsel wurden die Rostocker dann zunächst mit dem 1:0 für Hertha, als man in der Defensive noch zu unsortiert war, geschockt. Es dauerte jedoch nur wenige Minuten, bis die Platzherren dies verdaut hatten. Dann spielte der FCH engagierter und hatte nun auch eigene Chancen. Es dauerte jedoch bis zur 70. Spielminute bis die Bemühungen belohnt wurden. Maximilian Rausch hatte sich gut auf der linken Seite durchgesetzt, seine Hereingabe konnte dann B-Junioren-Spieler Felix Kroos verwerten. Es ist im Übrigen der zweite Treffer für die A-Junioren durch Kroos (beim 4:1 gegen den HSV traf er), bei den B Junioren erzielte er in zehn Spielen bereits 12 Tore.

Die Rostocker, beflügelt durch dieses Tor, blieben nun am Drücker und suchten die Entscheidung. Nur eine Minute nach dem Ausgleich dann schon das 2:1 durch Vasilis Tsiatouchas. Erneut war es ein Angriff über die linke Seite. Diesmal hatte Felix Kroos eine Flanke in den Berliner Strafraum geschlagen, nun war Vasilis Tsiatouchas zur Stelle und sorgte für das umjubelte 2:1 für den FCH (71.). In den verbleibenden Minuten verteidigten die Gastgeber ihren wertvollen Vorsprung. Die Berliner versuchten es zwar, klare Chancen konnte sie sich aber kaum herausspielen. Torwart Arvid Schenk musste mit einer Kopfverletzung kurz vor Schluss ausgewechselt werden. Für ihn hütete Florian Kirsch dann das Gehäuse des FCH. Letztlich blieb es beim knappen Sieg für Hansa.

„In der ersten Halbzeit hatten wir noch so unsere Probleme. In der zweiten Hälfte wurde es aber besser und wir hatten nun auch unsere Chancen. Es war eine gute Leistung und drei Punkte in einem wichtigen Spiel, mehr nicht. In den in diesem Jahr noch folgenden Spielen wollen wir natürlich weiter punkten“, so Trainer Gerald Dorbritz. Am kommenden Sonntag (Beginn 11 Uhr) hat der FCH erneut Heimrecht, es geht gegen den Tabellensechsten Hannover 96.

A-Junioren-Bundesliga 2007/08
FC Hansa Rostock – Hertha BSC 2:1 (0:0)

Rostock: Schenk (90. Kirsch) - Pittwehn, Person (65. Tsiatouchas), Gusche, Zittlau, Kupfer (58. Kuyucu), Rausch, Schumski, Jänicke - P. Kühn, F. Kroos (87. Nawotke).

Tore: 0:1 Lemke (48.), 1:1 Kroos (70./Angriff über linke Seite, Flanke Max Rausch und Felix Kroos aus Nahdistanz), 2:1 Tsiatouchas (71./Angriff über die linke Seite, Flanke Felix Kroos und Vasilis Tsiatouchas aus Nahdistanz)

Schiedsrichter: Heitmann (Wagenfeld).

Gelbe Karten: Person, Schumski, Jänicke - Burchert, Bigalke, Morales.

Zuschauer: 200 im Rostocker Volksstadion.

__________

Die B-Junioren des FC Hansa Rostock haben sich mit großem Kampf und durch ein spätes Tor wenige Sekunden vor dem Abpfiff einen Zähler gegen den Tabellenführer Hertha BSC gesichert.

In der 80. Spielminute, als die Rostocker alles nach vorne geworfen hatten und alles riskierten gelang Christian Schindel mit einem Freistoss aus 35 Metern, der an Freund und Feind vorbei und durch das Gewühl im Berliner Strafraum hindurch, das erlösende Tor zum 2:2-Endstand. Begonnen hatte die Partie zwischen dem Tabellenersten und dem Vierten mit zwei großen Möglichkeiten für die Gäste. Beide konnte Hansa-Schlussmann Kevin Müller jedoch erstklassig parieren. In der Folgezeit standen die Rostocker dann zunehmend besser und konnten das Geschehen weitgehend ausgeglichen gestalten.

In der zweiten Hälfte kontrollierte der FCH zunächst weiterhin die Begegnung bis es in der 49. Spielminute, nach Abstimmungsproblemen im Rostocker Defensivverbund, zum ersten Mal im Tor von Kevin Müller klingelte. Nach einer knappen Stunde konnten die Gäste die Führung sogar noch ausbauen (58.). Nach der scheinbaren Vorentscheidung gaben sich die Platzherren jedoch keineswegs auf. Nachdem Tom Pohanka im Strafraum der Berliner regelwidrig zu Fall gebracht worden war, konnte Florian Brügmann zunächst den fälligen Foulstrafstoss zum Anschlusstreffer verwandeln (67.). In der Folgezeit versuchten die Kroos-Schützlinge dann zum Ausgleich zu kommen und riskierten mit zunehmender Spieldauer immer mehr. Als man in der Schlussminute dann tatsächlich doch noch zum Ausgleich kam, war der Jubel natürlich umso größer. Eine starke kämpferische Vorstellung des FCH, gegen das Spitzenteam der Liga.

„Gerade wenn man den Ausgleich so spät erzielt, ist das natürlich schon etwas glücklich. Aber wir haben uns nach dem 0:2-Rückstand nicht aufgegeben und weiter gekämpft. Nach anfänglichen Problemen standen wir eigentlich auch recht sicher in der Defensive. Mit dem einen Punkt und so wir er zustande gekommen ist, bin ich zufrieden.“, so Trainer Roland Kroos nach dem Spiel gegen die Berliner, die in 12 Spielen bislang zu neun Siegen kamen und sich nun dreimal Unentschieden trennten. In der Tabelle bleibt der FCH auf dem vierten Tabellenplatz (21 Punkte). Am kommenden Sonntag trifft man erneut im heimischen Leichtathletikstadion auf den Tabellenneunten Hannover 96 (Beginn 13 Uhr).

B-Junioren-Bundesliga 2007/08
FC Hansa Rostock – Hertha BSC 2:2 (0:0)

Rostock: K. Müller - Wilke (73. Weilandt), Jensen, Schindel, Grupe - Schameitke, Steinfeldt, Brügmann, Borchert (58. Uecker) - Starke, Pohanka.

Tore: 0:1 Kargbo (49.), 0:2 Arnemann (58.), 1:2 Brügmann (67., Foulstrafstoss nach Foul an Tom Pohanka), 2:2 Schindel (80.).

Schiedsrichter: Schwegler (Hannover).

Gelbe Karten: Steinfeldt, Borchert - L. Hartmann, Löhmannsröben.

Zuschauer: 120 im Rostocker Leichtathletikstadion.

Zusammengestellt von ARNE TARON

Verfolge uns auch auf Facebook, Twitter und Google+. Exklusiv mit Fotostrecken, Liveticker, Kurzmeldungen und mehr.

Kommentare powered by Disqus
Empfohlene Online-Angebote: DDR-Fußball, Warnemünde, Kreuzfahrten, WordPress Agentur, Mediation Berlin, all-inkl.com