Details zum Artikel

  • Kategorie: Junioren
  • Status: 8 Jahre alt
  • Interesse: 1835

Social Media | Folge uns!

HANSA NEWS auf Facebook HANSA NEWS auf Twitter HANSA NEWS auf Google+ HANSA NEWS via RSS

+ + + Liveticker + + +

In unserem Hansa Rostock Live Ticker berichten wir live von den Heimpsielen des FC Hansa Rostock.

Jetzt zum Hansa Rostock Live Ticker »

Top 10 | Beliebte Fanartikel

Top 10 der beliebten Fanartikel, Bücher, DVDs und Musik vom FC Hansa Rostock.

  • 30 Jahre FC Hansa Rostock - Die Hansa Story
  • Gartenzwerg F.C. Hansa Rostock
  • Bettwäsche F.C. Hansa Rostock
  • FC Hansa Rostock - wir lieben dich total
  • FC Hansa Rostock. Wir lieben Dich total
  • Wimpelkette F.C. Hansa Rostock
  • Badeente FC Hansa
  • Hansa Rostock. Der Osten lebt
  • Kaffeebecher Tasse Pott F.C. Hansa Rostock
  • Spardose F.C. Hansa Rostock

Viel Spaß beim Stöbern der Hansa Rostock Fanartikel!

Stimmung | Unsere aktuelle Umfrage

Schafft der FC Hansa Rostock den erneuten Wiederaufstieg in die 2. Bundesliga?


 Ja
 Nein
 Ich weiß nicht

Wahlergebnis: 1512 Stimmen
Alle Ergebnisse anzeigen »
Sonntag, 05.10.2008
Junioren

Kroos trifft beim Abgang

Sieg im Spitzenspiel

Die A-Junioren drückten dem Spitzenspiel gegen Hertha BSC den Stempel auf und behielten mit 4:1 (1:1) die Oberhand. Foto: Steffen Rausch

Die A-Junioren drückten dem Spitzenspiel gegen Hertha BSC den Stempel auf und behielten mit 4:1 (1:1) die Oberhand. Foto: Steffen Rausch — Danke!

Die A-Junioren des FC Hansa Rostock landeten im Spitzenspiel der A-Junioren-Bundesliga gegen Tabellenführer Hertha BSC einen tollen 4:1 (1:1)-Erfolg und deuteten damit ihr großes Potential an. Die Mannen um Trainer Michael Hartmann brachte den Berlinern die erste Saisonniederlage bei und blieben zudem nach vier Siegen und zwei Unentschieden ohne Niederlage! In der Tabelle der Nordstaffel ist der FCH mit 14 Punkten nun Tabellenzweiter hinter den Herthanern (15).

Schon in der ersten Halbzeit zeigten die Rostocker eine bärenstarke Leistung und hätten bereits deutlich zur Pause führen müssen. Es waren keine drei Minuten gespielt, da konnte Michael Borchert eine feine Vorlage von Felix Kroos zum 1:0 nutzen (3.). In der Folgezeit spielten die Gastgeber weiterhin druckvoll und kamen zu guten Chancen. Borchert, Maurice Fikic, und Maximilian Rausch hätten erhöhen und damit schon für eine Vorentscheidung sorgen können. So brachten sich die Gastgeber erst einmal kurzfristig selbst um den Lohn ihres starken Spiels. Nach einem Foul von Christian Schindel zeigte der Referee auf den Punkt, den fälligen Elfer verwandelte der Berliner Holland zum 1:1 (33.). Dieser Treffer fiel genau in der Phase des Spiels, als die Berliner etwas besser ins Spiel kamen. Doch davon zeigte sich der FCH nur kurzzeitig beeindruckt.

Nach der Pause sollte es im gleichen Stil, wie über weite Strecken der ersten Hälfte, weitergehen. Hansa drückte auf die erneute Führung, störte frühzeitig und aggressiv. Dafür sollten die Hartmann Jungs dann auch recht schnell belohnt werden. Wieder war es Michael Borchert, der eine Vorlage von Junioren-Nationalspieler Felix Kroos nutzte (56.) – fast eine Kopie des ersten Tores. Hansa ließ nun nicht mehr locker, suchte die Entscheidung. Nur zwei Minuten später dann das 3:1 – natürlich durch Michael Borchert – nach einem herrlichen Angriff über mehrere Stationen (Zittlau, Fikic, Kroos). Den Schlusspunkt unter eine Klasseleistung der gesamten Mannschaft setzte dann schließlich Felix Kroos, für den es vorerst sein letztes Spiel bei den A-Junioren war, höchst persönlich. Einen Eckball von Vasilis Tsiatouchas konnte er per Kopfball im Kasten der Berliner unterbringen (83.).

„Es war ein hoch verdienter Sieg für uns. Bereits nach den ersten 45 Spielminuten hätten wir eigentlich klar führen müssen. Die Jungs haben die taktischen Vorgaben heute super umgesetzt. Ich weiß was die Jungs können und an so einem Tag wie heute können wir dann auch so eine Mannschaft wie Hertha BSC klar schlagen. Glückwunsch an die Mannschaft für eine echte Klasseleistung!“, so Trainer Michael Hartmann nach der Galavorstellung gegen den Spitzenreiter und Staffelfavoriten. Die nächste Partie für den FCH steigt am 26. Oktober um 11 Uhr beim Tabellendritten Hamburger SV.

A-Junioren-Bundesliga 2008/09
FC Hansa Rostock – Hertha BSC 4:1 (1:1)

Rostock: Schumski - Götzl, Schindel (86. Steinfeldt), Zittlau Bloch (67. Starke) - Rausch, Pannewitz, Borchert (81. Tsiatouchas) - Kroos, Fikic (78. Albrecht).

Tore: 1:0 Borchert (3.), 1:1 Holland (33.), 2:1 Borchert (56.), 3:1 Borchert (58.), 4:1 Kroos (83.).

Schiedsrichter: Eschner (Hamburg).

Gelbe Karten: Götzl – Sobtzik.

__________

Die B-Junioren des FC Hansa Rostock lieferten dem Tabellenführer Hertha BSC einen harten Fight und erkämpften sich beim 1:1 (1:1) vollkommen verdient einen Punkt. Es war bereits das fünfte Unentschieden für die jungen Mannen von Trainer Roland Kroos. Damit bleiben die B-Junioren auch nach dem siebenten Spieltag (zwei Siege und fünf Unentschieden) weiter ungeschlagen.

Im Spiel gegen die Berliner konnten die Gäste zwar eine leichte optische Überlegenheit für sich verbuchen, die besseren Chancen hatten jedoch die Rostocker. So begann das Spiel nach gerade einmal zwei Spielminuten mit einem Paukenschlag – dem 1:0 durch Davis Klak (2.). Hansa präsentierte sich stark, Trainer Roland Kroos hatte taktisch umgestellt. So zeigte sich der FCH auch nach dem Ausgleich des Spitzenreiters (10.) nicht verunsichert und hatte vor allem durch Standards verheißungsvolle Möglichkeiten. Auch in der zweiten Hälfte sollten sich die Platzherren die etwas besseren Chancen erspielen. Nach einem Freistoß von Edisson Jordanov setzte Klak einen Kopfball nur knapp daneben. Auch eine weitere Kopfballchance nach Vorlage von Jordanov konnte Klak nicht im Kasten der Berliner unterbringen. Knapp drei Minuten vor Ultimo dann die große Chance zum Siegtreffer für den FCH. Doch Tommy Grupe zielte aus Nahdistanz nicht genau genug und schoss über den Kasten der Berliner, die mit diesem Unentschieden gut bedient waren.

„Es war eine starke Leistung meiner Mannschaft. Wir hatten heute die besseren Chancen und ein Sieg wäre damit nicht unverdient gewesen. Die Berliner hatten zwar mehr vom Spiel, doch die klareren Chancen waren eben auf unserer Seite. Unsere Abwehr konnte sich in den letzten Spielen stabilisieren, leider klappt es vorne dafür derzeit nicht mehr so, wie in den ersten Spielen. Ich denke, das wir aber trotzdem weiter auf einem guten Weg sind.“, urteilte Trainer Kroos.

Für den FCH geht es erst am 26. Oktober um 13.30 Uhr im Derby beim Hamburger SV wieder um Bundesligapunkte.

B-Junioren-Bundesliga 2008/09
FC Hansa Rostock – Hertha BSC 1:1 (1:1)

Rostock: Brinkies - Bremer, Jensen, Zolinski, Grupe - Jordanov (71. Uecker), Trybull, Weilandt, Schiller - Klak, Pohanka.

Tore: 1:0 Davis Klak (2.), 1:1 Saberdest (10.).

Schiedsrichter: Hittig (Kiel).

Gelbe Karten: Pohanka – J. Schmidt.

Zuschauer: 90.

Zusammengestellt von ARNE TARON

Verfolge uns auch auf Facebook, Twitter und Google+. Exklusiv mit Fotostrecken, Liveticker, Kurzmeldungen und mehr.

Kommentare powered by Disqus
Empfohlene Online-Angebote: DDR-Fußball, Warnemünde, Kreuzfahrten, WordPress Agentur, Mediation Berlin, all-inkl.com