Details zum Artikel

  • Kategorie: Zweite
  • Status: 8 Jahre alt
  • Interesse: 1062

Social Media | Folge uns!

HANSA NEWS auf Facebook HANSA NEWS auf Twitter HANSA NEWS auf Google+ HANSA NEWS via RSS

+ + + Liveticker + + +

In unserem Hansa Rostock Live Ticker berichten wir live von den Heimpsielen des FC Hansa Rostock.

Jetzt zum Hansa Rostock Live Ticker »

Top 10 | Beliebte Fanartikel

Top 10 der beliebten Fanartikel, Bücher, DVDs und Musik vom FC Hansa Rostock.

  • Spardose F.C. Hansa Rostock
  • Badeente FC Hansa
  • Tintenroller F.C. Hansa Rostock
  • 30 Jahre FC Hansa Rostock - Die Hansa Story
  • FC Hansa Rostock - wir lieben dich total
  • Bettwäsche F.C. Hansa Rostock
  • Hansa Rostock. Der Osten lebt
  • Aufkleber F.C. Hansa Rostock
  • Gartenzwerg F.C. Hansa Rostock
  • Kaffeebecher Tasse Pott F.C. Hansa Rostock

Viel Spaß beim Stöbern der Hansa Rostock Fanartikel!

Stimmung | Unsere aktuelle Umfrage

Schafft der FC Hansa Rostock den erneuten Wiederaufstieg in die 2. Bundesliga?


 Ja
 Nein
 Ich weiß nicht

Wahlergebnis: 1512 Stimmen
Alle Ergebnisse anzeigen »
Montag, 16.03.2009
Zweite

Hansa II in Chemnitz

„Rietes“ Einstand ging daneben

Diesen Einstand hatte sich der neue Cheftrainer der zweiten Mannschaft des FC Hansa Rostock, Axel Rietentiet, mit Sicherheit etwas anders vorgestellt. Beim Chemnitzer FC gab es für den FCH II eine unnötige 0:2 (0:1)-Niederlage. Damit konnten die Chemnitzer (8./27 Punkte) bis auf zwei Zähler an die Rostocker (7./29 Punkte) heran rücken.

Diese Partie mussten die Gäste nicht verlieren, vieles sprach im Verlauf des Spiels eigentlich dafür, das man zumindest einen Punkt durchaus mitnehmen hätte können. Auf sehr schwer bespielbaren Boden im Stadion an der Gellertstraße hatten die spielstarken Rostocker insgesamt mehr vom Spiel. Aus der optischen Überlegenheit sprang für die Mannen von Axel Rietentiet jedoch einfach zu wenig klare Torchancen heraus. Die Chancen für einen Punktgewinn gegen den CFC sollten sich in der 27. Spielminute sogar noch deutlich verbessern. Der Chemnitzer Julius Reinhardt musste nach grobem Foulspiel mit einer Roten Karte vom Platz – von nun an agierte der FCH sogar in Überzahl. Das erste Tor machten jedoch die dezimierten Gastgeber. Zum – für die Gäste - denkbar ungünstigsten psychologischen Zeitpunkt wenige Sekunden vor der Pause nutzten die Platzherren einen langen Einwurf, der verlängert wurde und der dann am langen Pfosten von Boltze ins Tor geköpft wurde zum 1:0. Der bei den Rostockern erstmals im Kasten stehende junge Keeper Arvid Schenk war ohne Abwehrchance (44.). Mit diesem Nackenschlag ging es für den FCH II in die Pause.

Nach dem Wideranpfiff hatten sich die Gäste viel vorgenommen, wollten endlich auch zählbares aus ihrer zahlenmäßigen Überlegenheit machen, doch beim generieren klarer Torchancen mangelte es zunächst weiterhin. Nach einer Stunde schwächte sich der FCH II dann leider selbst. Murat Yilmaz ließ sich zu einer Tätlichkeit hinreißen, die der nicht immer sicher wirkende Schiedsrichter Osmers, zu Recht mit einer Roten Karte bestrafte (60.). Nun war die zahlenmäßige Gleichheit wieder hergestellt und der FCH II eines großen Vorteils beraubt. In der Folgezeit hatten beide Teams ihre Chancen. Die beste Rostocker Gelegenheit zum Ausgleich vergab Guido Kocer. In der Schlussminute machten die Gastgeber dann nach einem Konter alles klar und sorgten für den 2:0 Endstand – auch hier war der gute Arvid Schenk ohne Abwehrchance (90.).

„Ich bin schon ein bisschen enttäuscht. Den Einstand habe ich mir natürlich anders vorgestellt. Hier war definitiv mehr drin für uns. Letztendlich konnten wir, auf einem sehr schwer bespielbaren Platz, uns aber zu wenig klar Torchancen heraus arbeiten. Mit der Tätlichkeit nach einer Stunde und der damit verbundenen roten Karte hat Murat Yilmaz der Mannschaft natürlich einen Bärendienst erwiesen. Die Chancen hier etwas mitzunehmen wären mit einem Mann mehr bis zum Schluss ohne Zweifel höher gewesen. Ein Lob für Arvid Schenk, der seine Sache bei seinem ersten Spiel sehr gut machte.“, so Trainer Axel Rietentiet.

Die Rostocker, die personell vor der Partie ohnehin angeschlagen waren, werden im nächsten Spiel (am kommenden Sonntag, 13.30 Uhr) gegen Sachsen Leipzig neben dem rotgesperrten Murat Yilmaz auch Hannes Grundmann (bekam in Chemnitz seine fünfte gelbe Karte) ersetzen müssen.

ARNE TARON

Regionalliga Nord 2008/09, 22. Spieltag
Chemnitzer FC – FC Hansa Rostock II 2:0 (1:0)

Rostock: Schenk - Mendy (39. Schrod), Buschke, Freitag, Grundmann - Pett, Rahmig (70. Haufe), Lukimya-Mulongoti, Jähnicke (81. Becker) - Kocer, Yilmaz.

Tore: 1:0 Boltze (44.), 2:0 Emmerich (90.).

Schiedsrichter: Osmers (Hannover).

Gelbe Karten: Emmerich, Hampf - Mendy, Grundmann, Buschke.

Rote Karten: Reinhardt (27., grobes Foulspiel) - Yilmaz (60., Tätlichkeit).

Zuschauer: 2846 im Chemnitzer Stadion an der Gellertstraße.

Verfolge uns auch auf Facebook, Twitter und Google+. Exklusiv mit Fotostrecken, Liveticker, Kurzmeldungen und mehr.

Kommentare powered by Disqus
Empfohlene Online-Angebote: DDR-Fußball, Warnemünde, Kreuzfahrten, WordPress Agentur, Mediation Berlin, all-inkl.com