Details zum Artikel

  • Kategorie: Zweite
  • Status: 5 Jahre alt
  • Interesse: 1832

Social Media | Folge uns!

HANSA NEWS auf Facebook HANSA NEWS auf Twitter HANSA NEWS auf Google+ HANSA NEWS via RSS

+ + + Liveticker + + +

In unserem Hansa Rostock Live Ticker berichten wir live von den Heimpsielen des FC Hansa Rostock.

Jetzt zum Hansa Rostock Live Ticker »

Top 10 | Beliebte Fanartikel

Top 10 der beliebten Fanartikel, Bücher, DVDs und Musik vom FC Hansa Rostock.

  • Spardose F.C. Hansa Rostock
  • FC Hansa Rostock - wir lieben dich total
  • 30 Jahre FC Hansa Rostock - Die Hansa Story
  • FC Hansa Rostock. Wir lieben Dich total
  • Bettwäsche F.C. Hansa Rostock
  • Hansa Rostock. Der Osten lebt
  • Kaffeebecher Tasse Pott F.C. Hansa Rostock
  • Gartenzwerg F.C. Hansa Rostock
  • Eierbecher-Set  F.C. Hansa Rostock
  • Wimpelkette F.C. Hansa Rostock

Viel Spaß beim Stöbern der Hansa Rostock Fanartikel!

Stimmung | Unsere aktuelle Umfrage

Schafft der FC Hansa Rostock den erneuten Wiederaufstieg in die 2. Bundesliga?


 Ja
 Nein
 Ich weiß nicht

Wahlergebnis: 1486 Stimmen
Alle Ergebnisse anzeigen »
Dienstag, 13.09.2011
Zweite

Erneut zwei späte Treffer

Pett und Albrecht stellten Sieg sicher

Hansa Rostocks Martin Pett sorgte mit einem Foulstrafstoß in der Schlussphase für den Sieg gegen Malchower SV 90. Foto: Sebastian Ahrens

Hansa Rostocks Martin Pett sorgte mit einem Foulstrafstoß in der Schlussphase für den Sieg gegen Malchower SV 90. Foto: Sebastian Ahrens — Danke!

Erneut retten den FC Hansa Rostock II zwei späte Treffer zu einem Sieg im Landesderby der Oberliga Nord. Eine Qualität, die die Mannschaft von Trainer Axel Rietentiet bereits in der vergangenen Serie einige Male unter Beweis stellte. Gegen den Malchower SV sorgten Pett und Albrecht in der 87. und 90. Minute für den 3:1 (1:1)-Erfolg. Durch den vierten Sieg im fünften Spiel haben die Rostocker nunmehr 13 Punkte auf dem Konto und bleiben Tabellendritter. Auch Spitzenreiter 1. FC Union Berlin II (15 Punkte, 2:0 beim Lichterfelder FC) und der Torgelower SV Greif (13, 2:0 gegen BFC Viktoria 89) kamen zu Siegen und bleiben damit vor dem FC Hansa II.

Die Gäste fanden in der ersten Hälfte gut ins Spiel und ließen Ball und Gegner gut laufen. Erste Chancen ergaben sich Tom Weilandt und Lucas Albrecht. Mit einer schönen Einzelaktion besorgte dann Weilandt nach 14 Spielminuten den verdienten Führungstreffer. Wie aus dem Nichts fiel schon vier Minuten später der Ausgleich. Nach einem Freistoß sah die groß gewachsene Hansa-Defensive nicht gut aus und ließ durch Kevin Blumenthal das zu diesem Zeitpunkt für die Malchower recht schmeichelhafte 1:1 zu (18.). Dieser Ausgleich warf die Rostocker Mannschaft kurzzeitig etwas aus der Bahn. Erst wenige Minuten vor der Pause fingen sich die Gäste etwas und kamen noch zu der einen oder anderen Gelegenheit.

Nach der Pause kam der FCH schlecht aus der Kabine und ließ sich von der zunehmend rustikaler werdenden Gangart des MSV beeindrucken. Nach vorne ließ man zudem nun die Zielstrebigkeit vermissen. Hinten wurden zudem einige Chancen der Malchower zugelassen. Ein ums andere Mal musste Profi-Keeper Jörg Hahnel sein Können aufbieten, um den zweiten Treffer zu verhindern. So zum Beispiel bei einem Freistoß, den er an die Latte lenkte und bei einem Kopfball von Timper, den er ums Tor lenkte. Als vieles schon auf ein Remis hindeutete, schlugen die Rostocker in altbekannter Manier zu. So wurde Marcel Kunstmann im Strafraum der Malchower zu Fall gebracht und Martin Pett verwandelte den fälligen Strafstoß sicher zum 2:1 (87.). Als die Gastgeber alles auf eine Karte setzten und auch der Keeper Tobias Werk sich auf dem Weg in die gegnerische Hälfte machte, nutzte Lucas Albrecht die Gunst der Stunde und schob die Kugel ins verlassene Tor zum endgültigen Ko für die Platzherren (90.).

„Am Ende war es sicherlich ein glücklicher Sieg für uns. Die erste Hälfte gehörte uns, in der zweiten hatte dann aber Malchow mehr vom Spiel. Da können wir uns dann bei Jockel (Jörg Hahnel) bedanken, der uns im Spiel gehalten hat. Die Moral und die Fitness sind bei uns aber auf jeden Fall da, wir haben die Fähigkeit hinten heraus immer noch etwas zuzusetzen und haben noch unsere Chancen. Die drei Punkte nehmen wir hier natürlich gerne mit.“, so Trainer Axel Rietentiet.

ARNE TARON

Oberliga Nord 2011/12, 5. Spieltag
Malchower SV – FC Hansa Rostock II 1:3 (1:1)

Malchow: Werk - Freitag, Bartelt, Feyerabend, Laumann (88. Plöger), Blumenthal, Voß, Röpcke (82. Boy), Kalkavan, Timper (76. Kostyk), Fogel.

Rostock: Hahnel - Jensen (75. Wenger), Gusche (64. Rausch), Lange, Wahl, Pett, Grupe, Weilandt (70. Kunstmann), Blum, Kremer, Albrecht.

Tore: 0:1 Tom Weilandt (14.), 1:1 Kevin Blumenthal (18.), 1:2 Martin Pett (87., Foulstrafstoß), 1:3 Lucas Albrecht (90.).

Schiedsrichter: Martin Kuhardt (Rostock).

Zuschauer: 550.

Verfolge uns auch auf Facebook, Twitter und Google+. Exklusiv mit Fotostrecken, Liveticker, Kurzmeldungen und mehr.

Kommentare powered by Disqus
Empfohlene Online-Angebote: DDR-Fußball, Warnemünde, Kreuzfahrten, WordPress Agentur, Mediation Berlin, all-inkl.com