Details zum Artikel

  • Kategorie: Zweite
  • Status: 9 Jahre alt
  • Interesse: 1731

Social Media | Folge uns!

HANSA NEWS auf Facebook HANSA NEWS auf Twitter HANSA NEWS auf Google+ HANSA NEWS via RSS

+ + + Liveticker + + +

In unserem Hansa Rostock Live Ticker berichten wir live von den Heimpsielen des FC Hansa Rostock.

Jetzt zum Hansa Rostock Live Ticker »

Top 10 | Beliebte Fanartikel

Top 10 der beliebten Fanartikel, Bücher, DVDs und Musik vom FC Hansa Rostock.

  • Flaschenöffner F.C. Hansa Rostock
  • 30 Jahre FC Hansa Rostock - Die Hansa Story
  • Badeente FC Hansa
  • Spardose F.C. Hansa Rostock
  • Tintenroller F.C. Hansa Rostock
  • Hansa Rostock. Der Osten lebt
  • FC Hansa Rostock - wir lieben dich total
  • Eierbecher-Set  F.C. Hansa Rostock
  • Wimpelkette F.C. Hansa Rostock
  • Kaffeebecher Tasse Pott F.C. Hansa Rostock

Viel Spaß beim Stöbern der Hansa Rostock Fanartikel!

Stimmung | Unsere aktuelle Umfrage

Schafft der FC Hansa Rostock den erneuten Wiederaufstieg in die 2. Bundesliga?


 Ja
 Nein
 Ich weiß nicht

Wahlergebnis: 1512 Stimmen
Alle Ergebnisse anzeigen »
Montag, 28.05.2007
Zweite

Vizemeister in der NOFV-Oberliga

Niederlage zum Saisonabschluss

Die 2. Mannschaft des FC Hansa Rostock in der Oberliga-Serie 2006/2007 um Trainer Thomas Finck. Foto: Joachim Kloock

Die 2. Mannschaft des FC Hansa Rostock in der Oberliga-Serie 2006/2007 um Trainer Thomas Finck. Foto: Joachim Kloock

Die zweite Mannschaft des FC Hansa Rostock II musste am 30. und zugleich letzten Spieltag der NOFV-Oberliga Staffel Nordost/Nord eine 1:3 (0:1)-Auswärtsniederlage beim Tabellensechsten Lichterfelder FC Berlin 1892 hinnehmen.

Es war damit nach 15 Spielen in Serie erst die sechste Saisonniederlage für die Mannen von Trainer Thomas Finck. Glücklicherweise konnte der zweite Tabellenplatz trotz dieser Pleite gehalten werden, da der Tabellendritte Tennis Borussia Berlin im Spiel gegen Absteiger MSV Neuruppin überraschenderweise nicht über ein 1:1-Unentschieden hinauskam. So bleibt der FCH II mit 62 Punkten auf Platz zwei, gefolgt von TeBe Berlin (3./61 Punkte). Auch Meister SV Babelsberg 03 (1./68) ließ am letzten Spieltag beim 0:1 gegen den BFC Federn.

Im Spiel gegen den LFC begannen die Rostocker eigentlich recht gut. Schon nach 25 Sekunden (!) hatte Stürmer Alexander Fogel eine Riesenchance, als er alleine auf den LFC-Schlussmann zulief, aber am Keeper scheiterte. Nach 22 Spielminuten verzeichneten die Hansestädter durch Sebastian Albert einen Pfostenschuss. Gegen Ende der ersten Hälfte kamen jedoch zunehmend die Gastgeber besser ins Spiel. Wenige Sekunden vor der Pause gelang dem LFC dann mit ihrer ersten Chance des Spiels das zu diesem Zeitpunkt unverdiente 1:0 (45.).

Wieder hatte dann der FCH II den besseren Start in die zweite Hälfte. Den Führungstreffer des LFC kurz vor der Pause schienen die Mannen von Thomas Finck bestens verdaut zu haben. Nachdem Torjäger Robert Franke (16 Saisontreffer) im Strafraum des LFC zu Fall gebracht wurde, konnte Anton Müller den fälligen Foulstrafstoss zum längst verdienten 1:1Ausgleich (56.) verwandeln. Es schien so, als wäre der FCH II wieder zurück und könnte die beeindruckende Serie der Rückrunde weiter ausbauen. Dann brachte man sich jedoch selbst nach einem Platzverweis von Hannes Grundmann aus dem Tritt. Nach 66 Minuten bekam der gelernte Verteidiger nach groben Foulspiel die Rote Karte. In der Folgezeit hatte der LFC dann Oberwasser und wusste seine Überzahl zu nutzen. Nach 63 Minuten gingen die Berliner dann erneut in Führung. Hatten die Rostocker nach der ersten Herausstellung noch recht ordentlich mitgespielt, war dann mit dem zweiten Platzverweis die Partie entschieden. Für Sebastian Albert war nach 84 Minuten wegen wiederholten Foulspiels vorzeitig Saisonschluss. Nur eine Minute später machte der LFC dann mit dem dritten Treffer alles klar.

„Letztendlich haben wir es uns selbst zuzuschreiben. Die roten Karten haben die Partie zugunsten des LFC entschieden. Wir haben in beiden Halbzeiten gut angefangen. Gerade in der ersten Halbzeit haben wir es aber absolut versäumt Tore zu machen. Es ist natürlich toll, dass wir den zweiten Platz trotzdem behalten haben. Darüber freuen wir uns sehr. Wenn mir vor der Saison einer gesagt hätte, dass wir mit dieser jungen Mannschaft am Ende auf dem zweiten Platz landen, dann hätte ich das mit Sicherheit nicht geglaubt. Vor allem in der Rückrunde hat das Team tolles geleistet. Es ist natürlich schade, dass es mit einer Niederlage zu Ende gegangen ist. Ich bin aber trotzdem sehr stolz auf die Mannschaft“, so Trainer Thomas Finck.

ARNE TARON

Oberliga Nordost 2006/07, 30. Spieltag
Lichterfelder FC Berlin 1892 - FC Hansa Rostock II 3:1 (1:0)

Rostock: Formella - N.Lange (84. S. Müller), Grundmann, Jonelat - Dojahn, Albert (84.), Mauersberger, Fogel (72. Beier), A. Müller - Jurez (46. Kessler), Franke.

Tore: 1:0 (45.), 1:1 Anton Müller (56./Strafstoss nach Foul an Robert Franke), 2:1 (63.), 3:1 (85.).

Schiedsrichter: Jan Arndt (Potsdam).

Rote Karte: Hannes Grundmann (66./wegen groben Foulspiels).

Gelb-Rote Karte: Sebastian Albert (84./wegen wiederholten Foulspiels).

Verfolge uns auch auf Facebook, Twitter und Google+. Exklusiv mit Fotostrecken, Liveticker, Kurzmeldungen und mehr.

Kommentare powered by Disqus
Empfohlene Online-Angebote: DDR-Fußball, Warnemünde, Kreuzfahrten, WordPress Agentur, Mediation Berlin, all-inkl.com