Warning: mysqli_affected_rows() expects exactly 1 parameter, 0 given in /www/htdocs/fchansa/news.php on line 72
Nationalspieler ist Alternative für die Viererkette: Michael Hartmann kommt aus Berlin - HANSA NEWS

Details zum Artikel

  • Kategorie: Profis
  • Status: 12 Jahre alt
  • Interesse: 3551

Social Media | Folge uns!

HANSA NEWS auf Facebook HANSA NEWS auf Twitter HANSA NEWS auf Google+ HANSA NEWS via RSS

+ + + Liveticker + + +

In unserem Hansa Rostock Live Ticker berichten wir live von den Heimpsielen des FC Hansa Rostock.

Jetzt zum Hansa Rostock Live Ticker »

Top 10 | Beliebte Fanartikel

Top 10 der beliebten Fanartikel, Bücher, DVDs und Musik vom FC Hansa Rostock.

  • Aufkleber F.C. Hansa Rostock
  • FC Hansa Rostock. Wir lieben Dich total
  • Bettwäsche F.C. Hansa Rostock
  • Gartenzwerg F.C. Hansa Rostock
  • FC Hansa Rostock - wir lieben dich total
  • Kaffeebecher Tasse Pott F.C. Hansa Rostock
  • Spardose F.C. Hansa Rostock
  • 30 Jahre FC Hansa Rostock - Die Hansa Story
  • Wimpelkette F.C. Hansa Rostock
  • Tintenroller F.C. Hansa Rostock

Viel Spaß beim Stöbern der Hansa Rostock Fanartikel!

Stimmung | Unsere aktuelle Umfrage

Schafft der FC Hansa Rostock den erneuten Wiederaufstieg in die 2. Bundesliga?


 Ja
 Nein
 Ich weiß nicht

Wahlergebnis: 1547 Stimmen
Alle Ergebnisse anzeigen »
Montag, 31.01.2005
Profis

Nationalspieler ist Alternative für die Viererkette

Michael Hartmann kommt aus Berlin

Der ehemalige Nationalspieler Michael Hartmann wurde bis 2006 an den FC Hansa Rostock gebunden. Foto: Olaf Jenjahn

Der ehemalige Nationalspieler Michael Hartmann wurde bis 2006 an den FC Hansa Rostock gebunden. Foto: Olaf Jenjahn

Mit Michael Hartmann wurde am Montag, nur wenige Stunden vor Schließung der Transferliste, nach Jari Litmanen eine weitere Verstärkung an den FC Hansa Rostock gebunden. Der ehemalige Herthaner wechselt mit sofortiger Wirkung ablösefrei aus der Hauptstadt zum Tabellenletzten an die Küste.

Schon vor der Winterpause und nur drei Bundesliga-Einsätzen für die Hertha in der Hinrunde bekundete der 30-jährige Brandenburger seinen Unmut in Berlin. "Die Situation ist unbefriedigend. Ich erhalte kein Vertrauen.", so Hartmann. Bei den Norddeutschen soll der 4-fache Nationalspieler für Belebung und einen neu entfachten Konkurrenzkampf in der Defensive sorgen. Der beidfüssige Mittefeldspieler stellt in der Viererkette unmittelbar eine Alternative dar.

In seiner bisherigen Bundesliga-Karriere bestritt Hartmann in zehn Jahren bei Hertha BSC Berlin 153 Erstliga- sowie 87 Zweitliga-Spiele und schoss dabei je fünf Tore in beiden Ligen. Zuvor spielte er beim BSV Brandenburg, Stahl Hennigsdorf und dem FSV Borgsdorf.

MARTIN SCHUSTER

Verfolge uns auch auf Facebook, Twitter und Google+. Exklusiv mit Fotostrecken, Liveticker, Kurzmeldungen und mehr.

Kommentare powered by Disqus
Empfohlene Online-Angebote: DDR-Fußball, Warnemünde, Kreuzfahrten, WordPress Agentur, Mediation Berlin, all-inkl.com