Warning: mysqli_affected_rows() expects exactly 1 parameter, 0 given in /www/htdocs/fchansa/news.php on line 72
Nach frühem Rückstand noch 6:1 in Eberswalde: Kantersieg in fremden Gefilden - HANSA NEWS

Details zum Artikel

  • Kategorie: Zweite
  • Status: 10 Jahre alt
  • Interesse: 1533

Social Media | Folge uns!

HANSA NEWS auf Facebook HANSA NEWS auf Twitter HANSA NEWS auf Google+ HANSA NEWS via RSS

+ + + Liveticker + + +

In unserem Hansa Rostock Live Ticker berichten wir live von den Heimpsielen des FC Hansa Rostock.

Jetzt zum Hansa Rostock Live Ticker »

Top 10 | Beliebte Fanartikel

Top 10 der beliebten Fanartikel, Bücher, DVDs und Musik vom FC Hansa Rostock.

  • Tintenroller F.C. Hansa Rostock
  • 30 Jahre FC Hansa Rostock - Die Hansa Story
  • Gartenzwerg F.C. Hansa Rostock
  • Kaffeebecher Tasse Pott F.C. Hansa Rostock
  • Badeente FC Hansa
  • Wimpelkette F.C. Hansa Rostock
  • Bettwäsche F.C. Hansa Rostock
  • Flaschenöffner F.C. Hansa Rostock
  • Aufkleber F.C. Hansa Rostock
  • Spardose F.C. Hansa Rostock

Viel Spaß beim Stöbern der Hansa Rostock Fanartikel!

Stimmung | Unsere aktuelle Umfrage

Schafft der FC Hansa Rostock den erneuten Wiederaufstieg in die 2. Bundesliga?


 Ja
 Nein
 Ich weiß nicht

Wahlergebnis: 1545 Stimmen
Alle Ergebnisse anzeigen »
Dienstag, 31.10.2006
Zweite

Nach frühem Rückstand noch 6:1 in Eberswalde

Kantersieg in fremden Gefilden

In der NOFV Oberliga Staffel Nord kommt die 2. Mannschaft des FC Hansa Rostock immer besser ins Rollen. Beim „Kellerkind“ FV Motor Eberwalde kam die Mannschaft von Trainer Thomas Finck zu einem deutlichen 6:1 (5:1) Kantersieg.

Die Weichen für den hohen Erfolg wurden bereits in den ersten 45 Spielminuten gestellt. Kurioserweise musste die junge Rostocker Mannschaft erst mit 0:1 nach fünf Spielminuten in Rückstand geraten, bis die das eigene Spiel auf Touren kam. Nach etwa 20 Spielminuten und dem 1:1 Ausgleich durch Felix Dojahn (18.) spielten dann nur noch die Rostocker. Die Gastgeber wirkten sehr verunsichert und konsterniert und waren vor allem bei und nach Standardsituationen sehr anfällig. Dies nutzte die Mannschaft von Trainer Thomas Finck eiskalt aus. Ein Doppelschlag innerhalb von zwei Spielminuten durch Felix Dojahn (28.) und Patrick Jahn (30.) entschied die Partie praktisch vorzeitig und war zudem frühzeitig der KO-Schlag für die Platzherren. Noch vor der Pause gelang Alexander Fogel mit einem Doppelschlag das 4:1 und das 5:1. Damit erhöhte der Stürmer sein eigenes Saisontrefferkonto auf fünf.

Nach der Pause schonte sich der der FCH dann für das schwere Landespokalspiel am Dienstag (Beginn 13 Uhr) gegen den Greifswalder SV, ohne jedoch die Kontrolle über das Spiel zu verlieren. Ausdruck dessen der Treffer zum 1:6 aus Sicht der Eberswalder, die damit die rote Laterne übernahmen. Patrick Jahn mit seinem zweiten Treffer des Tages machte das halbe Dutzend voll (55.) und sorgte damit nach einer knappen Stunde bereits für den 1:6 Endstand.

In der Tabelle bleibt der FCH II damit auf Platz zwei (22 Punkte), hinter Spitzenreiter Babelsberg (1./27 Punkte). Damit kommt es am kommenden Sonnabend im Rostocker Volksstadion (Beginn 14 Uhr) zum Oberligaspitzenspiel zwischen dem FCH II und Babelsberg!

ARNE TARON

Trainerstimme Thomas Finck

Wir hätten natürlich nicht gedacht, dass es so einfach werden würde. Aber nach dem 1:1 Ausgleich war schon deutlich die Verunsicherung bei den Eberswaldern zu merken. Dann haben wir das Spiel absolut kontrolliert und dann in der zweiten Halbzeit zwei Gänge raus genommen, um uns auf das sehr schwere Landespokalspiel am Dienstag gegen den Verbandsligatabellenführer Greifswald, zu schonen.

Oberliga Nordost 2006/07, 10. Spieltag
FV Motor Eberswalde - FC Hansa Rostock II 1:6 (1:5)

Eberswalde: Pospieszny - Rücker, Schlegel, Turowski - Sasse, Ploen, Rauch, Döhring - Hellmich - Ates, Güney (70.Hintz).

Rostock: Klandt - Freitag, Pohl, Jahn, Lange - Wagefeld, Pett, Dojahn (46. Walther), A. Müller - Fogel (60. Grundmann), Pieper (60. Mauersberger).

Tore: 1:0 Frank Ploen (5./Konter), 1:1 Felix Dojahn (18./Fernschuss aus 22 Metern), 1:2 Felix Dojahn (28./nach Flanke von Pett), 1:3 Patrick Jahn (30.), 1:4 Alexander Fogel (35./nach Ecke), 1:5 Alexander Fogel (45./nach Ecke); 1:6 Patrick Jahn (55./Kopfball nach Freistoss von Wagefeld).

Schiedsrichter: Christoph Marschner (Berlin).

Zuschauer: 168.

Verfolge uns auch auf Facebook, Twitter und Google+. Exklusiv mit Fotostrecken, Liveticker, Kurzmeldungen und mehr.

Kommentare powered by Disqus
Empfohlene Online-Angebote: DDR-Fußball, Warnemünde, Kreuzfahrten, WordPress Agentur, Mediation Berlin, all-inkl.com