Warning: mysqli_affected_rows() expects exactly 1 parameter, 0 given in /www/htdocs/fchansa/news.php on line 72
SV Pastow im Landespokal bezwungen: Im Schongang eine Runde weiter - HANSA NEWS

Details zum Artikel

  • Kategorie: Zweite
  • Status: 11 Jahre alt
  • Interesse: 1435

Social Media | Folge uns!

HANSA NEWS auf Facebook HANSA NEWS auf Twitter HANSA NEWS auf Google+ HANSA NEWS via RSS

+ + + Liveticker + + +

In unserem Hansa Rostock Live Ticker berichten wir live von den Heimpsielen des FC Hansa Rostock.

Jetzt zum Hansa Rostock Live Ticker »

Top 10 | Beliebte Fanartikel

Top 10 der beliebten Fanartikel, Bücher, DVDs und Musik vom FC Hansa Rostock.

  • Gartenzwerg F.C. Hansa Rostock
  • Wimpelkette F.C. Hansa Rostock
  • 30 Jahre FC Hansa Rostock - Die Hansa Story
  • FC Hansa Rostock - wir lieben dich total
  • FC Hansa Rostock. Wir lieben Dich total
  • Flaschenöffner F.C. Hansa Rostock
  • Spardose F.C. Hansa Rostock
  • Kaffeebecher Tasse Pott F.C. Hansa Rostock
  • Bettwäsche F.C. Hansa Rostock
  • Eierbecher-Set  F.C. Hansa Rostock

Viel Spaß beim Stöbern der Hansa Rostock Fanartikel!

Stimmung | Unsere aktuelle Umfrage

Schafft der FC Hansa Rostock den erneuten Wiederaufstieg in die 2. Bundesliga?


 Ja
 Nein
 Ich weiß nicht

Wahlergebnis: 1529 Stimmen
Alle Ergebnisse anzeigen »
Sonntag, 13.11.2005
Zweite

SV Pastow im Landespokal bezwungen

Im Schongang eine Runde weiter

Die zweite Mannschaft des FC Hansa Rostock hat ihre Aufgabe in der dritten Runde des Landespokal-Wettbewerbes Mecklenburg-Vorpommern mit Bravour gelöst. Die Mannschaft von Trainer Thomas Finck, die als Titelverteidiger erstmals in den Wettbewerb eingriff, setzte sich beim Gastspiel gegen den Tabellenzweiten der Landesliga MV Staffel West SV Pastow klar mit 7:2 (5:1) durch.

Bereits nach wenigen Minuten hatten die Rostocker Ernst gemacht. Nachdem Steffen Päch im Strafraum zu Fall gebracht worden, verwandelte Zafer Yelen den fälligen Elfer sicher (2.). Nach einer Viertelstunde machte es dann Stürmer Steffen Päch selbst (15.), nach 25 Minuten konnte wieder Zafer Yelen die Partie mit dem dritten Tor vorentscheiden (25.). Zwar kamen die Gastgeber in der 31. Spielminute zum 1:3 Anschlusstreffer, doch Hansa II zog dann wieder an und sorgte mit zwei weiteren Treffer noch vor der Pause für die endgültige Entscheidung. Martin Pett (40.) und Stefan Schwandt (45.) lösten praktisch mit den Toren noch vor dem Halbzeitpfiff das Ticket für die nächste Runde.

In der zweiten Halbzeit schaltete der FCH II dann wieder herunter. Steffen Päch gelangen noch sein Tore Nummer zwei (63.) und Nummer drei (89.). Zwischenzeitlich konnten die Pastower, die sich im Rahmen ihrer Möglichkeiten gut wehrten, auf 2:6 verkürzen (67.).

Bei FCH II kamen erstmals drei Spieler zum Einsatz, die sonst wichtige Stützen der Juniorenbundesligatruppe der A Junioren des FCH sind. Paul-Max Walther, Sebastian Albert und Hannes Grundmann bekamen ihre ersten Spielminuten im Männerbereich. Die Verletzungen von Andreas Brück (Knie) und Enrico Maaßen (Leiste), sowie die DFB Vorschriften, nach denen im Landespokal keine Profis eingesetzt werden dürfen, machten dies möglich und notwendig.

ARNE TARON

Trainerstimme Thomas Finck

Für uns ist es natürlich heute von Beginn an gut gelaufen. Wir haben die Treffer bereits frühzeitig markiert, nach einer knappen halben Stunde hatten wir schon eine 3:0 Führung herausgeschossen. Bis zur Pause konnten wir unsere Überlegenheit weiter in Treffer ummünzen, so war die Sache dann zur
Pause bereits gelaufen. Das es in der zweiten Hälfte mit diesem klaren Vorsprung nicht mehr ganz so gut läuft ist verständlich. Wir wollten weiterkommen und haben dies auch in souveräner Art und Weise geschafft.

Landespokal MV 2005/06, 3. Runde
SV Pastow - FC Hansa Rostock II 2:7 (1:5)

Pastow: Drebelow (46. Nauer) - Bormann, Nier, Didszilatis, Karbowski (70. Sommer) - Rychly, Schuchna, Niemann, Heimburger (46. Ilzöfer) - Benedict, Pries.

Rostock: Rickert - N. Lange, Mauersberger, Jahn (68. Grundmann), Koch (78. Paul-Max Walther) - Pett, Jonelat, Schwandt, Thom (46. Albert) - Yelen, Päch.

Tore: 0:1 Yelen (2./Foulstrafstoß nach Foul an Steffen Päch), 0:2 Päch (15.), 0:3 Yelen (25.), 1:3 Benedict (31.), 1:4 Pett (40.), 1:5 Schwandt (45.), 1:6 Päch (63.), 2:6 (67.), 2:7 Päch (89.).

Gelb-Rot: Didszilatis (88./Pastow/Wiederholtes Foulspiel).

Schiedsrichter: Rohde (Todendorf).

Zuschauer: 230.

Verfolge uns auch auf Facebook, Twitter und Google+. Exklusiv mit Fotostrecken, Liveticker, Kurzmeldungen und mehr.

Kommentare powered by Disqus
Empfohlene Online-Angebote: DDR-Fußball, Warnemünde, Kreuzfahrten, WordPress Agentur, Mediation Berlin, all-inkl.com