Details zum Artikel

  • Kategorie: Kolumne
  • Status: 10 Jahre alt
  • Interesse: 2593

Social Media | Folge uns!

HANSA NEWS auf Facebook HANSA NEWS auf Twitter HANSA NEWS auf Google+ HANSA NEWS via RSS

+ + + Liveticker + + +

In unserem Hansa Rostock Live Ticker berichten wir live von den Heimpsielen des FC Hansa Rostock.

Jetzt zum Hansa Rostock Live Ticker »

Top 10 | Beliebte Fanartikel

Top 10 der beliebten Fanartikel, Bücher, DVDs und Musik vom FC Hansa Rostock.

  • Spardose F.C. Hansa Rostock
  • Kaffeebecher Tasse Pott F.C. Hansa Rostock
  • Badeente FC Hansa
  • Bettwäsche F.C. Hansa Rostock
  • 30 Jahre FC Hansa Rostock - Die Hansa Story
  • Tintenroller F.C. Hansa Rostock
  • Gartenzwerg F.C. Hansa Rostock
  • FC Hansa Rostock - wir lieben dich total
  • Aufkleber F.C. Hansa Rostock
  • Hansa Rostock. Der Osten lebt

Viel Spaß beim Stöbern der Hansa Rostock Fanartikel!

Stimmung | Unsere aktuelle Umfrage

Schafft der FC Hansa Rostock den erneuten Wiederaufstieg in die 2. Bundesliga?


 Ja
 Nein
 Ich weiß nicht

Wahlergebnis: 1486 Stimmen
Alle Ergebnisse anzeigen »
Montag, 01.05.2006
Kolumne

Patrick Jahn zum Spiel gegen Yesilyurt

Höchster Sieg der Saison

Der gebürtige Berliner Patrick Jahn schreibt in seiner Kolumne über seine Erlebnisse mit der 2. Mannschaft des FC Hansa Rostock.

Der gebürtige Berliner Patrick Jahn schreibt in seiner Kolumne über seine Erlebnisse mit der 2. Mannschaft des FC Hansa Rostock. — Danke!

Gestern gewannen wir das zehnte Heimspiel in dieser Saison gegen Yesilyurt und erzielten gleichzeitig den höchsten Sieg in dieser Spielzeit. Wobei alles eher nach einem Mittelfeldgeplänkel aussah, denn weder auf Seiten der Gastgeber noch auf unserer Seite ergaben sich Torchancen. Es dauerte also bis zur 37. Minute bis sich Dirk Jonelat ein Herz fasste und nach einem starken Dribbling einfach mal auf das Tor schoss - und plötzlich stand es 1:0 für uns.

Völlig unerwartet gingen wir mit einem 1:0-Vorsprung in die Halbzeitpause und jeder war sich sicher, dass es optimal lief, denn wir machten aus zwei Chancen ein Tor.

Die Berliner waren nun unter Zugzwang und mussten mehr Druck entwickeln, doch in den ersten fünf Minuten nach der Halbzeit waren wir es, die die Berliner kurz vor dem eigenen Strafraum permanent unter Druck setzten. Und somit war es Zafer Yelen, der uns nach einem guten Solo mit 2:0 in Führung schoss.

Nach dem 2:0 waren wir uns schon ziemlich sicher, dass wir den Vorsprung über die Zeit retten würden. Und als wir dann noch durch F. Dojahn das 3:0 nachlegten, ging es für die Berliner nur noch um Schadensbegrenzung und für uns darum den nächsten Heimsieg einzufahren und auch mal wieder zu Null zu spielen. Den Schlusspunkt besorgte ich mit einem Kopfball zum 4:0 Endstand.

Am Mittwoch spielen die Amateure um 18 Uhr in Berlin im Katzbachstadion gegen Türkiyemspor.

Patrick Jahn

Verfolge uns auch auf Facebook, Twitter und Google+. Exklusiv mit Fotostrecken, Liveticker, Kurzmeldungen und mehr.

Kommentare powered by Disqus
Empfohlene Online-Angebote: DDR-Fußball, Warnemünde, Kreuzfahrten, WordPress Agentur, Mediation Berlin, all-inkl.com