Details zum Artikel

  • Kategorie: Junioren
  • Status: 4 Jahre alt
  • Interesse: 1490

Social Media | Folge uns!

HANSA NEWS auf Facebook HANSA NEWS auf Twitter HANSA NEWS auf Google+ HANSA NEWS via RSS

+ + + Liveticker + + +

In unserem Hansa Rostock Live Ticker berichten wir live von den Heimpsielen des FC Hansa Rostock.

Jetzt zum Hansa Rostock Live Ticker »

Top 10 | Beliebte Fanartikel

Top 10 der beliebten Fanartikel, Bücher, DVDs und Musik vom FC Hansa Rostock.

  • Eierbecher-Set  F.C. Hansa Rostock
  • Flaschenöffner F.C. Hansa Rostock
  • Bettwäsche F.C. Hansa Rostock
  • Aufkleber F.C. Hansa Rostock
  • FC Hansa Rostock - wir lieben dich total
  • FC Hansa Rostock. Wir lieben Dich total
  • Badeente FC Hansa
  • Kaffeebecher Tasse Pott F.C. Hansa Rostock
  • Spardose F.C. Hansa Rostock
  • 30 Jahre FC Hansa Rostock - Die Hansa Story

Viel Spaß beim Stöbern der Hansa Rostock Fanartikel!

Stimmung | Unsere aktuelle Umfrage

Schafft der FC Hansa Rostock den erneuten Wiederaufstieg in die 2. Bundesliga?


 Ja
 Nein
 Ich weiß nicht

Wahlergebnis: 1512 Stimmen
Alle Ergebnisse anzeigen »
Dienstag, 26.06.2012
Junioren

Relegation

Hansas B-Junioren verpassen den Bundesliga-Aufstieg

Die B-Junioren des FC Hansa Rostock verpassten in der Relegation gegen den VfL Oldenburg den Aufstieg in die Bundesliga. Foto: Sebastian Ahrens

Die B-Junioren des FC Hansa Rostock verpassten in der Relegation gegen den VfL Oldenburg den Aufstieg in die Bundesliga. Foto: Sebastian Ahrens — Danke!

Es hat nicht sollen sein für die B-Junioren des FCH. Das Team von Interemstrainer Michael Hartmann konnte zwar das Relegationsrückspiel gegen den VfL Oldenburg im Rostocker Volksstadion mit 3:2 (2:2) für sich entscheiden, nach dem 0:2 im Hinspiel war dies jedoch zu wenig, um den Bundesliga-Aufstieg im Nachsitzen noch zu realisieren.

Dabei hatte die Partie für die Rostocker so vielversprechend und nach Plan angefangen. Die Rostocker begannen in den ersten Minuten konzentriert und überaus druckvoll und Zählbares sollte sich auch schnell einstellen. Bereits nach drei Spielminuten konnte Adrian Wörtche nach Vorarbeit von Robert Grube das 1:0 erzielen. Und in diesem Stile sollte es zunächst auch weitergehen. Wieder ein Angriff über die rechte Seite, diesmal bediente Björn Schlottke Adrian Wörtche und dieser konnte auf 2:0 erhöhen (8.). Bereits nach wenigen Minuten war somit das Ergebnis aus dem Hinspiel (0:2) egalisiert worden. Doch die Gäste aus Oldenburg bewiesen Moral und sollten wieder ins Spiel zurückkommen. Nach zwölf Spielminuten konnte Kurt Etuk nicht energisch genug klären und Florian Esdorf kam gegen Thore Sikken, der bereits im Hinspiel beide Treffer erzielen konnte, einen Tick zu spät – 1:2. Nur zwei Minuten später kam Oldenburg dann sogar zum - allerdings etwas glücklichen - Ausgleich. Über die linke Seite waren die Gäste durchgebrochen und eine Flanke von Tobias Heuer senkte sich aus knapp 30 Metern ins Rostocker Gehäuse (14.). Nun entwickelte sich ein weitgehend offenes Spiel, in dem beide Teams ihre Chancen hatten. Den Rostockern war ein psychologischer Knacks nach der so schnell aus der Hand gegeben wichtigen 2:0-Führung sicherlich nicht abzusprechen. Bis zur Pause blieb es beim 2:2 Unentschieden.

Nach Wideranpfiff versuchte es der Gastgeber nun mit neuen Elan und konnte sicherlich, auch schon wie im Hinspiel, ein spielerisches Übergewicht erzielen. Der dritte Treffer sollte jedoch erst fünf Minuten vor dem Ende fallen. Nach einer Ecke von Hannes Burmeister konnte Björn Schlottke aus dem Gewühl heraus das 3:2 erzielen. Nun versuchte der FCH noch einmal alles und kamen in den letzten Minuten auch noch einmal zu einigen Ecken und druckvollen Aktionen, doch es sollte nicht mehr zum vierten Treffer reichen. Ein mögliches 4:2 in der regulären Spielzeit hätte ein direkt anschließendes Elfmeterschießen bedeutet. Somit durften die Oldenburger trotz einer 2:3-Niederlage den Aufstieg in die B-Junioren-Bundesliga feiern.

Interimstrainer Michael Hartmann, der sein Amt an den neuen Trainer Paul Kuring übergab, nach der Partie: „Natürlich ist es irgendwo sehr schade, dass man so früh im Spiel das Hinspielergebnis ausgleichen kann und das Ganze dann so schnell wieder hergibt. Bei den Gegentreffern haben wir nicht gut ausgesehen, beziehungsweise auch sehr viel Pech gehabt, wie beim zweiten Tor. Danach haben die Jungs es zwar weiter probiert, es gab aber auch Phasen im Spiel, wo sie die Köpfe hängen gelassen haben und wo dann einfach auch die Körpersprache nicht gestimmt hat. Zum Ende hat uns dann sicherlich auch das Quäntchen Glück gefehlt, das muss man sich aber erarbeiten und über zwei Spiele gesehen haben wir das nicht gemacht. Den Aufstieg verloren haben wir sicherlich in Oldenburg verloren. Über zwei Spiele gesehen haben es sich die Oldenburger dann auch verdient. Sehr schade für alle Beteiligten, dass wir diese Chance nicht genutzt haben, dafür hätten wir einfach mehr investieren müssen.“

ARNE TARON

B-Junioren-Bundesliga-Relegation 2011/12
FC Hansa Rostock – VfL Oldenburg 2:3 (2:2)

Rostock: Toni Neubauer - Kurt Etuk (60. Andre Rokita), Lucas Dimter, Florian Esdorf, Ivo Studzinski - Jakob Lüdtke, Joshua Gebissa (70. Max Kretschmer), Hannes Burmeister, Björn Schlottke - Adrian Wörtche, Robert Grube

Tore: 1:0 Adrian Wörtche (3.), 2:0 Adrian Wörtche (8.), 2:1 Thore Sikken (12.), 2:2 Tobias Heuer (14.), 3:2 Björn Schlottke (75.).

Schiedsrichter: Sönke Müller.

Zuschauer: 400.

Relegation zum Aufstieg in die Bundesliga

SG Bronnzell – 1. FC Kaiserslautern 4:1 (Hinspiel 1:4).

Verfolge uns auch auf Facebook, Twitter und Google+. Exklusiv mit Fotostrecken, Liveticker, Kurzmeldungen und mehr.

Kommentare powered by Disqus
Empfohlene Online-Angebote: DDR-Fußball, Warnemünde, Kreuzfahrten, WordPress Agentur, Mediation Berlin, all-inkl.com