Warning: mysqli_affected_rows() expects exactly 1 parameter, 0 given in /www/htdocs/fchansa/news.php on line 72
Geile Truppe: Hansa-Junioren auf dem Weg zurück in die Bundesliga - HANSA NEWS

Details zum Artikel

  • Kategorie: Junioren
  • Status: 5 Jahre alt
  • Interesse: 1790

Social Media | Folge uns!

HANSA NEWS auf Facebook HANSA NEWS auf Twitter HANSA NEWS auf Google+ HANSA NEWS via RSS

+ + + Liveticker + + +

In unserem Hansa Rostock Live Ticker berichten wir live von den Heimpsielen des FC Hansa Rostock.

Jetzt zum Hansa Rostock Live Ticker »

Top 10 | Beliebte Fanartikel

Top 10 der beliebten Fanartikel, Bücher, DVDs und Musik vom FC Hansa Rostock.

  • Tintenroller F.C. Hansa Rostock
  • 30 Jahre FC Hansa Rostock - Die Hansa Story
  • Kaffeebecher Tasse Pott F.C. Hansa Rostock
  • Bettwäsche F.C. Hansa Rostock
  • FC Hansa Rostock - wir lieben dich total
  • Wimpelkette F.C. Hansa Rostock
  • Gartenzwerg F.C. Hansa Rostock
  • Aufkleber F.C. Hansa Rostock
  • Spardose F.C. Hansa Rostock
  • Badeente FC Hansa

Viel Spaß beim Stöbern der Hansa Rostock Fanartikel!

Stimmung | Unsere aktuelle Umfrage

Schafft der FC Hansa Rostock den erneuten Wiederaufstieg in die 2. Bundesliga?


 Ja
 Nein
 Ich weiß nicht

Wahlergebnis: 1525 Stimmen
Alle Ergebnisse anzeigen »
Mittwoch, 04.01.2012
Junioren

Geile Truppe

Hansa-Junioren auf dem Weg zurück in die Bundesliga

Die B-Junioren des FC Hansa Rostock sind nach ihrem Betriebsunfall auf dem besten Weg in Richtung Wiederaufstieg in die Bundesliga. Foto: Joachim Kloock

Die B-Junioren des FC Hansa Rostock sind nach ihrem Betriebsunfall auf dem besten Weg in Richtung Wiederaufstieg in die Bundesliga. Foto: Joachim Kloock

Für die B-Junioren des FC Hansa Rostock läuft derzeit alles nach Plan. Der so bittere Abstieg aus der B-Junioren-Bundesliga in der letzten Saison scheint in der laufenden Saison in der Regionalliga mit guten Leistungen als „Betriebsunfall“ repariert werden zu können. Nach zwölf Partien findet sich der FC Hansa mit 28 Punkten auf dem ersten Tabellenplatz wieder. Entschieden ist das Aufstiegsrennen allerdings noch lange nicht. Wir sprachen mit Trainer Slaven Skeledzic, der seit Saisonbeginn als Cheftrainer das Sagen hat.

Wie fällt ihr Fazit über die Hinrunde aus?

Slaven Skeledzic: Wir sind natürlich zufrieden als Tabellenführer überwintern zu können. Die Tabelle ist letztendlich das Zeugnis der Hinrunde und sie lügt auch nicht. Unsere Jungs haben das halbe Jahr sehr gut mitgezogen und haben unserem Ziel, dem Aufstieg in die B-Junioren-Bundesliga, vieles untergeordnet. Wir haben einen sehr guten Teamgeist, eine homogene und charakterstarke Mannschaft beisammen wo sich fast alle Spieler fußballerisch überdurchschnittlich schnell entwickelt haben. Das war und ist uns sehr wichtig. Unsere Spielphilosophie war in fast allen Spielen deutlich erkennbar und wir haben es geschafft das jeweilige, auf den Gegner zugeschnittene Spielkonzept, gut auf das Feld zu bekommen. Darüber hinaus sind wir sehr fit und können jederzeit das Tempo im Spiel erhöhen.

Gibt es denn überhaupt etwas Negatives zu erwähnen?

Die beiden Niederlagen gegen Erzgebirge Aue und zu Hause gegen Tennis Borussia Berlin, haben schon sehr wehgetan. In beiden Spielen kamen wir leider nicht an unser Leistungsoptimum heran und haben verloren. Das wir zwar das bessere Team waren, dass interessiert bekanntlich im Fußball sowieso niemanden. Dennoch war es für den Lernprozess der Jungs wichtig. Durch die zwei Niederlagen ist es in oben der Tabelle „kuschelig“ geworden, dass hätten wir uns ersparen können. In dieser Zeit haben wir uns nicht nervös machen lassen und haben einfach eine neue Siegesserie gestartet. Die Mannschaft ist nach diesen beiden Niederlagen noch geschlossener aufgetreten. Das hat mich sehr beeindruckt.

Möchten Sie denn jemand aus ihrem Team besonders herausheben oder lobend erwähnen?

Ich könnte sehr viele besonders hervorheben, die es verdient haben erwähnt zu werden, aber wir haben als Team sehr gut funktioniert und das macht uns stolz. Unsere Mannschaft ist menschlich absolut sensationell. Es sind viele gute Typen in der Mannschaft und wir haben einen sehr guten Teamgeist. Zu dem Team gehören alle Spieler im Kader. Die Spieler, die leider nicht so viele Einsatzzeiten hatten, versuchen sich in jedem Training anzubieten und geben Vollgas. Diese Mentalität und diese Charaktereigenschaft verdient meinen größten Respekt. So gesehen, sind es genau diese Spieler die das Team ausmachen und uns genauso den Erfolg bringen wie die Spieler die letztendlich spielen. Die Tür in und aus der Mannschaft ist immer offen. Letztendlich bestimmen die Spieler durch ihre Leistung selbst, ob sie spielen oder nicht. Die Leistungsdichte ist bei uns wesentlich enger geworden wie zu Beginn der Saison. Das wird eine spannende Rückrunde, was dies betrifft.

Wird es in der Winterpause Veränderungen im Kader geben?

Insgesamt haben wir über die Saison gesehen vier Spieler zu anderen Vereinen abgegeben. Mit den Spielern Phillip Walther (Hallescher FC), Toni Neubauer (FC Energie Cottbus) und Erik Weilandt (FSV Bentwisch) haben wir zur Winterpause drei neue Spieler hinzugewinnen können, die unser Niveau deutlich anheben werden. Phillip Walther und Toni Neubauer (Torwart) sind zwei Spieler aus dem Kreise der deutschen U-15 Nationalmannschaft, die hoch talentiert sind. Hinter den beiden war die halbe Bundesliga her. Es freut uns sehr, dass beide den Weg zum FC Hansa gefunden haben und wir sie von unserem Nachwuchsausbildungskonzept überzeugen konnten.

Welche Ziele visieren Sie für den Rest der Saison an?

Uns ist es wichtig, die Spieler überdurchschnittlich schnell zu entwickeln und die Spielfähigkeit des einzelnen Spielers deutlich zu verbessern. Desweiteren wollen wir mit aller Macht aufsteigen, weil wir in die Bundesliga gehören. Es gibt auch keinen Plan B. Ich denke der 1. FC Magdeburg als derzeitiger Tabellenzweiter, Union Berlin und Rot-Weiß Erfurt sind die spielstärksten Teams und werden unsere größten Konkurrenten sein. In der Liga gibt es allgemein hin eine Zweiklassengesellschaft, da darf man dann vor allem gegen die Teams aus dem unteren Bereich keine Punkte liegen lassen und muss auf der Hut sein. Gegen die direkte Konkurrenz sind die zu vergebenen Punkte dann immer 6-Punkte-Spiele. Das macht die Sache natürlich nicht einfacher. Hier vertrauen wir voll und ganz auf die Stärke der Mannschaft, den Charakter und den Teamgeist. Das ausgefallene Spitzenspiel gegen Magdeburg soll am 7. April oder am 1. Oder 2. Mai über die Bühne gehen.

Sie kamen neu zu Saisonbeginn, es kamen viele neue Spieler und es musste mit dem Abstieg aus der Bundesliga eine schwerer Schlag verdaut werden. Wie sehen Sie diese sehr ereignisreiche Zeit mit etwas Abstand?

Ich muss sagen, dass ich selten eine Mannschaft hatte, die so gut miteinander harmoniert hat. Wir haben alleine acht Neuzugänge integrieren müssen, hatten ein neues Funktionsteam und wir haben uns alle recht schnell aneinander gewöhnt. Der Abstieg war nur am Anfang der Saison ein Thema, dann wurde jedoch alles den neuen Zielen untergeordnet. Die Szenen der Saison waren für mich bis dato, wie Kapitän Jakob Lüdtke unsere Mannschaft nach der Halbzeitansprache in der Kabine gegen Hertha BSC (zur Halbzeit 1:1, am Ende 3:1) noch einmal heiß gemacht hat und wie die Mannschaft die Tore gegen Zwickau (2:0) Max Christiansen, nach dessen frühen Gelb-Roten Karte, gewidmet hat. Das ist schon eine „geile Truppe“, die Spaß macht!

Das Interview führte ARNE TARON

B-Junioren NOFV-Regionalliga 2011/12

Tabellenstand, dem nach 13. Spieltag: 1. Platz, 12 Spiele, 27:9 Tore, 28 Punkte.

Die besten Torschützen: Adrian Wörtche, Robert Grube (je 5 Tore), Florian Esdorf, Hannes Burmeister, Ben Etuk (je 3), Max Kretschmer, Max Christiansen (je 2).

Vorbereitungstermine

05.01.2012: Trainingsstart
07.01.2012: Hallenturnier Güstrow
15.01.2012: FC Eintracht Schwerin, A-Junioren (Auswärts, 11 Uhr)
21.01.2012: VfB Lübeck (Auswärts, 13 Uhr)
25.01.2012: 1. FC Neubrandenburg, A-Junioren (Heim, 18 Uhr)
28.01.2012: Fortuna Düsseldorf (Auswärts, 16.30 Uhr)
29.01.2012: 1. FC Köln (Auswärts, 11 Uhr)
01.02.2012: Hamburger SV (Auswärts, 18.30 Uhr)
04.02.2012: Hannover 96 (Auswärts, 15 Uhr)
11.02.2012: Eintracht Braunschweig (Heim, 13 Uhr)
19.02.2012: Punktspielauftakt beim Chemnitzer FC (Auswärts, 12 Uhr)

Verfolge uns auch auf Facebook, Twitter und Google+. Exklusiv mit Fotostrecken, Liveticker, Kurzmeldungen und mehr.

Kommentare powered by Disqus