Details zum Artikel

  • Kategorie: Junioren
  • Status: 8 Jahre alt
  • Interesse: 1018

Social Media | Folge uns!

HANSA NEWS auf Facebook HANSA NEWS auf Twitter HANSA NEWS auf Google+ HANSA NEWS via RSS

+ + + Liveticker + + +

In unserem Hansa Rostock Live Ticker berichten wir live von den Heimpsielen des FC Hansa Rostock.

Jetzt zum Hansa Rostock Live Ticker »

Top 10 | Beliebte Fanartikel

Top 10 der beliebten Fanartikel, Bücher, DVDs und Musik vom FC Hansa Rostock.

  • Kaffeebecher Tasse Pott F.C. Hansa Rostock
  • Eierbecher-Set  F.C. Hansa Rostock
  • FC Hansa Rostock. Wir lieben Dich total
  • Badeente FC Hansa
  • Bettwäsche F.C. Hansa Rostock
  • Spardose F.C. Hansa Rostock
  • Wimpelkette F.C. Hansa Rostock
  • 30 Jahre FC Hansa Rostock - Die Hansa Story
  • Gartenzwerg F.C. Hansa Rostock
  • Hansa Rostock. Der Osten lebt

Viel Spaß beim Stöbern der Hansa Rostock Fanartikel!

Stimmung | Unsere aktuelle Umfrage

Schafft der FC Hansa Rostock den erneuten Wiederaufstieg in die 2. Bundesliga?


 Ja
 Nein
 Ich weiß nicht

Wahlergebnis: 1485 Stimmen
Alle Ergebnisse anzeigen »
Montag, 01.12.2008
Junioren

Sieg in letzter Sekunde

Glücklich, aber nicht unverdient

Die A-Junioren des FC Hansa Rostock gewannen das richtungsweisende Auswärtsspiel beim Tabellennachbarn Chemnitzer FC knapp aber verdient mit 1:0 (0:0). Das goldene Tor des Tages erzielte der eingewechselte Tom Wilke in der letzten Spielminute. Nach einem Freistoss von Vasilis Tsiatouchas hatte Kevin Pannewitz die Kugel per Kopf verlängert und Tom Wilke keine Mühe aus knapp sechs Metern zu treffen. Durch den sechsten Saisonsieg rangiert der FCH nun punktgleich mit Werder Bremen auf dem vierten Tabellenplatz.

Unmittelbar vor Spielbeginn hatte Trainer Michael Hartmann mit Fabian Zittlau, der sich beim Erwärmen verletzte, noch einen weiteren Ausfall zu verkraften. Bei sehr schwer bespielbaren Bodenverhältnissen (teilweise gefroren, Eisstücke an der Oberfläche und teilweise rutschig und schmierig) war ein Fußballspiel nur schwer möglich. Die Chemnitzer kamen mit diesen Verhältnissen besser zurecht und passten ihr Spiel, ganz im Gegensatz zum FCH, darauf an. Während die Rostocker es zu umständlich versuchten, suchten die Platzherren ihr Heil in langen Bällen und einfachem Spiel. Chancen blieben auf beiden Seiten daher weitgehend Mangelware.

In der zweiten Hälfte wurde das Spiel des FCH dann etwas besser. Die Hansestädter konnten sich zwar deutliche optische Vorteile erspielen, klare Chancen sprangen bei den Aktionen jedoch nur selten heraus. Erst gegen Ende der Begegnung versuchten die Hartmann-Jungs dann zunehmend einfacher zu agieren und es wurde prompt gefährlicher. In der Schlussminute sorgte Tom Wilke mit dem späten Siegtreffer für das Happy End.

„Wenn man ein so spätes Tor erzielt, ist das natürlich immer etwas glücklich. Aber wir hatten heute bestimmt 70 bis 80 Prozent Ballbesitz und daher ist das auch nicht unverdient. Insgesamt haben wir es aber bei diesen schwierigen Platzverhältnissen nicht verstanden, entsprechend zu spielen. Wir haben weiterhin versucht zu kombinieren und das war definitiv der falsche Weg. Kämpferisch war das mit Sicherheit eine starke Leistung, spielerisch hingegen nicht.“, so Trainer Michael Hartmann.

Am kommenden Sonnabend haben die jungen Rostocker um 11 Uhr Heimrecht gegen den punktgleichen Tabellenfünften Hannover 96.

A-Junioren-Bundesliga 2008/09
Chemnitzer FC – FC Hansa Rostock 0:1 (0:0)

Rostock: Kirsch - Schumski, Götzl, Schindel, Zittlau - Bloch (73. Wilke), Rausch, Pannewitz, Borchert (73. Tsiatouchas) - Albrecht, Fikic.

Tor: 0:1 Wilke (90.).

Schiedsrichter: Bischof (Hundheim).

Gelbe Karten: Fritz, Sibrins – Götzl.

Zuschauer: 70.

__________

Die B-Junioren des FC Hansa Rostock kamen beim Spitzenteam von Tennis Borussia Berlin zu einem 1:1 (1:0)-Unentschieden. Nach dem achten Unentschieden im 13. Saisonspiel rutschten die Mannen von Trainer Roland Kroos in der Tabelle vorerst auf Platz neun ab.

Einmal mehr war für die Rostocker in dieser Partie mehr drin, als nur dieser eine Punkt. Vor allem in der ersten Halbzeit war der FCH die überlegene Mannschaft und ließ einige gute Chancen aus. Immerhin gelang Tommy Grupe nach 25 Minuten nach einer Ecke von Edison Jordanov per Kopfball die längst fällige 1:0-Führung. Beste Gelegenheiten ließen Jordanov (nach Vorlage von Hannes Uecker freistehend aus vier Metern am leeren Kasten vorbei) und Davis Klak allerdings noch aus. Die knappe Pausenführung war daher für die Berliner Borussen ein eher schmeichelhafter Rückstand.

Wie auch schon in der ersten Halbzeit standen die Rostocker auch in der zweiten Hälfte in der Defensive weiterhin recht sicher. Die Berliner erhöhten nun zwar etwas den Druck, ohne sich jedoch klare Chancen herausspielen zu können. Es war wieder einmal ein individueller Fehler, der den FCH um diesen Auswärtssieg bringen sollte. Nach 69 Spielminuten sah Keeper Paul Ladwig bei einem Schuss aus spitzem Winkel nicht gut aus und ließ die Kugel zum 1:1 passieren. In der Schlussphase der Partie änderte sich nichts mehr an diesem Ergebnis.

„Vor dem Spiel wäre ich mit einem Punkt sicherlich zufrieden gewesen, aber jetzt ist dies nicht so. Wir haben hier heute eindeutig zwei Punkte verschenkt. In der ersten Halbzeit müssen wir zwei Tore mehr machen und dann sieht das Ganze auch schon ganz anders aus. Leider haben wir uns durch einen individuellen Fehler wieder selbst um den Lohn gebracht. Ansonsten haben wir uns heute auch in der Defensive recht ordentlich präsentiert.“, so Trainer Kroos.

Am kommenden Samstag geht es für den FCH ab 11 Uhr im Heimspiel gegen den Tabellensechsten Hannover 96 um die nächsten Punkte.

B-Junioren-Bundesliga 2008/09
Tennis Borussia Berlin – FC Hansa Rostock 1:1 (0:1)

Rostock: Ladwig - Ücker, Kemsies (65. Quaschner), Zolinski, Grupe - Jordanov, Trybull, Weilandt, Schiller - Klak, Pohanka.

Tore: 0:1 Grupe (25.), 1:1 Ndjock (69.).

Schiedsrichter: Kluge (Zeitz).

Gelbe Karten: Keine – Schiller, Trybull, Zolinski.

Gelb-Rote Karte: Besic (79., wiederholtes Foulspiel).

Zuschauer: 100.

Zusammengestellt von ARNE TARON

Verfolge uns auch auf Facebook, Twitter und Google+. Exklusiv mit Fotostrecken, Liveticker, Kurzmeldungen und mehr.

Kommentare powered by Disqus
Empfohlene Online-Angebote: DDR-Fußball, Warnemünde, Kreuzfahrten, WordPress Agentur, Mediation Berlin, all-inkl.com