Warning: mysqli_affected_rows() expects exactly 1 parameter, 0 given in /www/htdocs/fchansa/news.php on line 72
Reserve verlor Landesderby in Neustrelitz: Gegentore zu ungünstigen Zeitpunkten kassiert - HANSA NEWS
Telefonieren Internet und TV_728x90

Social Media | Folge uns!

HANSA NEWS auf Facebook HANSA NEWS auf Twitter HANSA NEWS auf Google+ HANSA NEWS via RSS

+ + + Liveticker + + +

In unserem Hansa Rostock Live Ticker berichten wir live von den Heimpsielen des FC Hansa Rostock.

Jetzt zum Hansa Live Ticker »

Top 10 | Beliebte Fanartikel

Top 10 der beliebten Fanartikel, Bücher, DVDs und Musik vom FC Hansa Rostock.

  • FC Hansa Rostock - wir lieben dich total
  • Badeente FC Hansa
  • Gartenzwerg F.C. Hansa Rostock
  • Aufkleber F.C. Hansa Rostock
  • 30 Jahre FC Hansa Rostock - Die Hansa Story
  • Spardose F.C. Hansa Rostock
  • Hansa Rostock. Der Osten lebt
  • FC Hansa Rostock. Wir lieben Dich total
  • Wimpelkette F.C. Hansa Rostock
  • Bettwäsche F.C. Hansa Rostock

Viel Spaß beim Stöbern der Hansa Rostock Fanartikel!

Stimmung | Unsere aktuelle Umfrage

Schafft der FC Hansa Rostock den erneuten Wiederaufstieg in die 2. Bundesliga?


 Ja
 Nein
 Ich weiß nicht

Wahlergebnis: 1574 Stimmen
Alle Ergebnisse anzeigen »
Montag, 15.05.2006
Zweite

Reserve verlor Landesderby in Neustrelitz

Gegentore zu ungünstigen Zeitpunkten kassiert

Die zweite Mannschaft des FC Hansa Rostock kassierte am vorletzten Spieltag der NOFV-Oberliga Staffel Nordost eine überraschende 2:3 (0:1)-Niederlage bei den abstiegsgefährdeten Kickern der TSG Neustrelitz. Die Mannschaft von Trainer Thomas Finck war im Spiel bei der TSG über 90 Minuten zwar die spielbestimmende Mannschaft, vergaß jedoch die spielerische Überlegenheit auch in Treffern auszudrücken.

Die Rostocker gerieten bereits früh in Rückstand. Nach vier Minuten hatten die Gastgeber, die sich mit Händen und Füssen gegen den Abstieg in die Verbandsliga wehrten, die 1:0-Führung erzielt. Bis zu Pause spielten die Rostocker eigentlich ganz ordentlich, konnten jedoch nicht den Ausgleich erzielen. Weitere Chancen der Neustrelitzer wurde durch die alles in allem sichere Rostocker Defensive nicht zugelassen.

Die zweite Halbzeit begann für den FCH II dann leider so, wie die erste. Wieder kamen die Platzherren zum Torerfolg, diesmal waren erneut lediglich vier Minuten gespielt (49.). Diesmal konnte die Hanseaten jedoch umgehend eine Antwort an die abstiegsbedrohten Kicker der TSG senden. Stefan Schwandt sorgte nur zwei Spielminuten später für den zwischenzeitlichen 1:2-Anschlusstreffer (51.). Nun drängte der FCH II auf den Ausgleich, das Tor machten jedoch erneut die Gastgeber. Die Neustrelitzer kamen nach 73 Minuten zum für sie eminent wichtigen 3:1 (83.). Youngster Tom Buschke gelang mit seinem zweiten Pflichtspieltreffer nach 82 Spielminuten lediglich eine kleine Ergebniskosmetik.

Am Ende freuten sich die Neustrelitzer über einen hoch wichtigen Sieg im Kampf gegen den Abstieg. Hansa vergab die große Chance mit einem Sieg am Konkurrenten Babelsberg in der Tabelle vorbeizuziehen. Die Babelsberger verloren überraschend mit 1:2 beim Berliner AK. Damit bleibt die Mannschaft von Trainer Thomas Finck auf den vierten Tabellenplatz (47 Punkte). Bereits am Dienstagabend bestreiten die Rostocker ihr letztes Oberligaspiel im Ostseestadion gegen den bereits als Aufsteiger feststehenden 1. FC Union Berlin (Beginn 19.30 Uhr).

ARNE TARON

Trainerstimme Thomas Finck

Eigentlich haben wir heute ein ganz ordentliches Spiel gezeigt. Doch wir haben an zu sehr ungünstigen Zeitpunkten Gegentore kassiert und unsere eigenen Chancen nur ungenügend genutzt. Heute war mit Sicherheit mehr drin. Unser Rückstand zu Babelsberg beträgt weiterhin nur einen Punkt, es ist also noch alles drin.

Oberliga Nordost 2005/06, 18. Spieltag
TSG Neustrelitz - FC Hansa Rostock II 3:2 (1:0)

Rostock: Rickert - Grundmann, Mauersberger, Pett, N. Lange - Brück (66. Buschke), Schwandt (66. Koch), Maaßen, Päch - Dojahn, C. Lange (74. Yelen).

Neustrelitz: Stollberg - Krämer, Rochow, Karnatz, Scholze - Kristofic (54. Zelm), Duggert, Fofie, Müller - Andruszko, Strübing (69. Richter).

Tore: 1:0 Karnatz (4.), 2:0 Andruszko (49.), 2:1 Schwandt (51.), 3:1 Scholze (73.), 3:2 Buschke (82.).

Schiedsrichter: Peter Brügmann (Schwerin).

Zuschauer: 454 im Neustrelitzer Parkstadion.

Telefonieren Internet und TV_468x60

Verfolge uns auch auf Facebook, Twitter und Google+. Exklusiv mit Fotostrecken, Liveticker, Kurzmeldungen und mehr.

Kommentare powered by Disqus
Empfohlene Online-Angebote: DDR-Fußball, Warnemünde, Kreuzfahrten, WordPress Agentur, Mediation Berlin, all-inkl.com