Details zum Artikel

  • Kategorie: Junioren
  • Status: 8 Jahre alt
  • Interesse: 1111

Social Media | Folge uns!

HANSA NEWS auf Facebook HANSA NEWS auf Twitter HANSA NEWS auf Google+ HANSA NEWS via RSS

+ + + Liveticker + + +

In unserem Hansa Rostock Live Ticker berichten wir live von den Heimpsielen des FC Hansa Rostock.

Jetzt zum Hansa Rostock Live Ticker »

Top 10 | Beliebte Fanartikel

Top 10 der beliebten Fanartikel, Bücher, DVDs und Musik vom FC Hansa Rostock.

  • FC Hansa Rostock. Wir lieben Dich total
  • 30 Jahre FC Hansa Rostock - Die Hansa Story
  • Hansa Rostock. Der Osten lebt
  • Aufkleber F.C. Hansa Rostock
  • FC Hansa Rostock - wir lieben dich total
  • Gartenzwerg F.C. Hansa Rostock
  • Wimpelkette F.C. Hansa Rostock
  • Spardose F.C. Hansa Rostock
  • Bettwäsche F.C. Hansa Rostock
  • Tintenroller F.C. Hansa Rostock

Viel Spaß beim Stöbern der Hansa Rostock Fanartikel!

Stimmung | Unsere aktuelle Umfrage

Schafft der FC Hansa Rostock den erneuten Wiederaufstieg in die 2. Bundesliga?


 Ja
 Nein
 Ich weiß nicht

Wahlergebnis: 1512 Stimmen
Alle Ergebnisse anzeigen »
Dienstag, 16.09.2008
Junioren

Zwei Remis in Berlin

Furioser Schlussspurt der B-Junioren

Die A-Junioren des FC Hansa Rostock bleiben in der Juniorenbundesliga weiterhin ungeschlagen, kamen beim Aufsteiger 1. FC Union Berlin jedoch nicht über 1:1 (0:0)-Unentschieden hinaus. „Mit diesem Punkt kann ich nicht gut leben. Hier war ganz klar mehr drin. Wir haben leider unsere Chancen nicht genutzt. Bereits in der ersten Halbzeit hätten wir frühzeitig auf die Siegerstraße kommen müssen. Am Ende hat ein einziges Tor eben nicht zum Sieg gereicht.“, ärgerte sich Trainer Michael Hartmann sichtlich.

Die Partie begann zunächst recht ausgeglichen, bis die Gäste aus Rostock dann in der ersten Halbzeit mehr und mehr das Zepter übernahmen. Es ergaben sich einige gute Chancen, von denen sie jedoch keine einzige nutzten. So hatte alleine Kevin Pannewitz zwei „Riesen“ auf dem Fuß, auch Maurice Fikic sündigte bei der Chancenverwertung. In der zweiten Hälfte hatten die Rostocker das Geschehen zunächst weiterhin im Griff. Die Gastgeber hatten lediglich eine gefährliche Szene, als ein Freistoß an die Latte des Rostocker Gehäuses klatschte. Nach einer knappen Stunde war es dann endlich soweit. Nach einer Ecke von Vasilis Tsiatouchas kam Michael Borchert aus dem Gewühl zum Schuss und sorgte für den längst verdienten Führungstreffer (61.). In dieser Phase hatte der FCH die große Chance den Sack zuzumachen. Gute Chancen, wie ein Kopfball von Fabian Zittlau oder ein Freistoß von Vasilis Tsiatouchas ,wurden aber weiterhin ausgelassen. So kam es wie es kommen musste und die Unioner versenkten zehn Minuten vor dem Ende einen Freistoß, der noch entscheidend abgefälscht wurde, im Kasten des FCH (80.). In der Schlussphase konnten sich die Rostocker nicht mehr entscheidend in Szene setzen. „Schade, mit einem Sieg hätten wir uns noch weiter vorne festsetzen können. Wir werden weiter an uns arbeiten und konzentriert an die nächsten Aufgaben gehen.“, blickte TrainerHartmann bereits wieder voraus.

Mit zwei Siegen und zwei Unentschieden (5:2 Tore) haben die A-Junioren jedoch einen guten Saisonstart erwischt und mischen, wie auch in der vergangenen Saison, als man am Ende Staffeldritter wurde, erneut vorne mit. Das nächste Spiel steht erst am 28. September 2008 um 12 Uhr mit der Auswärtspartie beim Aufsteiger FC St. Pauli an.

A-Junioren-Bundesliga 2008/09
1. FC Union Berlin – FC Hansa Rostock 1:1 (0:0)

Rostock: K. Müller - Schumski, Götzl, Schindel, Zittlau - Starke (59. Tsiatouchas), Rausch, Pannewitz, Borchert (75. Wilke) - Albrecht (90. Lübke), Fikic.

Tore: 0:1 Michael Borchert (61.), 1:1 Weiss (82.).

Schiedsrichter: Förster (Hannover).

Gelbe Karten: Keine - Götzl, Pannewitz.

Zuschauer: 62.

__________

Spiele mit Beteiligung der B Junioren des FC Hansa Rostock haben momentan einen überaus hohen Unterhaltungswert. So auch das Auswärtsspiel der Schützlinge von Trainer Roland Kroos beim FC Hertha 03 Zehlendorf. Wie schon in den letzten Partien gegen Concordia Hamburg (4:4) und gegen VfL Osnabrück (2:2) brachten sich die Rostocker durch eigene, schwere individuelle Fehler in Schwierigkeiten.

Diesmal waren es in der Summe sogar drei Gegentreffer, die die Rostocker in der ersten Halbzeit hinnehmen mussten und die sie mit 0:2 schon fast vorentscheidend in Rückstand brachten. Nach zehn Minuten klingelte es das erste Mal im Kasten der Rostocker. Nur fünf Minuten später dann bereits das zweite Tor der Zehlendorfer und drei Minuten vor der Pause das dritte Tor der Berliner (37.). Dabei hatte der FCH bereits in der ersten Hälfte durch Davis Klak und Tom Weilandt beste Einschussmöglichkeiten, die jedoch ungenutzt blieben. Insgesamt waren die Rostocker auch in der ersten Halbzeit die spielbestimmende Mannschaft, allein das Ergebnis entsprach so gar nicht dem gezeigten Spiel. Wenn man den Rostockern in diesen Tagen jedoch eines nicht vorwerfen kann, so ist das fehlende Moral.

In der zweiten Hälfte rafften sich die Kroos-Mannen noch einmal auf und kämpften sich in die fast schon verlorene Partie bravourös zurück. Allerdings dauerte es bis sechs Minuten vor Schluss (!) bis die Rostocker endlich den Bann brachen. Nach einer Flanke von Tommy Grupe war Tom Pohanka zur Stelle und startete mit seinem Anschlusstreffer die Aufholjagd (74.). Vier Minuten später legte Tommy Gruppe nach. Nach einem Freistoß von Tom Trybull schaltete Grupe am schnellsten und verwandelte zum 2:3 (78.). Nur eine Minute vor Ende der Begegnung verwandelte Gruppe nach einem Foul an Pohanka den fälligen Foulstrafstoss zum umjubelten 3:3-Ausgleich (79.). Pech für den FCH, das kurz danach Schluss war und es nicht mehr zum Sieg reichte.

„Bereits in der ersten Hälfte waren wir die überlegene Mannschaft. Leider bringen wir uns derzeit immer wieder selbst durch schwere Fehler ins Hintertreffen. Da müssen wir hart weiter an uns selbst arbeiten. Das ist schon sehr ärgerlich, wenn man dann plötzlich klar mit 0:3 in Rückstand gerät. Wir haben unsere Gegner zuletzt immer wieder selbst durch eigene Unzulänglichkeiten stark gemacht. Deswegen kann ich derzeit auch nicht über die Aufholjagd und den einen Punkt freuen. Die wirklich starken Gegner, wie demnächst Wolfsburg kommen nämlich noch.“, so Trainer Roland Kroos.

B-Junioren-Bundesliga 2008/09
Hertha 03 Zehlendorf – FC Hansa Rostock 3:3 (3:0)

Rostock: Brinkies - Bremer, Zolinski, Grupe, Bürger (17. Schiller) - Jordanov (66. Kemsies), Trybull, Pohanka, Weilandt - Uecker (73. März), Klak (66. Weißenbacher).

Tore: 1:0 Czekalla (10.), 2:0 P. Schulz (15.), 3:0 P. Schulz (37.), 3:1 Tom Pohanka (74.), 3:2 Tommy Grupe (78.), 3:3 Tommy Grupe (80. Foulstrafstoss).

Schiedsrichter: Giese (Großräschen).

Gelbe Karten: M. Schulz – Pohanka.

Zuschauer: 120.

Zusammengestellt von ARNE TARON

Verfolge uns auch auf Facebook, Twitter und Google+. Exklusiv mit Fotostrecken, Liveticker, Kurzmeldungen und mehr.

Kommentare powered by Disqus
Empfohlene Online-Angebote: DDR-Fußball, Warnemünde, Kreuzfahrten, WordPress Agentur, Mediation Berlin, all-inkl.com