Details zum Artikel

  • Kategorie: Profis
  • Status: 15 Jahre alt
  • Interesse: 1912

Social Media | Folge uns!

HANSA NEWS auf Facebook HANSA NEWS auf Twitter HANSA NEWS auf Google+ HANSA NEWS via RSS

+ + + Liveticker + + +

In unserem Hansa Rostock Live Ticker berichten wir live von den Heimpsielen des FC Hansa Rostock.

Jetzt zum Hansa Rostock Live Ticker »

Top 10 | Beliebte Fanartikel

Top 10 der beliebten Fanartikel, Bücher, DVDs und Musik vom FC Hansa Rostock.

  • Wimpelkette F.C. Hansa Rostock
  • Gartenzwerg F.C. Hansa Rostock
  • 30 Jahre FC Hansa Rostock - Die Hansa Story
  • Bettwäsche F.C. Hansa Rostock
  • Badeente FC Hansa
  • Tintenroller F.C. Hansa Rostock
  • Kaffeebecher Tasse Pott F.C. Hansa Rostock
  • Hansa Rostock. Der Osten lebt
  • Eierbecher-Set  F.C. Hansa Rostock
  • FC Hansa Rostock - wir lieben dich total

Viel Spaß beim Stöbern der Hansa Rostock Fanartikel!

Stimmung | Unsere aktuelle Umfrage

Schafft der FC Hansa Rostock den erneuten Wiederaufstieg in die 2. Bundesliga?


 Ja
 Nein
 Ich weiß nicht

Wahlergebnis: 1499 Stimmen
Alle Ergebnisse anzeigen »
Montag, 03.12.2001
Profis

Funkels Zeit am Ende

Friedhelm Funkel wurde entlassen

Das Spiel gegen den VfL Wolfsburg war das letzte Spiel für Cheftrainer Friedhelm Funkel beim FC Hansa Rostock. Die sportliche Verantwortung für das Team erhält jetzt Juri Schlünz, nachdem Funkel 15 Monate das Hansa-Team führte. Diese Entscheidung fällte das Präsidium nach dem Wolfsburg-Spiel einstimmig.

Kurz nach 19 Uhr gab Hansa-Chef Manfred Wimmer den wartenden Journalisten die Trennung des Vereins von Trainer Friedhelm Funkel bekannt. „Vorstand und Aufsichtsrat haben einstimmig beschlossen, Friedhelm Funkel mit sofortiger Wirkung zu beurlauben“, diktierte Wimmer sichtlich gelassen den Medienvertretern in die Schreibblöcke. Wenige Augenblicke zuvor war Funkel aus dem Ostseestadion verschwunden, nicht ohne jedoch noch einige Autogramme für die Fans zu schreiben. Auch Funkel wirkte gelassen und gelöst.

„Wir haben das Vertrauen in die sportliche Zielsetzung mit Friedhelm Funkel verloren. 13 Punkte aus 15 Spielen bereiten uns große Sorge, den Klassenerhalt mit Hansa Rostock nicht realisieren zu können“, rechtfertigte sich Wimmer für diesen Schritt. Damit endet die Ära Funkel in Rostock nach nur 15 Monaten. Der 48-jährige hatte in der letzten Saison mit dem Verein noch den Klassenerhalt geschafft.

Noch kurz nach dem enttäuschenden 1:2 gegen den VfL Wolfsburg, das letztendlich die Hansa-Verantwortlichen zu diesem Schritt veranlasste, spielte der Vorstand auf zeit. „Wir müssen dieses Spiel erst mal sacken lassen und brauchen noch ein paar Stunden im Vorstand“, verkündete Vorstands-Vize Rainer Jarohs. Auch Funkel selbst sah sich noch sicher im Amt, „ich denke, das ich auch morgen noch das Training leite“, gab Funkel direkt nach dem Spiel zu Protokoll.

Nun also der schnelle Schnitt an der Ostsee. Bis zur Ernennung eines neuen Cheftrainer wird Juri Schlünz das Training des Bundesligisten übernehmen. Bereits vor dem Engagement Funkels sammelte Schlünz, ein Rostocker Urgestein, Erfahrungen als leitender Trainer und kann bislang eine Bilanz von drei Siegen und einem Unentschieden in der Bundesliga aufweisen. Zu Spekulationen um den Nachfolger Funkels wollte Hansa-Chef Wimmer keinen Kommentar abgeben. Seit langem ist der ehemalige Hansa-Trainer Frank Pagelsdorf (vormals Hamburger SV) im Gespräch, auch Werner Lorant (zuletzt 1860 München) wird in Rostock bereits gehandelt. Wann die Hansa-Verantwortlichen den neuen Mann am Ruder der leckgeschlagenen Kogge präsentieren, ist noch ungewiss.

OLAF JENJAHN

Verfolge uns auch auf Facebook, Twitter und Google+. Exklusiv mit Fotostrecken, Liveticker, Kurzmeldungen und mehr.

Kommentare powered by Disqus
Empfohlene Online-Angebote: DDR-Fußball, Warnemünde, Kreuzfahrten, WordPress Agentur, Mediation Berlin, all-inkl.com