Details zum Artikel

  • Kategorie: Zweite
  • Status: 11 Jahre alt
  • Interesse: 1681

Social Media | Folge uns!

HANSA NEWS auf Facebook HANSA NEWS auf Twitter HANSA NEWS auf Google+ HANSA NEWS via RSS

+ + + Liveticker + + +

In unserem Hansa Rostock Live Ticker berichten wir live von den Heimpsielen des FC Hansa Rostock.

Jetzt zum Hansa Rostock Live Ticker »

Top 10 | Beliebte Fanartikel

Top 10 der beliebten Fanartikel, Bücher, DVDs und Musik vom FC Hansa Rostock.

  • Gartenzwerg F.C. Hansa Rostock
  • FC Hansa Rostock. Wir lieben Dich total
  • Flaschenöffner F.C. Hansa Rostock
  • Kaffeebecher Tasse Pott F.C. Hansa Rostock
  • Hansa Rostock. Der Osten lebt
  • Wimpelkette F.C. Hansa Rostock
  • Aufkleber F.C. Hansa Rostock
  • Tintenroller F.C. Hansa Rostock
  • Spardose F.C. Hansa Rostock
  • FC Hansa Rostock - wir lieben dich total

Viel Spaß beim Stöbern der Hansa Rostock Fanartikel!

Stimmung | Unsere aktuelle Umfrage

Schafft der FC Hansa Rostock den erneuten Wiederaufstieg in die 2. Bundesliga?


 Ja
 Nein
 Ich weiß nicht

Wahlergebnis: 1483 Stimmen
Alle Ergebnisse anzeigen »
Sonntag, 20.11.2005
Zweite

Zafer Yelen erzielte Goldenen Treffer

Finck-Crew mit weiterem Heimsieg

Die zweite Mannschaft des FC Hansa Rostock konnte die tolle Serie im heimischen Volksstadion mit einem knappen, aber hoch verdienten 1:0 (1:0)-Erfolg gegen den Ludwigsfelder FC weiter ausbauen. Damit sind die Schützlinge von Trainer Thomas Finck seit nunmehr sieben Spielen auf eigenem Platz ohne Punktverlust!

Den goldenen Treffer des Tages erzielte mit Zafer Yelen auch einer der Besten an diesem Tag. In der 33. Spielminute konnte Stefan Schwandt nur mit einem Foulspiel von einem Gäste-Akteur gebremst werden - den fälligen Freistoss konnte Zafer Yelen mit einem sehenswerten Schuss aus etwa 21 Metern in den Winkel des LFC-Kastens versenken (33.). Zuvor waren die Rostocker bereits die aktivere Mannschaft mit den besseren Torchancen gewesen. So landete ein Yelen-Schuss am Querbalken (9.), bei einem Schuss von Steffen Päch musste ein Gäste-Spieler auf der Linie retten (22.). Die Gäste versuchten kompakt in Abwehr und Mittelfeld aufzutreten, hatten aber im Spiel nach vorne nur wenig zu bieten und konnten die sehr sattelfest wirkende Hansa-Defensive kaum in Verlegenheit bringen.

Auch in der zweiten Hälfte blieben die Platzherren die spielbestimmende Mannschaft. Stefan Schwandt hatte bei einem Versuch Pech (47./knapp am langen Pfosten vorbei), einen Seitfallzieher von Clemens Lange konnte der LFC-Torwart Peterut gerade noch so parieren (51.). Wieder hatte Stefan Schwandt Pech bei einem Schuss aus 16 Metern, der an den Pfosten klatschte (61.). Die Rostocker standen sicher, erspielten sich weitere Chancen (74. Koch und 77. C. Lange), einzig das vorentscheidende zweite Tor wollte an diesem nasskalten Sonnabendnachmittag nicht fallen. Nur einmal musste Carsten Busch noch eingreifen, bei einem Freistoss von Teichmann lenkte er die Kugel über die Latte (72.). In der Schlussminute schwächten sich die Gäste dann noch einmal selbst, als Kapitän Eidtner nach erneutem Meckern den gelb-roten Karton sah.

ARNE TARON

Trainerstimme Thomas Finck

Wir haben heute unnötig lange zittern müssen. Wir hätten das Spiel viel früher entscheiden und den zweiten oder dritten Treffer nachlegen müssen. Mit der ersten Halbzeit bin ich sehr zufrieden, da haben wir uns wirklich gut präsentiert. In der zweiten Hälfte hat das Team auch ordentlich gespielt, vor allem in der Defensive standen wir sehr sicher und haben kaum etwas zugelassen. Unterm Strich bin ich sehr zufrieden, Ludwigsfelde war ja nun auch nicht irgendeine Mannschaft, die haben ja auch schon immerhin viermal auswärts gewonnen. Und unsere tolle Heimserie hält immer noch.

Oberliga Nordost 2005/06, 13. Spieltag
FC Hansa Rostock II - Ludwigsfelder FC 1:0 (1:0)

Rostock: Busch - Jonelat, Koch, Jahn, Mauersberger - Stein, Schwandt, Yelen (90. N. Lange), Pett - C.Lange, Päch (75. Thom).

Tor: 1:0 Zafer Yelen (33./direkter Freistoss aus 21 Metern nach Foul an Schwandt).

Zuschauer: 147 im Rostocker Volksstadion.

Schiedsrichter: Andy Weißenborn (Berlin).

Gelbe Karten: Päch, Schwandt, Pett - Rehausen, Eidtner, Rauch.

Gelb-Rote Karte: Mark Eidtner (90./Ludwigsfelde/wegen Meckerns).

Verfolge uns auch auf Facebook, Twitter und Google+. Exklusiv mit Fotostrecken, Liveticker, Kurzmeldungen und mehr.

Kommentare powered by Disqus
Empfohlene Online-Angebote: DDR-Fußball, Warnemünde, Kreuzfahrten, WordPress Agentur, Mediation Berlin, all-inkl.com