Details zum Artikel

  • Kategorie: Junioren
  • Status: 5 Jahre alt
  • Interesse: 1102

Social Media | Folge uns!

HANSA NEWS auf Facebook HANSA NEWS auf Twitter HANSA NEWS auf Google+ HANSA NEWS via RSS

+ + + Liveticker + + +

In unserem Hansa Rostock Live Ticker berichten wir live von den Heimpsielen des FC Hansa Rostock.

Jetzt zum Hansa Rostock Live Ticker »

Top 10 | Beliebte Fanartikel

Top 10 der beliebten Fanartikel, Bücher, DVDs und Musik vom FC Hansa Rostock.

  • Wimpelkette F.C. Hansa Rostock
  • Kaffeebecher Tasse Pott F.C. Hansa Rostock
  • Tintenroller F.C. Hansa Rostock
  • Bettwäsche F.C. Hansa Rostock
  • Gartenzwerg F.C. Hansa Rostock
  • Aufkleber F.C. Hansa Rostock
  • 30 Jahre FC Hansa Rostock - Die Hansa Story
  • FC Hansa Rostock - wir lieben dich total
  • Flaschenöffner F.C. Hansa Rostock
  • Eierbecher-Set  F.C. Hansa Rostock

Viel Spaß beim Stöbern der Hansa Rostock Fanartikel!

Stimmung | Unsere aktuelle Umfrage

Schafft der FC Hansa Rostock den erneuten Wiederaufstieg in die 2. Bundesliga?


 Ja
 Nein
 Ich weiß nicht

Wahlergebnis: 1483 Stimmen
Alle Ergebnisse anzeigen »
Samstag, 14.05.2011
Junioren

B-Junioren

Es wird eng im Abstiegskampf

Für die B-Junioren des FC Hansa Rostock wird es im Tabellenkeller eng und enger. Die Mannen von Trainer Jens Dowe verpassten es am Mittwochabend in einem Nachholspiel bei Tennis Borussia Berlin wertvolle Punkte im Kampf gegen den Abstieg zu sammeln. Beim Tabellenvierten der B-Junioren-Bundesliga Staffel Nord/Nordost gab es am Ende eine knappes 2:3 (0:1). Damit bleiben die Rostocker mit 29 Punkten weiterhin Tabellenelfter und damit zwei Punkte vor dem drittletzten und ersten Abstiegsplatz, den momentan Energie Cottbus (27 Punkte) inne hat.

Bereits frühzeitig wurden alle Planungen der Hanseaten in der Partie über den Haufen geworfen – bei einem unglücklich abgefälschten Freistoß musste sich Dominik Schumann bereits nach drei Spielminuten geschlagen geben. Ursprünglich wollte der FCH etwas kompakter und abwartender auftreten, diese Taktik musste nun natürlich umgestellt werden. In der ersten Hälfte hielten die Gäste das Geschehen offen, ohne jedoch zu einem eigenen Torerfolg zu kommen. In der zweiten Hälfte war das Spiel der Hanseaten dann zu fehlerbehaftet, zu einfach wurden teilweise die Bälle hergegeben. So erhöhten die Gastgeber mit einem Doppelschlag innerhalb von nur fünf Minuten sogar auf 3:0 (52. und 57.). Es spricht für die Moral des Teams von Jens Dowe, dass man sich trotz dieses klaren Rückstandes noch einmal herankämpfte. Nur eine Minute nach dem 3:0 schaltete Lukas Pägelow nach einem Standard am schnellsten und sorgte im Nachsetzen für das 1:3 (58.). Die Gäste waren nun die aktivere Mannschaft und drängten auf den Anschlusstreffer. Sechs Minuten vor dem Ende sollte dieser auch fallen – Pascal Poser sorgte mit einem Distanzschuss aus 20 Metern für neue Hoffnung auf einen Punktgewinn in der Hauptstadt. In der Schlussminute verweigerte der Schiedsrichter dem FCH nach Foul an Franz-Walther Schlatow einen fälligen Foulstrafstoß (80.).

Trainer Jens Dowe: „Wir hatten uns heute sehr viel vorgenommen, wollten aus einer sicheren Defensive heraus agieren. Das war alles nach drei Minuten nach diesem unglücklichen Gegentreffer über den Haufen geworfen. In der Phase, wo wir Gegentreffer Nummer zwei und drei bekommen haben wir es dem Gegner viel zu leicht gemacht. Wir haben es nach dem klaren Rückstand noch einmal versucht und sind herangekommen. Leider hat es am Ende nicht mehr gereicht. Nun müssen und wollen wir unbedingt unserer Heimspiel gegen den direkten Kontrahenten Dynamo Dresden gewinnen. Es wäre natürlich schön gewesen, wenn wir uns durch einen Punktgewinn bei TeBe etwas hätten absetzen können. Druck haben die Jungs nahezu schon die gesamte Saison, wir werden damit auch diesmal umgehen und konzentrieren uns auf Sonntag.“

Am kommenden Sonntag kommt es um 11 Uhr im Leichtathletikstadion zum Aufeinandertreffen mit dem Tabellenneunten Dynamo Dresden (9., 31 Punkte). Mit einem so dringend benötigten Heimsieg könnte man auch die Elbflorenzer wieder in den Abstiegsschlamassel hineinziehen. Der derzeit ärgste Kontrahent Energie Cottbus hat ein Heimspiel gegen den Tabellensiebenten Hannover 96.

ARNE TARON

B-Junioren-Bundesliga 2010/11
Tennis Borussia Berlin ¬– FC Hansa Rostock 3:2 (1:0)

Rostock: Schumann - Pägelow, Nauermann, Esdorf, Flath - Poser, Krausse, Richter (41. Schlottke), Burmeister - Synwoldt (79. Selchow), Grube (54. Schlatow).

Tore: 1:0 Philipp (3.), 2:0 Özcin (52.), 3:0 Uzan (57.), 3:1 Pägelow (58.), 3:2 Poser (74.)

Schiedsrichter: Gaunitz (Leipzig).

Gelbe Karten: Kausch, Reichel, Razeek, Özcin – Flath, Pägelow, Grube.

Zuschauer: 80.

Verfolge uns auch auf Facebook, Twitter und Google+. Exklusiv mit Fotostrecken, Liveticker, Kurzmeldungen und mehr.

Kommentare powered by Disqus
Empfohlene Online-Angebote: DDR-Fußball, Warnemünde, Kreuzfahrten, WordPress Agentur, Mediation Berlin, all-inkl.com