Details zum Artikel

  • Kategorie: Junioren
  • Status: 8 Jahre alt
  • Interesse: 1152

Social Media | Folge uns!

HANSA NEWS auf Facebook HANSA NEWS auf Twitter HANSA NEWS auf Google+ HANSA NEWS via RSS

+ + + Liveticker + + +

In unserem Hansa Rostock Live Ticker berichten wir live von den Heimpsielen des FC Hansa Rostock.

Jetzt zum Hansa Rostock Live Ticker »

Top 10 | Beliebte Fanartikel

Top 10 der beliebten Fanartikel, Bücher, DVDs und Musik vom FC Hansa Rostock.

  • Kaffeebecher Tasse Pott F.C. Hansa Rostock
  • Wimpelkette F.C. Hansa Rostock
  • FC Hansa Rostock. Wir lieben Dich total
  • Tintenroller F.C. Hansa Rostock
  • Bettwäsche F.C. Hansa Rostock
  • Aufkleber F.C. Hansa Rostock
  • Eierbecher-Set  F.C. Hansa Rostock
  • Gartenzwerg F.C. Hansa Rostock
  • Flaschenöffner F.C. Hansa Rostock
  • Spardose F.C. Hansa Rostock

Viel Spaß beim Stöbern der Hansa Rostock Fanartikel!

Stimmung | Unsere aktuelle Umfrage

Schafft der FC Hansa Rostock den erneuten Wiederaufstieg in die 2. Bundesliga?


 Ja
 Nein
 Ich weiß nicht

Wahlergebnis: 1511 Stimmen
Alle Ergebnisse anzeigen »
Donnerstag, 11.12.2008
Junioren

Sieg und Niederlage

Durchwachsene Hannoveraner

Die A-Junioren des FC Hansa Rostock verloren das Verfolgerduell gegen Hannover 96 im heimischen Volksstadion klar mit 0:3 (0:2).

Die A-Junioren des FC Hansa Rostock verloren das Verfolgerduell gegen Hannover 96 im heimischen Volksstadion klar mit 0:3 (0:2). — Danke!

Die A-Junioren des FC Hansa Rostock verloren das Verfolgerduell gegen Hannover 96 im heimischen Volksstadion klar mit 0:3 (0:2). Durch die dritte Saisonniederlage rutschten die Rostocker damit erst einmal auf den fünften Tabellenplatz ab, Hannover konnte sich auf den dritten Tabellenplatz nach vorne schieben.

Dabei hatte das Spiel gegen die Niedersachsen für den FCH recht gut begonnen. In den ersten 25 Spielminuten hatten die Rostocker mehr von Spiel und spielten ordentlich nach vorne. Manfred Starke mit einem Schuss aus sechs Metern und Maurice Fikic, der eigentlich schon am Keeper der Gäste vorbei war, den Ball aber nicht mehr unter Kontrolle brachte, hatten die besten Chancen in dieser Phase. Leider brachten die Mannen von Trainer Michael Hartmann nichts Zählbares zur Stande. So waren es die Gäste, die zum ersten Mal jubeln durften. Mit einem herrlichen Schuss aus knapp 30 Metern gingen die 96er nach 26 Minuten in Führung. Ganze zwei Minuten später wuschen sie mit dem 2:0 scharf nach. Thomas Götzl hatte den Ball vertändelt, was Latowski mit mit einem Heber aus 30 Metern über Florian Kirsch hinweg bestrafte. Nach diesem Doppelschlag brauchten die Gastgeber lange, um wieder zurück ins Spiel zu finden.

In der zweiten Hälfte versuchten die Platzherren zwar noch einmal heranzukommen, zählbares wollte an diesem Tage jedoch einfach nicht gelingen. Anders die Gäste, die sogar auf 3:0 erhöhten. Diesmal war es jedoch mit Georg Schumski ein Rostocker Akteur, der nach einer Flanke von der rechten Seite ins eigene Tor traf (70.). Spätestens mit diesem Tor war die Partie entschieden.

„Wir haben in den ersten Minuten gut begonnen, nur leider kein Tor gemacht. Der Doppelschlag mit den zwei Gegentoren innerhalb von nur zwei Minuten hat uns dann total aus dem Konzept gebracht. Der Gegner war heute bestimmt nicht drei Treffer besser. Hannover hat unsere Fehler knallhart bestraft. Wir haben bestimmt 60 Prozent Ballbesitz gehabt, haben daraus aber viel zu wenig gemacht. Vorne fehlte uns heute einfach die Zielstrebigkeit. Vor allem in der zweiten Halbzeit spielten wir dann viel zu umständlich. Es fehlte dann auch jemand in unseren Reihen, der auch einmal eine 1:1 Situation auflösen kann.“, so Trainer Hartmann in der Spielanalyse.

Am kommenden Sonnabend steht ab 11 Uhr das Nordost-Derby gegen den Tabellennachbarn FC Energie Cottbus an.

A-Junioren-Bundesliga 2008/09
FC Hansa Rostock – Hannover 96 0:3 (0:2)

Rostock: Kirsch - Schumski, Götzl, Schindel (70. Wilke), Zittlau - Bloch (64. Tsiatouchas), Rausch, Pannewitz, Borchert - Starke, Fikic.

Tore: 0:1 Evseev (26.), 0:2 Latowski (28.), 0:3 Schumski (70., Eigentor).

Schiedsrichter: Schmickartz (Berlin)

Gelbe Karten: Fikic – Halstenberg.

Zuschauer: 50.

__________

Die B-Junioren des FC Hansa Rostock können doch noch gewinnen. Im Spiel gegen die gleichaltrigen Kicker von Hannover 96 kamen die Schützlinge von Trainer Roland Kroos zu einem verdienten 2:0 (1:0)-Erfolg. Die Treffer zum vierten Saisonerfolg erzielte der bereits früh eingewechselte C-Juniorenspieler Nils Quaschner. In der 34. Spielminute legte Erik Kremsies auf und in der 55. Spielminute war es David Klak, der mit schönem Rückpass Quaschner bediente. Mit diesem Dreier konnte der FCH sein Punktekonto auf 20 Punkte erhöhen und an den Niedersachsen in der Tabelle auf Platz sieben vorbeiziehen.

Von Beginn an waren die Rostocker die leicht feld- und spielüberlegene Mannschaft. Bereits in der ersten Hälfte hätte die Führung höher ausfallen müssen. Tom Weilandt und Tommy Grupe ließen die besten Chancen allerdings aus. Für die Niedersachsen war lediglich ein Versuch aus spitzem Winkel ans Außennetz zu vermerken. Auch in der zweiten Hälfte sollte sich das Bild nicht wesentlich ändern. Hier kamen die Rostocker jedoch schneller zum Torerfolg. Nach dem zweiten Treffer gab es durchaus Chancen, weiter zu erhöhen (Edison Jordanov im Alleingang), doch ein weiteres Mal fand die Kugel nicht den Weg in das Gehäuse der Hannoveraner.

„Wir waren heute die überlegene Mannschaft und haben zurecht gewonnen. Einziges Manko war die Chancenverwertung. Eigentlich müssen wir dieses Spiel schon frühzeitiger in der ersten Halbzeit entscheiden. Defensiv standen wir heuet sehr gut und haben kaum etwas zugelassen. Eine gute Leistung von der gesamten Mannschaft.“, so Trainer Kroos.

Am kommenden Sonnabend wartet auf die Kroos Jungs an 11 Uhr eine schweres Auswärtsspiel, beim Tabellenfünften FC Energie Cottbus.

B-Junioren-Bundesliga 2008/09
FC Hansa Rostock – Hannover 96 2:0 (1:0)

Rostock: Brinkies - Kemsies, Zolinski, Grupe Jordanov (77. Pägelow) - Trybull, Weilandt (79. Weißenbacher), Schiller Klak - Pohanka, Uecker (5. Quaschner).

Tore: 1:0 Quaschner (34.), 2:0 Quaschner (55.).

Schiedsrichter: Koslowski (Berlin).

Gelbe Karten: Zolinski, Weilandt – T. Braczkowski, Erbek.

Gelb-Rote Karte: M. Braczkowski (75., wiederholtes Foulspiel).

Zuschauer: 80.

Zusammengestellt von ARNE TARON

Verfolge uns auch auf Facebook, Twitter und Google+. Exklusiv mit Fotostrecken, Liveticker, Kurzmeldungen und mehr.

Kommentare powered by Disqus
Empfohlene Online-Angebote: DDR-Fußball, Warnemünde, Kreuzfahrten, WordPress Agentur, Mediation Berlin, all-inkl.com