Warning: mysqli_affected_rows() expects exactly 1 parameter, 0 given in /www/htdocs/fchansa/news.php on line 72
Zafer Yelen war der spielentscheidende Mann: Die Reserve bezwang den SV Babelsberg 03 - HANSA NEWS

Details zum Artikel

  • Kategorie: Zweite
  • Status: 11 Jahre alt
  • Interesse: 1765

Social Media | Folge uns!

HANSA NEWS auf Facebook HANSA NEWS auf Twitter HANSA NEWS auf Google+ HANSA NEWS via RSS

+ + + Liveticker + + +

In unserem Hansa Rostock Live Ticker berichten wir live von den Heimpsielen des FC Hansa Rostock.

Jetzt zum Hansa Rostock Live Ticker »

Top 10 | Beliebte Fanartikel

Top 10 der beliebten Fanartikel, Bücher, DVDs und Musik vom FC Hansa Rostock.

  • 30 Jahre FC Hansa Rostock - Die Hansa Story
  • Flaschenöffner F.C. Hansa Rostock
  • Bettwäsche F.C. Hansa Rostock
  • Gartenzwerg F.C. Hansa Rostock
  • Hansa Rostock. Der Osten lebt
  • Aufkleber F.C. Hansa Rostock
  • Spardose F.C. Hansa Rostock
  • Eierbecher-Set  F.C. Hansa Rostock
  • Kaffeebecher Tasse Pott F.C. Hansa Rostock
  • Tintenroller F.C. Hansa Rostock

Viel Spaß beim Stöbern der Hansa Rostock Fanartikel!

Stimmung | Unsere aktuelle Umfrage

Schafft der FC Hansa Rostock den erneuten Wiederaufstieg in die 2. Bundesliga?


 Ja
 Nein
 Ich weiß nicht

Wahlergebnis: 1545 Stimmen
Alle Ergebnisse anzeigen »
Montag, 17.04.2006
Zweite

Zafer Yelen war der spielentscheidende Mann

Die Reserve bezwang den SV Babelsberg 03

Die Reserve-Mannschaft des FC Hansa Rostock bezwang am Ostersonntag den Tabellendritten der Oberliga Nordost, den SV Babelsberg 03, im Nachholspiel des 16. Spieltags mit 3:2 (1:0). Damit haben sich die Mannen von Trainer Thomas Finck mit nunmehr 37 Punkten den Babelsbergern bis auf vier Punkte (41) genähert und liegen auf Platz vier.

Im Spiel gegen die Filmstädter war Zafer Yelen der spielentscheidende Mann. Alle drei Treffer gingen auf das Konto des Offensivspezialisten der zweiten Mannschaft. Nach sieben Spielminuten durfte Yelen das erste Mal jubeln. Einen Freistoss setzte er aus gut 20 Metern dem Babelsberger Keeper direkt in die Maschen (7.). Die Gastgeber blieben in der ersten Hälfte die überlegene Mannschaft, zeigten eine konzentrierte, gute Leistung.

Zehn Minuten nach der Pause dann der zweite „Yelen-Streich“. Nach einem Konter schaltete der universell einsetzbare Türke am schnellsten und erhöhte auf 2:0 (55.). Die Babelsberger gaben sich jedoch noch nicht geschlagen und kamen durch ihren Sturmführer Patrick Moritz zum 1:2-Anschlusstreffer (67.). Die Platzherren behielten in dieser hitzigen und engen Phase der Partie jedoch kühlen Kopf und schlugen eiskalt zurück. Wieder aus einer Kontersituation heraus gelang Yelen mit Abschluss aus 12 Metern, dem Gästetorwart durch die Beine, das zwischenzeitliche 3:1 (83.). Zwar konnten die Gäste durch Lukac vier Spielminuten vor Schluss noch einmal verkürzen, dies war jedoch nicht mehr als Ergebniskosmetik. Der verdiente Sieg der Rostocker geriet in den Schlussminuten nicht mehr ernsthaft in Gefahr.

Bereits am Mittwochabend geht es für den FC Hansa Rostock II mit dem Landespokalviertelfinalspiel gegen den FC Schönberg 95 weiter. Das bereits mehrmals verlegte Spiel soll nun um 18.30 Uhr im Volksstadion angepfiffen werden. In der Oberliga treffen die Hanseaten am kommenden Sonntag (Beginn 14 Uhr) in einem schweren Auswärtsspiel auf den Torgelower SV Greif.

ARNE TARON

Trainerstimme Thomas Finck

Wie freuen uns natürlich sehr über diesen Erfolg. Es war ein überraschender, aber nicht unverdienter Sieg. Wir haben den Babelsbergern nicht wirklich viele Chancen zugelassen. Die beiden Gegentreffer vielen nach Standards. Wir haben unsere Taktik gut umgesetzt und daher auch verdient gewonnen, Lob an die Mannschaft.

Oberliga Nordost 2005/06, 16. Spieltag
FC Hansa Rostock II - SV Babelsberg 03 3:2 (1:0)

Rostock: Rickert - Brück, Mauersberger, Pett, Koch (81. N. Lange) - Shapourzadeh (90. Grundmann), Jonelat, Schwandt, Müller - C. Lange, Yelen (86. Albert).

Babelsberg: Rauch - Laars (38. Lücke), Grossert, Tretschok, Kindt - Santos (36. Hartwig), Moritz, Lukac, Zenk - Froese, Fricke (76. Röver).

Tore: 1:0 Zafer Yelen (7./direkter Freistoss aus 20 Metern), 2:0 Yelen (55./Konter), 2:1 Moritz (67.), 3:1 Yelen (83./Konter mit Schuss aus 12 Metern dem Keeper durch die Beine abgeschlossen), 3:2 Lukac (86.).

Schiedsrichter: Martin Hofmann (Dachwig)

Zuschauer: 350 im Rostocker Volkstadion.

Gelbe Karten: Keine - Laars, Moritz, Hartwig.

Verfolge uns auch auf Facebook, Twitter und Google+. Exklusiv mit Fotostrecken, Liveticker, Kurzmeldungen und mehr.

Kommentare powered by Disqus
Empfohlene Online-Angebote: DDR-Fußball, Warnemünde, Kreuzfahrten, WordPress Agentur, Mediation Berlin, all-inkl.com