Details zum Artikel

  • Kategorie: Zweite
  • Status: 11 Jahre alt
  • Interesse: 1527

Social Media | Folge uns!

HANSA NEWS auf Facebook HANSA NEWS auf Twitter HANSA NEWS auf Google+ HANSA NEWS via RSS

+ + + Liveticker + + +

In unserem Hansa Rostock Live Ticker berichten wir live von den Heimpsielen des FC Hansa Rostock.

Jetzt zum Hansa Rostock Live Ticker »

Top 10 | Beliebte Fanartikel

Top 10 der beliebten Fanartikel, Bücher, DVDs und Musik vom FC Hansa Rostock.

  • 30 Jahre FC Hansa Rostock - Die Hansa Story
  • Flaschenöffner F.C. Hansa Rostock
  • Wimpelkette F.C. Hansa Rostock
  • Bettwäsche F.C. Hansa Rostock
  • FC Hansa Rostock. Wir lieben Dich total
  • Eierbecher-Set  F.C. Hansa Rostock
  • Kaffeebecher Tasse Pott F.C. Hansa Rostock
  • Spardose F.C. Hansa Rostock
  • Gartenzwerg F.C. Hansa Rostock
  • Badeente FC Hansa

Viel Spaß beim Stöbern der Hansa Rostock Fanartikel!

Stimmung | Unsere aktuelle Umfrage

Schafft der FC Hansa Rostock den erneuten Wiederaufstieg in die 2. Bundesliga?


 Ja
 Nein
 Ich weiß nicht

Wahlergebnis: 1483 Stimmen
Alle Ergebnisse anzeigen »
Freitag, 26.08.2005
Zweite

Hansa Rostock II siegt 3:1 (0:1) gegen Neustrelitz

Arbeitssieg gegen die TSG Neustrelitz

Unter den Augen der Profi Trainer Frank Pagelsdorf und Timo Lange kam die zweite Mannschaft des FC Hansa Rostock zu einem hart erkämpften 3:1 (0:1) Arbeitssieg. Dank einer deutlichen Leistungssteigerung in der zweiten Halbzeit wurde der zweite Saisonsieg eingefahren.

In der ersten Halbzeit taten sich die Rostocker gegen die massiert stehenden Neustrelitzer sehr schwer. Die Gäste versuchten dagegen immer wieder mit schnell vorgetragenen Kontern die Hansa Abwehr in Verlegenheit zu bringen. Dann doch etwas überraschend das 1:0 der Gäste, bei dem Andreas Brück nicht die glücklichste Figur machte, Keeper Marcus Rickert aber chancenlos war. In der Folgezeit brauchte Hansa doch eine geraume Zeit um die Führung der Neustrelitzer zu verdauen. Ein Freistoss von Zafer Yelen (25./Kawczynski hält) leitete dann die Druckphase der Finck Mannen ein. Müller (28.), Stein (30.), Yelen (33., 39.) und Lange (37.) scheiterten aber am Keeper der Neustrelitzer der zielten nicht genau genug. So konnten die Gäste, bei denen mit Reno Zelm, Marco Zallmann und Jens Dowe drei Ex Hanseaten mitspielten, die knappe Führung in die Halbzeitpause retten.

In der zweiten Hälfte startete der FCH dann erneut holprig. Mit der ersten Chance dann jedoch gleich der Ausgleich. Ein Freistoss des eingewechelten Felix Dojahn landete auf dem Kopf von Anton Müller zum 1:1 Ausgleich (56.). Die Gastgeber nun gegen die etwas müder werdenden Neustrelitzer mit Oberwasser. Nun druckvollere Angriffe, die nun endlich auch konsequent abgeschlossen werden - so beim 2:1 als Clemens Lange ins lange Eck trifft (69.) und als dann wenig später Kapitän Anton Müller resolut aus 12 Metern zum 3:1 abzieht (75.). Die Gäste, bei denen Jens Dowe und der schnelle Andruszko überzeugen konnten, gaben sich zwar nicht verloren - an einen Punktgewinn glaubte nun in Reihen der Schulze Mannen aber keiner mehr. Unter dem spärlichen Flutlicht des altehrwürdigen Volksstadions wurden die letzten Minuten locker heruntergespielt.

Trainerstimme Thomas Finck

Normalerweise macht man nach so einem Highlight, wie gegen Mainz im DFB-Pokal in 90% der Fälle ein schlechtes Spiel, wir haben heute zumindest in der zweiten Halbzeit gegen diesen Trend gespielt. In der ersten Halbzeit hatten wir erhebliche Probleme, das 1:0 spielte den Neustrelitzern natürlich zusätzlich in die Karten, in der zweiten Hälfte war dann eine Leistungssteigerung zu sehen, daher war es ein verdienter Sieg.

ARNE TARON

Oberliga Nordost 2005/06, 3. Spieltag
FC Hansa Rostock II - TSG Neustrelitz 3:1 (0:1)

Rostock: Rickert - Jonelat, Pohl, Koch, Jahn (46. Dojahn) - Brück, Büllow, Müller, Stein (85. N. Lange) - C.Lange, Yelen (82. Päch).

Tore: 0:1 Duckert (16./schnell ausgeführter Freistoss von Dowe auf
Paluszek der spielt einen langen Ball auf Duckert, dieser geht noch ein paar Schritte und zieht ins lange Eck ab), 1:1 Müller (56./Freistoss des eingewechselten Felix Dojahn, Anton Müller per Kopf), 2:1 Lange (69./Angriff mit straffen Schuss ins lange Eck abgeschlossen), 3:1 Müller (75./Vorlage Marc Stein und Clemens Lange, Anton Müller aus vollem Lauf).

Zuschauer: 209.

Schiedsrichter: Voß (Schwerin).

Gelbe Karten: Pohl - Kaul, Duckert (alle wegen Foulspiel).

Verfolge uns auch auf Facebook, Twitter und Google+. Exklusiv mit Fotostrecken, Liveticker, Kurzmeldungen und mehr.

Kommentare powered by Disqus
Empfohlene Online-Angebote: DDR-Fußball, Warnemünde, Kreuzfahrten, WordPress Agentur, Mediation Berlin, all-inkl.com