Warning: mysqli_affected_rows() expects exactly 1 parameter, 0 given in /www/htdocs/fchansa/news.php on line 72
Sommerfußball: Abgestiegen in Berlin - HANSA NEWS

Details zum Artikel

  • Kategorie: Profis
  • Status: 5 Jahre alt
  • Interesse: 1126

Social Media | Folge uns!

HANSA NEWS auf Facebook HANSA NEWS auf Twitter HANSA NEWS auf Google+ HANSA NEWS via RSS

+ + + Liveticker + + +

In unserem Hansa Rostock Live Ticker berichten wir live von den Heimpsielen des FC Hansa Rostock.

Jetzt zum Hansa Rostock Live Ticker »

Top 10 | Beliebte Fanartikel

Top 10 der beliebten Fanartikel, Bücher, DVDs und Musik vom FC Hansa Rostock.

  • Tintenroller F.C. Hansa Rostock
  • Eierbecher-Set  F.C. Hansa Rostock
  • FC Hansa Rostock. Wir lieben Dich total
  • Wimpelkette F.C. Hansa Rostock
  • Badeente FC Hansa
  • Bettwäsche F.C. Hansa Rostock
  • FC Hansa Rostock - wir lieben dich total
  • Gartenzwerg F.C. Hansa Rostock
  • 30 Jahre FC Hansa Rostock - Die Hansa Story
  • Aufkleber F.C. Hansa Rostock

Viel Spaß beim Stöbern der Hansa Rostock Fanartikel!

Stimmung | Unsere aktuelle Umfrage

Schafft der FC Hansa Rostock den erneuten Wiederaufstieg in die 2. Bundesliga?


 Ja
 Nein
 Ich weiß nicht

Wahlergebnis: 1570 Stimmen
Alle Ergebnisse anzeigen »
Montag, 30.04.2012
Profis

Sommerfußball

Abgestiegen in Berlin

Der FC Hansa Rostock am Boden: In Berlin besiegelte der 1. FC Union den Abstieg der Hanseaten. Foto: Sebastian Ahrens

Der FC Hansa Rostock am Boden: In Berlin besiegelte der 1. FC Union den Abstieg der Hanseaten. Foto: Sebastian Ahrens — Danke!

Am Ende eines sommerlich, fast freundschaftlich anmutenden, Kicks in Berlin-Köpenick freuten sich am Ende nur die heimischen Union-Kicker. Die Eisernen leisteten mit ihrem 5:4 (3:3)-Sieg den entscheidenden Tick zum endgültig besiegelten Abstieg des FC Hansa Rostock.

Dabei führten die Rostocker bereits nach zehn Minuten mit zwei Toren. Die zahlreichen Gästefans rieben sich nach den Treffern von Matthias Holst und Tino Semmer die Augen und verspürten so etwas wie Hoffnung. Zehn Minuten später lag auch Aachen gegen Mitkonkurrent Karlsruhe in Front. Alles perfekt. Doch auch in Berlin ging das Toreschießen fröhlich weiter. Bis zur Halbzeit trafen beide Seiten jeweils dreimal und Pressesprecher Lorenz Kubitz twitterte: Ich kann nicht mehr. Es ging weiter und auch der zweite Durchgang setzte sich ähnlich fort. Diesmal legte Union durch Ede vor und Mintal glich aus. 4:4. Doch dann die 69. Minute. Ede umspielt Hahnel, trifft den Pfosten, den Abpraller versenkte Göhlert mit seinem ersten Zweitliga-Tor für Union. Anschließend fanden Hansas Angriffe nicht den aus den ersten Minuten gewohnten Weg ins gegnerische Gemach. Weder Starke, noch Mintal und Borg konnten sich vorne durchsetzen. Insgesamt ein Spiegelbild der Saison. Die Durchsetzungskraft, der absolute Siegeswille fehlte. Da konnten auch zwei Fußballlehrer in ihren entsprechenden Positionen nichts ändern. Für Hansa gilt es nun ein weiteres Mal die Liga zu wechseln, sich neu zu sortieren und vor allem eins. Die wirtschaftliche Insolvenz zu vermeiden.

Verfolge uns auch auf Facebook, Twitter und Google+. Exklusiv mit Fotostrecken, Liveticker, Kurzmeldungen und mehr.

Kommentare powered by Disqus
Empfohlene Online-Angebote: DDR-Fußball, Warnemünde, Kreuzfahrten, WordPress Agentur, Mediation Berlin, all-inkl.com