Vorschau: Mission 2012 der DFB-Elf führt über Dänemark

„Heute Abend wird es richtig ernst. Daumen drücken für das Viertelfinale. Gestern haben wir gesehen, wie schnell was schief gehen kann. Aber wir sind gut vorbereitet.“ schrieb Mesüt Özil vor dem Anpfiff des letzten Gruppenspiels der deutschen Nationalmannschaft gegen Dänemark. Der Nationalspieler warnte vor dem missglückten Spiel der Russen, die als Spitzenreiter am letzten Spieltag noch den Viertelfinaleinzug verpassten.

Deutschland EM 2012

bei der EM 2012

In der deutschen können noch alle vier Mannschaften das Viertelfinale erreichen. Deutschland, als einziges Team noch punktverlustfrei, reicht gegen den Europameister von 1992 in Lwiw (Lemberg) ein Remis, egal, wie die zweite Partie zwischen Portugal und den Niederlanden endet. Mit sieben Punkte würde Jogi Löws Elf die Gruppe als Sieger beenden und in der K.o.-Runde auf Griechenland (Zweiter der Gruppe A) treffen.

Sei live dabei – Public Viewing, TV oder Internet

Um die Partie live auf Großleinwand zu verfolgen gibt es bei der EM 2012 vielfältige Möglichkeiten. Von Kiel bis München sind deutschlandweit zahlreiche Public Viewing-Standorte und Fanfeste vor allem zu allen Deutschlandspielen geplant. Hunderttausende werden zum letzten Gruppenspiel der Deutschen am Brandenburger Tor erwartet.

Im Fernsehen überträgt das Erste () live ab 20.15 Uhr die Partie gegen Deutschland, Einsfestival das Parallelspiel Portugal gegen Niederlande.

Bei sind #DENGER und #PORNED die Schlüsselworte (Hash-Tags).

Aufstellungen: Dänemark – Deutschland

Deutschland: Neuer – L. Bender, Hummels, Badstuber, Lahm – Khedira, Schweinsteiger – Müller, Özil, Podolski – Gomez. Trainer: Joachim Löw.

Dänemark: Andersen – Jacobsen, Kjaer, Agger, S. Poulsen – Kvist – Eriksen, J. Poulsen, Zimling, Krohn-Dehli – Bendtner. Trainer: Morten Olsen.

Schiedsrichter: Carlos Velasco Carballo (Spanien).

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.