Gruppe D: England und Frankreich stolpern ins Viertelfinale der EM 2012

Kurzmitteilung

England und Frankreich stehen im Viertelfinale der EM 2012 in Polen und der Ukraine. Die Gastgeber sowie Schweden schieden in der Gruppe D aus.

Während England durch einen Treffer von Stürmerstar Wayne Rooney in der 48. Minute die Ukraine mit 1:0 besiegte und in der 62. Minute von einem nicht gegebenen Treffer für die Ukraine profitierte, verabschiedete sich die schwedische Elf mit einem 2:0-Sieg gegen Frankreich aus dem Turnier.

Schweden Fans EM 2012

Schwedische Fans (Foto: DocSnyder / flickr.com)

Die schwedischen Treffer erzielten Zlatan Ibrahimovic in der 54. Minute und Sebastian Larsson in der Nachspielzeit. Larsson hatte bereits den Treffer von Ibrahimovic vorbereitet. Dennoch zieht Frankreich als Zweiter der Gruppe D in die Runde der letzten acht Mannschaften ein, England sicherte sich den ersten Platz, während für den Co-Gastgeber Ukraine das Turnier bereits nach der Gruppenphase beendet ist.

Im Viertelfinale kommt es damit zu der Partie England gegen Italien, während Frankreich auf den amtierenden Welt- und Europameister Spanien trifft. (dts)

Gruppe D: Ukraine gelingt gegen Schweden Start nach Maß

Kurzmitteilung

Im Zweiten Spiel der Gruppe D und damit der letzten Begegnung des 1. Vorrundenspieltages der EM, gelingt der Ukraine ein 2:1-Sieg gegen Schweden. Beide Teams agierten auf dürftigen Niveau und zeigten fußballerische Magerkost. In einer Partie, die ausschließlich von ihrer Spannung lebte, konnten einzig die beiden Stars Andrej Schewtschenko (55., 61.) und Zlatan Ibrahimovic (52.) ihre Qualitäten unter Beweis stellen. Im weiteren Verlauf des Turniers bedarf es daher bei beiden Mannschaften einer gewaltigen Leistungssteigerung.