Die deutschen Nationalspieler bei der EM 2012 im Facebook-Ranking

Die deutschen Nationalspieler bei der Fußball-Europameisterschaft 2012 in Polen und der Ukraine in den Fußball-Charts auf Facebook. Wir haben euch die erste Elf des Facebook-Rankings zusammengestellt.

Mesut Özil Facebook EM 2012

Mesut Özils Titelbild auf Facebook (Quelle: facebook.com/mesutoezil)

Real-Star Mesut Özil ist mit 5,5 Millionen Fans der absolute Spitzenreiter der Mannschaft von Jogi Löw. Gefolgt wird er von seinen Mittelfeldpartnern Thomas Müller (1,2 Mio. Fans) und Lukus Podolski (995.000). DFB-Kapitän Philipp Lahm (863.000) findet sich hinter Bastian Schweinsteiger (922.000) und Torhüter Manuel Neuer (871.000) auf dem sechsten Platz wieder. Letzter der gesamten EM-Teams ist Keeper Tim Wiese mit nur 6.600 Facebook-Fans. Lars Bender (ehemals Lars.Bender8) ist aktuell der einzige Spieler ohne Facebook-Seite. Weiterlesen

Mario Gomez spielt und trifft zum DFB-Sieg gegen Portugal

Kurzmitteilung

War es in der ersten Halbzeit ein müder Kick ohne große Höhepunkte, löste der Gomez-Treffer nach 72 Minuten die Handbremse des deutschen DFB-Teams gegen Portugal. Nach der mustergültigen EM-Qualifikation mit zehn Siegen aus zehn Spielen blockierte der aufgebaute Druck den eleganten Spielfluss der Löw-Elf sichtbar. Geburtstagskind Klose stand schon zur Einwechslung bereit, da köpfte Mario Gomez eine abgefälschte Khedira-Flanke unerreichbar in die lange Torwartecke. Erlösend für den Bayern-Torjäger, da er dadurch seine persönliche Auswechslung verschob, aber auch für die Mannschaft.

Im Schlussakt zeigte sich Manuel Neuer als sicherer Rückhalt und sicherte den knappen 1:0 (0:0)-Sieg gegen die Portugiesen. Damit führt Deutschland zusammen mit Dänemark punktgleich die Gruppe B, die Todesgruppe, an.

Kein Tempo, keine Idee, keine Tore, aber Papierkugeln flogen

Kurzmitteilung

Ideenlos und ohne große Kreativität in der Offensive zeigte sich die deutsche Nationalmannschaft im ersten Durchgang gegen Portugal. Wenn sich etwas bewegte waren es die deutschen Fans, die sich mit Papierweitwurf von den Tribünen bei Laune hielten und die vielsprachigen Stadionsprecher animierten, nicht umgekeht. Die Portugiesen hingegen trafen in der Hälfte der ersten Hälfte den deutschen Torhüter Manuel Neuer am Schienbein und kurz vor Abpfiff die Unterlatte nach einem prezisen (Elfmeter-)Schuss von Real Madrids Pepe. Der Tango 12 fand jedoch regelkonform den Weg von der Linie auf’s Spielfeld, um anschließend aus der Gefahrenzone befördert zu werden.