EM-Twitter-Schau: Das Halbfinale Deutschland vs. Italien im Rückblick

Kurzmitteilung

Alles wie immer… Und am Ende gewinnen immer die Italiener. So war es im Halbfinale der EM 2012 oder generell in den Partien bei großen Fußball-Turnieren zwischen Deutschland und der Squadra Azzurra. Die Tore haben dem Spiel nicht gut getan, Hochmut kommt vor dem Ball – otelli oder einfach nur F***, twitterten PickiHH, siegstyle und HansSarpei nach #GERITA bei der #EM2012.

Das Duell ist gespielt und wir schauen noch mal zurück, was bei Twitter während und nach dem Spiel über die Bildschirme flatterte.

Ausgewählte Twitter-Kommentare

https://twitter.com/Maria/status/218437153569521664

EM 2012: Bundestrainer Joachim Löw schlägt Balljungen den Ball weg

Kurzmitteilung

Bundestrainer Jogi Löw wirkte in der zweiten Partie der Deutschen gegen die Niederlande von Beginn an locker und gut drauf. Beim Spielstand von 0:0 schlenderte er in der 22 Minute kaugummikauend und haarerichtend von seiner Coaching-Zone in Richtung Spielfeld. Sein Blick gerichtet auf einen Ball — den von einem ukrainischen Balljungen, der ihn unter dem Arm geklemmt festhielt. Jogi nahm Maß, kickte den Tango 12 mit der Hand nach vorne und grinste sich eins.

http://www.youtube.com/watch?v=qSyd6Q3GWLo

ZDF-Reporter Béla Réthy sprach in dieser Szene von einem gestern im Training sehr, sehr ernsten Eindruck, den der Bundestrainer hinterlassen hatte. Das Spiel seiner Mannschaft schien diese Ernsthaftigkeit aufgelöste zu haben. Am Ende siegte seine Elf mit 2:1 und sicherte sich die alleinige Tabellenführung in der Gruppe B. Die Oranje von Bondscoach Lambertus „Bert“ van Marwijk stehen nach dem zweiten Spieltag mit null Punkten dar und haben nur noch theoretische Chancen auf das Viertelfinale der EM 2012.

Nachtrag: Die Löw-Balljungen-Szene entstand bereits vor Anpfiff der Partie und wurde in der 22. Spielminute eingespielt. Das ZDF hat bereits seinen Protest eingelegt.

Stimmen vor dem EM-Klassiker Deutschland vs. Niederlande: Kleines Finale für die Holländer

Kurzmitteilung

Die deutsche Fußball-Nationalmannschaft trifft heute um 20.45 Uhr in ihrem zweiten Spiel der Gruppe B in Charkow auf Vize-Weltmeister Niederlande, die ihre erste Partie gegen Dänemark mit 0:1 verloren. Oliver Bierhoff spricht von einem kleinen Finale für die Nachbarn aus Holland. Wir haben einige Stimmen der Beteiligten zum verbalen Duell zwischen „Oranje“ und der DFB-Elf zusammengestellt.

Für die Holländer ist es ein kleines Finale, sie werden sich sehr gut vorbereiten. Es wird ein sehr emotionales Spiel werden, wir erwarten einen harten Kampf. Wir konzentrieren uns aber auf unsere Leistung. Wir haben das Selbstvertrauen, das Spiel zu gewinnen.
Team-Manager Oliver Bierhoff bei kicker

Mit so Wörtern wie Krieg können wir überhaupt nichts anfangen. Von solchen Begriffen sind wir meilenweit entfernt.
Bundestrainer Joachim Löw bei kicker

Wir sind jetzt in einer Position, dass alle Gegner sagen: wir wollen die Deutschen schlagen, das ist der größte Favorit. Das hat man auch gegen Portugal gesehen. Darauf muss man sich einstellen. Aber unser Ziel ist mit einem Sieg uns schon vorzeitig fürs Viertelfinale zu qualifizieren.
Lukas Podolski bei Express

Ich zähle nur drei außergewöhnliche Spieler im Kader der deutschen Nationalmannschaft – Özil, Götze und Schweinsteiger. Ihre Abwehr ist okay, aber das war es. Ich denke wir haben mehr Qualität. Aber Fußball braucht auch Selbstvertrauen und das werden sie jetzt haben.
Rafael van der Vaart bei NUsport

Wir müssen gegen Deutschland gewinnen und dazu sind wir auch in der Lage. Das einzige, was zählt, ist die Mannschaft. Dem müssen sich alle unterordnen.
Arjen Robben bei Algemeen Dagblad