Eine Prognose zum ersten EM-Halbfinale Portugal vs. Spanien

Im ersten Halbfinale der Fußball-EM 2012 trifft am Mittwoch um 20.45 Uhr in Donezk der Welt- und Europameister Spanien auf die Nachbarn aus Portugal.

Spanien EM 2012

Die noch ungeschlagenen Spanier (drei Siege, ein Unentschieden) treffen im iberischen Derby auf defensivstarke Portugiesen (drei Siege, eine Niederlage) mit ihrem Real-Star Christiano Ronaldo. Wir sprachen mit dem spanischen Fußballfan Andrés Tapia über die Halbfinalpartie seines Heimatlandes, seine Befürchtungen ohne Nummer 9 und seine Hoffnungen auf Del Bosque.

Andrés, klare Sache für Spanien, oder?

Im Halbfinale der EM sind wir an einem Punkt an dem Portugal immer besser und Spanien immer schlechter wird. Portugal ist nicht mehr das Team, dass nur aus einem Ronaldo besteht, der es mit egoistischen Alleingängen versucht und die Mannschaft vernachlässigt. Sie sind ein richtiges Team mit einer der besten Defensiven und einer trefflichen Offensive, die an einem guten Tag jeden schlagen kann.

Und Spanien?

Spanien ohne Villa und ohne Nummer 9 ist sehr seltsam. Sie haben den Ball, aber es passiert nichts. Sie spielen zu viel durch die Mitte und eröffnen das Spiel zu oft über Raúl Alba oder Álvaro Arbeloa. Es gibt keine Real-Flügel und das Spiel ist zu sehr darauf fokussiert den Ball durch die Mitte zu spielen und zu warten bis etwas passiert. Aber gegen die defensivstarken Portugiesen wird das nicht so leicht funktionieren wie gegen Frankreich im Viertelfinale.

Deine Hoffnung?

Ich hoffe, Vicente des Bosque macht sich seinen Plan und entscheidet sich für neue Flügel, vielleicht Pedro, vielleicht Navas, vielleicht beide. Wir werden sehen.

Viertelfinale: Christiano Ronaldo köpft Portugal ins Halbfinale

Kurzmitteilung

Portugal steht nach dem 1:0 (0:0)-Sieg über Tschechien unter den besten vier Teams der EM 2012. Christiano Ronaldo köpfte vor den Augen von Luis Figo und Eusébio in der 79. Minute das Goldene Tor und sicherte den Halbfinaleinzug.

Christian Ronaldo EM 2012

Christian Ronaldo (Foto: Dagur Brynjólfsson)

In einem äußerst einseitigen Spiel beherrschten die Portugiesen die Tschechen nach Belieben und zíehen völlig verdient in das Halbfinale ein. Portugal hatte die komplette Kontrolle über die gesamten 90 Minuten und ließ Tschechien meist nur hinterher laufen. Vor allem ein bärenstarker Christiano Ronaldo und der stets ackernde Raul Meireles prägten die Partie mit starken Einzelaktionen, brandgefährlichen Torabschlüssen und hohem läuferischen Aufwand. Obwohl der erlösende Treffer erst nach 79 Minuten fiel, war keinerlei Ungeduld sondern pure Entschlossenheit und ZIelstrebigkeit auf Seiten der Portugiesen zu spüren.

Im Halbfinale kommt es am Mittwoch um 20.45 Uhr in Donezk zum Duell mit dem Sieger der Partie Spanien gegen Frankreich.

Twitter-Kommentare zu #CZEPOR

Internationale Presseschau nach dem deutschen Sieg gegen Portugal

Kurzmitteilung

Gomez, Gomez, Supermario!, lauteten die internationalen Schlagzeilen nach dem deutschen Sieg gegen Auftaktgegner Portugal bei der Euro 2012. »Gomez erlöst Deutschland.« (L’Équipe, Frankreich) und »Der Pfosten stoppt Portugal.« (La Repubblica, Italien) waren die treffendsten Titel der Presseschau.

England

Sunday Times: Gomez gab den Deutschen die Kontrolle zurück – aber das war nicht der Auftritt eines potenziellen Champions.

Observer: Ein wundervoller Kopfball von Gomez auf den Punkt, als Deutschland allmählich die Ideen auszugehen schienen.

The Sun: Cristiano Ronaldo gehen die Tore aus – der teuerste Spieler der Welt kam kaum zum Schuss.

Sunday Mirror: Luft nach oben – Deutschland will nach unspektakulärem Sieg weiter Gas geben.

Independent: Mario Gomez rettet ein überraschend schwaches Spiel in der Gruppe B.

Italien

Corriere della Sera: Gomez rettet Deutschland. Die Deutschen lange im portugiesischen Spinnennetz gefangen.

La Repubblica: Gomez bringt Deutschland in die Spur. Der Pfosten stoppt Portugal.

La Stampa: Ein Blitz von Mario Gomez. Und Portugal ist k.o.

Frankreich

Le Journal du Dimanche: Die Mannschaft von Mario Gomez hat Portugal dominiert. Es war ein handwerklicher Sieg ohne große lyrische Höhenflüge, aber mit dem Pragmatismus, auf dem die deutsche Mannschaft in der Vergangenheit schon so viele Erfolge aufgebaut hat.

L’Équipe: Gomez erlöst Deutschland.

Österreich

Österreich: Was Deutschland gegen die schwachen Portugiesen gezeigt hat, war Rumpelfußball. Das bisher schwächste Match dieser EURO. So wird’s nichts mit dem Titel. – Ronaldo hatte nur Haare schön.

Kurier: Ein Lichtblick im farblosen Auftakt.

Tschechien

Nedelní Sport: 50. Länderspiel für Gomez: Der Rekord-Schütze hat Deutschland gerettet.

Portugal

A Bola: Nur die Pfosten hatten wir nicht auf der Rechnung. An diesem Samstag war das Glück nicht auf Seiten von Portugal.

Russland

Sport Express: Löw erobert Lwiw. In seinem ersten Spiel bei der EM 2012 gewinnt Deutschland wie vorherzusehen war gegen Portugal, aber überzeugt nicht immer.

Sowjetski Sport: Vorzüglicher Gomez und nutzloser Ronaldo.

Lifesports.ru: Supermario!

Schweiz

Sonntags-Blick: Deutsche quälen sich zum Sieg – Gomez schießt Deutschland ins Glück – Dusel-Deutsche! Portugal trifft zwei Mal die Latte.

Neue Zürcher Zeitung am Sonntag: Deutschland mit Auftakt nach Maß. 14 Tage nach der 3:5-Niederlage gegen die Schweiz hat die deutsche Nationalmannschaft wieder zu ihrer gewohnten Form zurückgefunden: Mit dem 1:0-Sieg gegen Portugal ist ihr der Start in die Fußball-Europameisterschaft geglückt.

Sonntagszeitung: Erlösung mit Mario Gomez – Mit Glück und Neuer das 1:0 verteidigt.

Der Sonntag: Löws glückliches Händchen. Das Schicksal meinte es an diesem Abend gut mit Mario Gomez.

Spanien

El País: Gómez von der Nullnummer zum Torschützen: Der Stürmer lieferte eine miserable Partie, verhalf den Deutschen aber mit einem Kopfballtor zum Sieg. Portugal war phasenweise das bessere Team.

El Mundo: Das war nicht die deutsche Elf, die bei der EM vor vier Jahren das Finale erreicht hatte. Als Herausforderer für den Titelverteidiger Spanien waren die Deutschen wenig überzeugend.

As: Wieder einmal Mario Gómez! Deutschland wankte, aber es fiel nicht. Die Portugiesen lieferten in der Schlussphase eine großartige Partie und hätten ein Remis verdient gehabt.

Neuer NIKE-Spot mit EM-Stars Mario Götze, Mesut Özil und Franck Ribery

Nike hat seinen neuen Spot zur EM 2012 in Polen und der Ukraine veröffentlicht. Mit dabei: die Protagonisten der EM im Sommer 2012. Vorneweg die deutschen Nationalspieler Mesut Özil und Mario Götze. Aber auch die Holländer Wesley Sneijder und Strootman, der spanische Real-Torwart Iker Casillas, Bayern-Star Franck Ribery, Cristiano Ronaldo und weitere Superstars posieren für den Sportartikelhersteller.

http://www.youtube.com/watch?v=QMv8g8CO4cQ