Gruppe B: Portugal schlägt Dänemark

In der bleibt es spannend. , mit einer 0:1-Pleite gestartet, besiegte am frühen Abend mit 3:2 (2:1). Die Portugiesen waren über die gesamte Spielzeit optisch überlegen, ließen aber den nötigen Biss im erspielen von Torchancen vermissen. Gelang es dann mal die gut stehende Defensive der Dänen zu überwinden, scheiterte vor allem der enttäuschende Christiano Ronaldo an seinen eigenen Nerven. Dennoch ging die Mannschaft um Trainer Bento verdient mit 2:0 in Front. Pepe per Kopf (24.) und Helder Postiga (36.) ließen die Weißen jubeln. zeigte wie bereits gegen die Niederlanden deren Kaltschnäuzigkeit und nutze die einzigen Unaufmerksamkeiten der portugisischen Hintermannschaft zum 1:2 und 2:2 durch Bendtner (41., 80.). Als niemand mehr damit rechnete kam Portugal zum verdienten, aber hart erkämpften 3:2-Siegtreffer durch Varela (87.).

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.