FIFA-Weltrangliste: Spanien weit vor Uruguay und Deutschland, Gruppengegner Portugal schwächelt

Welt- und Europameister führt weiterhin unangefochten die FIFA-Weltrangliste an und baute seinen Vorsprung auf die Verfolger weiter aus. Uruguay überholte die deutsche Fußball-Nationalmannschaft auf den zweiten Rang und erzielte damit die beste Platzierung seit Einführung des Rankings.

Innerhalb der ersten zehn Fußball-Nationen machten auch Brasilien (5. Platz, plus 1), (6, plus 1), Argentinien (7, plus 2) und (9, plus 1) Plätze gut. Fünf Plätze hinunter ging es für den ersten deutschen Gruppengegner , das nach einem torlosen Unentschieden gegen Mazedonien und einer 1:3-Niederlage gegen die Türkei fünf Plätze einbüßte und aktuell auf Rang 10 liegt.

Gruppe B stark, Gruppe A schwach

Im Vorfeld der anstehenden Europameisterschaft in Polen und der Ukraine lohnt sich ein Blick auf die Stärkeverhältnisse in den vier Vorrundengruppen. Mit , den Niederlanden, Portugal und Dänemark sind sämtliche Teams der Gruppe B in den Top 10 klassiert. Ebenfalls als stark zeigt sich die Gruppe C mit Spanien, , Italien und der Republik Irland, deren Teams alle unter den Top 20 stehen. Die statistisch schwächste Gruppe bildet die Gruppe A mit Russland (13.), Griechenland (15.), Tschechische Republik (27.) und Polen (62).

Für die aktuelle Ausgabe der wurden 115 Spiele neu berücksichtigt. 28 davon sind Qualifikationsspiele für die WM 2014, die restlichen 87 Freundschaftsspiele. Sämtliche Partien des OFC-Nationen-Pokals, der zurzeit auf den Salomon-Inseln ausgetragen wird, werden in der Juli-Ausgabe der berücksichtigt.

Die nächste FIFA-Weltrangliste erscheint am 4. Juli 2012.

FIFA-Weltrangliste vom 6. Juni 2012

Rang Nation Punkte
1. Spanien 1456
2. Uruguay 1292
3. Deutschland 1288
4. 1234
5. Brasilien 1155
6. England 1145
7. Argentinien 1137
8. Kroatien 1053
9. Dänemark 1019
10. Portugal 996
11. Chile 994
12. Italien 977
13. Russland 975
14. Frankreich 964
15. Griechenland 953
16. Elfenbeinküste 943
17. Schweden 910
18. Republik Irland 907
19. Mexiko 889
20. Kolumbien 880
21. Schweiz 868
22. Paraguay 833
23. Japan 822
24. Australien 820
25. Ghana 818
26. Norwegen 787
27. Tschechische Republik 771
28. USA 767
29. Bosnien-Herzegowina 756
30. Slowenien 742
52. Ukraine 572
62. Polen 518

Quelle: FIFA.com

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.