Eine Prognose zum ersten EM-Halbfinale Portugal vs. Spanien

Im ersten der Fußball-EM 2012 trifft am Mittwoch um 20.45 Uhr in Donezk der Welt- und Europameister Spanien auf die Nachbarn aus Portugal.

Spanien EM 2012

Die noch ungeschlagenen Spanier (drei Siege, ein Unentschieden) treffen im iberischen Derby auf defensivstarke Portugiesen (drei Siege, eine Niederlage) mit ihrem Real-Star Christiano Ronaldo. Wir sprachen mit dem spanischen Fußballfan Andrés Tapia über die Halbfinalpartie seines Heimatlandes, seine Befürchtungen ohne Nummer 9 und seine Hoffnungen auf Del Bosque.

Andrés, klare Sache für , oder?

Im Halbfinale der EM sind wir an einem Punkt an dem immer besser und Spanien immer schlechter wird. ist nicht mehr das Team, dass nur aus einem Ronaldo besteht, der es mit egoistischen Alleingängen versucht und die Mannschaft vernachlässigt. Sie sind ein richtiges Team mit einer der besten Defensiven und einer trefflichen Offensive, die an einem guten Tag jeden schlagen kann.

Und Spanien?

Spanien ohne Villa und ohne Nummer 9 ist sehr seltsam. Sie haben den Ball, aber es passiert nichts. Sie spielen zu viel durch die Mitte und eröffnen das Spiel zu oft über Raúl Alba oder Álvaro Arbeloa. Es gibt keine Real-Flügel und das Spiel ist zu sehr darauf fokussiert den Ball durch die Mitte zu spielen und zu warten bis etwas passiert. Aber gegen die defensivstarken Portugiesen wird das nicht so leicht funktionieren wie gegen Frankreich im Viertelfinale.

Deine Hoffnung?

Ich hoffe, Vicente des Bosque macht sich seinen Plan und entscheidet sich für neue Flügel, vielleicht Pedro, vielleicht Navas, vielleicht beide. Wir werden sehen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.