Deutschlands und Italiens Nationalhymnen zur Einstimmung

Nationalhymnen beider Mannschaften vor dem Anpfiff der Länderspiele gehören zum Fußball wie Abseits und Siegtreffer. Zur Einstimmung auf das zweite der EM 2012 zwischen Deutschland und Italien haben wir euch beiden Hymnen zum Reinhören und Mitsingen herausgesucht.

Die Hymnen, die im Fußball schon vor dem Ersten Weltkrieg erklangen, seien „eine feierliche Einstimmung auf ein Großereignis, die auf einen fairen sportlichen Wettkampf zweier befreundeter Nationen hinweist”, sagt Sporthistoriker Karl Lennartz von der Sporthochschule Köln. Im Gegensatz zu Khedira, Özil oder Boateng, die die Hymne nicht mitsingen, steht bei den Italienern ein wahrer Sänger im Tor. Italiens Kapitän Gianluigi Buffon singt die Nationalhymne so inbrünstig wie kein anderer.

Deutsche Nationalhymne

Die deutsche Nationalhymne besteht seit 1991 ausschließlich aus der dritten Strophe des Deutschlandliedes von August Heinrich Hoffmann von Fallersleben. Die Melodie stammt aus der früheren Kaiserhymne „Gott erhalte Franz, den Kaiser“ von Joseph Haydn.

Italienische Nationalhymne

Die italienische Nationalhymne lautet Fratelli d’Italia (Brüder Italiens) und deren Text stammt von Goffredo Mameli, die Melodie entstammt der Feder von Michele Novaro.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.